Hamster benutzt Laufrad als Toilette

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hamster benutzt Laufrad als Toilette

      Hallo ihr lieben :)

      Mein neuer Zwerghamster Fridolin lebt jetzt seit einer Woche bei mir, hab ihn aus dem Tierheim. Er wurde dort Tierärzlich begutachtet und ist wohl soweit gesund. Nun ist es so das der kleine immer nur in sein Laufrad uriniert, welches ich dann regelmäßig mit Essigwasser vorsichtig reinige. ( das Rodipet korklaufrad) er putzt und kratzt sich ziemlich viel, aber auch das tut er ausschließlich wenn er im Laufrad ist. Gestern hat er nach ausgibigen putzen und kratzen im Rad Fell verloren? 8| Futter und Einstreu habe ich vor seinem Einzug sicherheitshalber eingefroren. Untermieter wird er wohl keine haben. Bin ziemlich sicher das seine unsauberkeit der Grund ist und das es vielleicht die Haut reizt oder sowas. Aber was kann man denn in so einem Fall noch tun außer das Rad zu reinigen? Bin dankbar für jeden Tipp
    • Hallo Yuna,
      dagegen kannst du gar nichts tun. Das Zwerg ihr Rad als Toilette nutzen ist nichts ungewöhnliches, dass machen sehr viele Zwerge.
      Das ständige kratzen und putzen wird Stress bedingt sein. Er ist ja erst eine Woche bei dir. Das ständige reinigen des Rades, kann gerade in der Anfangszeit, für noch mehr Stress sorgen.
      Liebe Grüße, Melle
    • Hallo Melle,

      Danke erstmal für die schnelle Antwort. Also ich hatte als Kind schon mal zwei Zwerghamster gehabt. Er ist aber der erste der dieses Verhalten an den Tag legt. Ich wusste aber schon das viele Hamster das so machen. Nur das kratzen und putzen in diesem Zusammenhang hat mir wirklich Sorgen gemacht. Ich habe aber auch mal gelesen das die sich häufiger kratzen wenn die Hygiene schlecht ist, er rennt ja dann ständig durch seinen Urin, wenn er sein Geschäft ausschließlich im Laufrad macht. Wird es dann nicht eher schlimmer wenn ich sein Laufrad nicht häufig reinige? Das müffelt ja auch irgendwann. Habe jetzt aber auch festgestellt das er sich durchaus umorientiert wenn das Laufrad mal nicht im Gehege steht.
    • Eine gemütliche Kuschelecke unmittelbar hinter dem Rad vermeidet solch eine Wildpinkelei oftmals, besonders, wenn ebenso leicht zu erreichen eine Ecke mit Sand angeboten wird.

      Gerade am Anfang ist Radpinkeln aber gar nicht so selten und ein Zeichen von Verunsicherung.
      Man wäscht es dann am besten nur oberflächlich mit einem Lappen ab, bis sich das Gepinkel gibt. Hat der Zwerg an Sicherheit gewonnen, kann man es dann unter fließend Wasser abspülen, bisschen geruchsneutrale Waschlotion einsetzen, nochmals gründlich spülen und fertig.

      Geschickt ist es auch, solange ins Rad gepinkelt wird, täglich etwas davon mit einem Fitzel Toiletenpapier abzutupfen und dies dort zu deponieren, wo der Zwerg besser pipillieren sollte - wie oben beschrieben ganz in der Nähe des Rades, neben einer gemütlichen Kuschelecke.

      Mit ein bisschen Geduld klappt das schon <3 Viel Spaß mit deinem Fridolin :juppie:
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Hallo liloba,

      Vielen Dank für die Tipps! :) vielleicht braucht Fridolin ja wirklich noch eine kuschelecke um sich ein bisschen mehr heimisch zu fühlen. Ich finde es ist auch eine gute Idee etwas von der Pfütze in seine richtige Toilette zu tun. Mal sehen ob es dann besser wird. Unter fließendem Wasser würde ich das Rad aber eher nicht waschen, mehr als feucht abwaschen geht nicht. Die Lauffläche ist mit Kork ausgekleidet. Die wäre dann hin. Mittlerweile hat er aber noch eine Pippiecke im mehrkammern Haus angelegt. Ist ja schon mal ein gutes Zeichen ^^
    • huhu,

      ich halte meine Korkäder unter den heißen Wassersterahl, drehe die Trommel dabei eine Runde lang und stelle das Rad dann rasch so, dass es abtropfen kann. Nach ein paar Sekunden schrubbe ich die Lauffläche mit einer Nagelbürtse und parfümfreier Waschlotion darauf kurz ab, wiederhole den Spülvorgang und tupf die Korkfläche nach dem Abtropfen noch ein bisschen mit dem Tuch trocken. Das klappt wirklcih gut. Ich habe meine jahrelang in Gebrauch, und sie sehen immer noch gut aus :)

