Ohrenentzündung (Otitis extern) - Brauche Rat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ohrenentzündung (Otitis extern) - Brauche Rat

      Hallo zusammen,

      ich hatte heut Nachmittag festgestellt, dass meine Zwerghamster Dame Ausfluss aus dem rechten Ohr hat. Sie ist zwei Jahre alt und ein Hybride.
      Hab sie also eingepackt und bin zum Tierarzt gefahren. Da ich hier noch nicht so lange wohne, war ich bei dem Tierarzt noch nie. Er ist sehr gut im Inet bewertet und ich dachte, ich versuche es da mal.
      Meine Tierärztin in der anderen Stadt hat nämlich Donnerstagnachmittag immer zu.

      Da sie nicht handzahm ist, war die Untersuchung für sie gar nicht schön.
      Diagnostiziert wurde eine Ohrentzündung (Otitis extern). Sie hat keine Anzeichen von Kopfschiefhaltung, Gleichgewichtsproblemen etc, so dass der Arzt lieber mit Tropfen behandeln möchte als mit oralen Medis.
      Habe Surolan bekommen, das ich ihr zweimal am Tag ins Ohr geben soll.
      Habe es eben das erste Mal verabreicht. Problem ist halt wirklich auch, dass sie nicht zahm ist und das Festhalten ein Problem ist. Irgendwann waren die Tropfen aber im Ohr. Sie hat sich dann wie eine Wilde ins Sandbad geworfen, gequiekt und minutenlang geputzt. Dadurch hat sie das surolan komplett über die rechte Gesichtshälfte verteilt.
      Nun ist sie schlafen gegangen.
      Habe nochmal recherchiert und gelesen, dass viele schlechte Erfahrungen mit Surolan bei Hamstern gemacht haben, weil es wohl sehr stark juckt. Grad auf behaarten Bereichen soll es ganz schlimm sein.
      Sie hat sich das Zeug ja nun überall ins Gesicht geschmiert und ich habe Sorge, dass sie nun Probleme kriegen wird.
      Hat hier jemand Erfahrung mit Surolan?
      Ich überlege, ob ich morgen nicht doch noch zu meiner anderen Tierärztin fahre und mir von ihr Rat hole. Ist natürlich auch wieder mega Stress für die Kleine. Aber vll haben die ein anderes Mittel, das besser verträglich ist.
      Habt ihr einen Rat, welche Tropfen man alternativ geben könnte?

      Danke für eure Hilfe.

      LG
      Becks
    • Hallo Becks,

      ich glaube, hier herrscht Urlaubszeit :pfeifen:

      Auf jeden Fall solltest du sie nach dem Tropfen auf ein Froteehandtuch setzen, damit dieses den Überschuss aufsaugt und nicht so viel im Fell landet.

      Eine lokale Behandlung ist ja schon erst einmal schonender. Vielleicht hat sie es ja bald geschafft.

      In der Krankenecke oben angepinnt findest du auch Tipps zum Halten, falls du da noch was gebrauchen kannst.

      Gute Besserung :daumendrueck:
      lg, Svenja und Jockel