Futterpflanzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • huhu Claudia, die sehen wirklich gut aus ^^

      Ich frage mich nur gerade, ob sie auch unegspritzt sind. Die werden doch nicht als Futter- sondern Zierpflanze angeboten, oder?
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Filly, Knut, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Max&Moritz schrieb:

      Natürlich sind es Futterpflanzen, verfüttere doch keine Zierpflanzen.
      ah! Nein, hätte ich dir eigentlich auch nicht zugetraut ;) - konnte mir aber fast nicht vorstellen, dass Aldi explizite Futterpflanzen anbietet.

      Das ist ja wirklich richtig klasse :thumbsup:
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Filly, Knut, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Patze schrieb:

      Könnt ihr die Pflanzen mal bennenen und sind sie alle für Hamster geeignet???

      Lieben Gruß
      Links Grünlilie, Mitte Golliwoog, Rechts Katzengras.
      Alle sind für Hamster geeignet.

      Ich zerteile die Planzen immer und pflanze diese in kleine Töpfe. So bekommt jede Fellnase etwas ab.

      Gerne wird auch nur Rasenmäher oder Ausgraber gespielt. Bei einigen Fellnasen ist es auch nur Deko und bleibt Deko.

      Unsere Robos sind alle verrückt nach Futterpflanzen. Willi interessiert sich nur für den Golliwoog. Knabbert hin und wieder mal dran, nur in unserem Urlaub spielte er wilde Sau. Dieses Pflänzchen darf sich jetzt auf der Fensterbank erholen. Unser Charlie sass immer mitten in der Pflanze und schaute sich die Gegend an. Jede Fellnase reagiert anders auf die Pflänzchen.

      Man kann auch es auch geerntet ins Schälchen geben. Da geht allerdings der Spassfaktor verloren.
      Liebe Grüße Claudia
    • Topenga & Groot ♡ schrieb:

      Und die sind ganz sicher nicht behandelt?
      Als Bio sind sie ja nicht ausgewiesen (sind sie in den Tierhandlungen aber auch nur selten bis nie)
      Da sie im verlinkten Prospekt aber ausdrücklich als Futterpflanzen ausgewiesen sind, unterliegen sie damit auch dem Lebensmittelgesetz und dürfen genau wie Kräutertöpfe nicht mit Mitteln behandelt sein, die bei Zierpflanzen sehr wohl eingesetzt werden dürfen.
      Gilt für die Pflanzen genauso wie für das Substrat, in dem sie stecken.

      Beim Umtopfen deshalb auch nur Bio- Anzucht- oder sogenannte Kräutererde verwenden.
      Ich backe meine Erde aus, denn auch darüber schleppt man sich Parasiten ein. 15 Minuten nach Erreichen einer Temperatur von 100°C (Ober- und Unterhitze, keine Umluft wählen) reichen aus.
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Filly, Knut, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!