Käfigreinigung bei Milben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Käfigreinigung bei Milben

      Hallo ihr Lieben,

      vor ein paar Tagen habe ich bei meinem Zwerghamster eine kahle Stelle im Fell entdeckt und bin daraufhin heute direkt zum TA. Dieser hat Milben diagnostiziert und der Kleinen auch gleich einen Mittel dagegen aufgetragen. Welche Milbenart es ist, weiß ich leider nicht, jedoch krabbelt in Hammis Käfig oder an ihr selbst nichts Sichtbares herum.

      Jetzt frage ich mich, wie ich bei der Käfigreinigung vorgehen soll, um die Viecher schnellstmöglich loszuwerden.
      Reicht ein Austausch des kompletten Streus oder muss man tatsächlich alle Holzgegenstände ausbacken/einfrieren etc.?
      Wird man überhaupt jemals alle Krabbeltiere los?

      Außerdem würde ich mich über ein paar Tipps freuen, was ich der kleinen Maus unterstützend füttern könnte, um ihr Imunsystem zu stärken.

      Viele Grüße
      HammiHamster :)
    • Naja so lange du nicht weißt, welche Milben es sind, ist das schwer zu sagen.
      Bei Saugmilben sollte man sogar die ganze Wohnung behandeln, bei Demodex wäre eine Komplettreiniging dagegen kontraproduktiv und kann die Symptome verschlimmern.

      Ich finde es komisch, dass nirgendwo Milben gefunden wurden, aber dagegen behandelt wird. Wie hat der Tierarzt das denn dann überhaupt festgestellt?
      Kahle Stellen können ja auch andere Ursachen haben.
      Liebe Grüße,
      Jacky
    • Gerade bei Milben ist es wichtig zu wissen, um welche Milbenart es sich handelt.
      Demodex-Milben z.B. leben in der Haut des Hamsters. Eine Gehegereinigung ist bei denen völlig überflüssig und sogar kontraproduktiv, denn durch die Reinigung wird der Hamster gestresst und sein Immunsystem weiter geschwächt - und die Milben bekommt man durch Reinigung eh nicht weg.
      Also bevor man irgendwelche Maßnahmen ergreift, bitte erstmal genau feststellen lassen, welche Milben das sein sollen.
      :kerze1: Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela, Malya, Nalin, Yumi und Poncho (Robos), Miss Sherlock und Käpt'n Migues (Hybriden)
    • Ich glaube das Problem ist evtl. dass der TA erstmal sporadisch auf Milben behandelt hat, um zu schauen ob es anschlägt. Das spricht nicht gerade für den TA, ich weiß, aber in meiner Gegend hatte kein anderer geöffnet, weshalb ich diesen ausgewählt habe, um nicht so tatenlos herum zu sitzen. :/
      Jetzt hat der Hamster das Gegenmittel ja schon bereits am Körper. Lassen sich dann die Milben überhaupt noch irgendwie feststellen wenn ich im Gehege nichts finden kann?
    • Wenn man so rein gar nichts findet, dann lässt die Milbe, wenn es eine sein sollte, natürlich nicht bestimmen. Die Bestimmung ist aber wichtig, da nicht alle Milben gleich behandelt werden. Die Vorgehensweise ist sehr unterschiedlich. Du könntest jetzt natürlich einfach das Gehege ausräumen , desinfizieren und die gesamte Einrichtung abwaschen und ausbacken. Ist aber alles für die Katz wenn es eine Saugmilbe ist. Für das Tier ist es natürlich immer Stress und könnte auch eine unnötige Behandlung sein. Daher wäre es wirklich wichtig das zu wissen. Einen Tip dazu kann ich dir gerade nicht geben.
      Liebe Grüße Regina