      Mit Essigwasser bearbeite ich es, wenn es ein neues Tier eingewechselt bekommt - dazu hat der Essiggeruch dann Zeit, sich wieder zu verflüchtigen. Hamster haben ja viel feinere Nasen als wir und empfinden den Geruch sicher als richtig stark :whistling:
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Das Laufrad häufig zu waschen und dazu mit starkem Essig führt meiner Meinung nach eher dazu, dass der Hamster noch öfters in Rad macht um seinen Eigengeruch zu verbreiten 8|
      Lilobas Tipps finde ich sehr gut :) Ich hab die Räder immer mit heißem Wasser und einem kleinen Schwamm gereinigt. Das Rad natürlich nicht fluten, sondern so wenig Wasser wie möglich benutzen und dann auf der Heinzung trocknen lassen :)
      Mehr als ein mal die Woche würde ich es aber nicht reinigen und in der Eingewöhnungsphase lieber noch seltener. Also alles zwei Wochen zum Beispiel. Für den Hamster ist zu viel Reinlichkeit schlimmer als ein bisschen zu wenig. Natürlich soll es nicht verdreckt sein, aber man reinigt ja zum Beispiel nur bei Parasitenbefall oder Tod des Tieres das ganze Gehege und sonst immer nur die Pipiecke bzw Pipiecken :)
      Zu häufiges Reinigen führt, wie oben beschrieben, zu Stress und zu häufigem Putzen und/oder starkem markieren. Kann es sein, dass dein Zwerg beim markieren Fell verloren hat? Mein Groot hat seine Duftdrüse oft so stark am Laufradfuß gerieben, dass er dort Fell verloren hat. Abgewöhnen konnte ich das Laufradpiseln leider noch keinem meiner Zwerge, da hatte Liloba scheinbar mehr Erfolg :thumbsup:
      "Fortes fortuna adiuvat" - Den Mutigen hilft das Glück
    • Hallo nochmal ^^

      Danke für eure Tipps, dann mache ich das Laufrad jetzt nicht mehr so oft sauber. Vielleicht hilft ihm das. Ob er Fell beim markieren verliert kann ich nicht so genau sagen. Wenn ich ihn von weitem beobachte sehe ich gelegentlich das er in dem Laufrad markiert, hauptsächlich putzt er sich aber darin und läuft natürlich seine Runden... Oft liegt er nach dem Laufen auch einfach nur da, das sieht manchmal aus, als würde er gerade ein Nickerchen machen. Fell verliert der kleine Mann aber definitiv noch immer. Es rieselt dann wie Löwenzahn Samen aus dem Laufrad wenn er nach dem putzen wieder losrennt. Ich weiß Ferndiagnosen sind eher schwierig und im Zweifelsfall muss ich dann mit ihm zum Arzt, was ich ihm aber gerade nicht so gern zumuten möchte. Ich würde es jetzt noch eine weile beobachten. Möglicherweise ist es stressbedingt? Ich habe auch schon mal überlegt ob es an der Einstreu liegt, oder einem Nährstoffmangel? ?(
    • Yuna schrieb:

      Ich weiß Ferndiagnosen sind eher schwierig und im Zweifelsfall muss ich dann mit ihm zum Arzt, was ich ihm aber gerade nicht so gern zumuten möchte. Ich würde es jetzt noch eine weile beobachten. Möglicherweise ist es stressbedingt? Ich habe auch schon mal überlegt ob es an der Einstreu liegt, oder einem Nährstoffmangel?
      Wenn du auf Nährstofmangel tippst: Was genau fütterst du denn für eine Mischung?
      Und was bekommt er an Frischfutter?

      Stressbedinger Haarausfall ist zwar nicht auszuschließen - die wenigsten Hamster reagieren aber gleich so.

      Grundsätzlich kann man zur Unterstützung der Haut und des Fells auch Bierhefe (1 Messerspitze täglich) in ein bisschen Joghurt einrühren.
      Dazu würde ich aber vorab klären, ob er generell richtig ernährt wird.

      Gehegegröße und Einrichtung spielen beim Faktor Stress auch eine Rolle. Wie sieht Fridolins Behausung denn aus? Was für eine Streu hat er?
      Stell doch mal Fotos ein, damit das auch noch im Blick hat.

      Wenn er vor deiner Übernahme bereits tierärztlich untersucht wurde, kann eine Pilzinfektion ja eigentlich ausgeschlossen werden. Aber wenn der Anfangsstress vorbei ist und Ernährung und Haltungsbedingungen okay sind, ohne dass sich das Fellproblem gibt, sollte er vielleicht doch noch einmal untersucht werden.
      Weiß man, wie alt er ist?
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von liloba ()

    • Also Fridolin bekommt das "Getzoo Zwerghamster Lightfutter" Er ist laut Tierheim 8 Monate alt. Und er bekommt jeden Tag etwas Frischfutter, ( Gurke, Zucchini, Brokkoli, grüne Paprika, Salat) ich vermute das er ein Hybrid ist, darum versuche ich ihm nach Möglichkeit keinen Zucker zu füttern. Ich gebe ihm auch gerne mal zur Bestechung getrocknete Mehlwürmer oder ein Stückchen Haselnuss. Was die Einstreu angeht muss ich zu meiner Schande gestehen das es eine Billige ist und das Heu auch :/ ich würde das auch gerne nach und nach ändern, um ihn nicht großartig zu stressen. Meine Familie sieht das alles oft nicht so streng. Ich wurde schon für verrückt erklärt, weil ich ein großes Aquarium für Fridolin wollte. Leider war aber auch das nicht ganz so wie es sein sollte nur 120×40 Als ich meinte das dieses noch nicht ausreicht kam nur der Spruch "der Hamster braucht ja ein Navigationsgerät damit er sich nicht da drin verläuft." Ich habe meinen Freund gebeten das er mir noch nachträglich einen Deckel, sowie einen richtig großen Freilauf baut. Am besten so, das Fridolin selbst entscheiden kann, ob er rein will oder nicht. Was er sonst so hat: (mehrkammern Haus von Rodipet, Rodipet Laufrad 27cm, Sandbad von Getzoo, Badesand von Rodipet, und ein Keramikhaus. Nach und nach bekommt er aber auch noch mehr Einrichtungsgegenstände. (Korkröhre, Wurzeln, eine Ebene usw) wenn ich weiß wie man hier Fotos einstellt würde ich das machen. Sry für den Roman :whistling:
    • wegen den Reaktionen in deinem Umfeld: das ist ganz normal. Es gilt halt immer noch das Klischee "kleines Tier = kleines Gehege". Und im Zoofachhandel bekommt man ja auch kein artgerechtes Gehege (außer bei den Fischen). Meine Familie und mein Freund fanden das am Anfang auch übertrieben. Besonders meine Mutter. Sie hatten als sie Kind war Schweine, Kaninchen, Hühner und Katzen. Wenn da eins krank war wurden sie "erlöst". Seit längerer Zeit aber sind meine Familie und mein Freund total begeistert von den Gehegen und stellen immer interessiert Fragen und wollen die Hamster sehen :biggrins:
      Die Generation meiner Mutter hatte es oft sehr schwer und da hat das Essen manchmal nicht mal für die Menschen gereicht. Die haben ein anderes Verhältnis zu Tieren und empfinden vieles als übertrieben. Hamster operrieren zu lassen zB findet meine Mutter ganz schlimm. Da sagt sie: das arme Tier versteht das doch gar nicht. Das sehe ich anders :nettnein:
      Deine Familie und Freunde werden sich auch daran gewöhnen und so mancher wurde schon überraschend mit dem Hamsterfieber angesteckt :herzhuepf:
      "Fortes fortuna adiuvat" - Den Mutigen hilft das Glück
    • Na dann bin ich froh das ich da nicht alleine bin und andere solche Reaktionen auch kennen. ^^ Mein Freund sagt immer das der arme Fridolin wie eine Frikadelle aussieht. :| ...Etwas habe ich mich doch geschämt zu schreiben das Fridolins Gehege nicht groß genug ist. Mein Freund und ich hatten anfangs auch darüber nachgedacht, ob wir einen Aquarienverbund daraus machen sollen. Hatten dann aber die Sorge das es nicht klappt und vielleicht sogar etwas zu Bruch geht. Topenga & Groot was hast du denn für ein Gehege, wenn ich mal so neugierig sein darf? Hab mal einige Bilder von "Naturgehegen" gesehen und die finde ich immer richtig toll :) Und hast du, oder auch jemand anders hier eigentlich Erfahrung damit an ein Aquarium "anzubauen" ? Ach ja, Fridolin markiert inzwischen alles ganz ausgiebig. Eventuell verliert er dadurch tatsächlich etwas Fell.
    • Yuna schrieb:

      Sry für den Roman
      ganz im Gegenteil hätte ich sogar noch eine Frage :D
      Hatte Fridolin schon Auffälligkeiten am Fell, als er zu dir kam, oder war da noch komplett alles in Ordnung?

      Bilder wären natürlich hilfreich.

      120x40 ist doch schon eine schöne Größe für den jungen Zwergenmann und auch mit allem Wichtigen ist er ja Bestens ausgestattet <3
      Größer geht natürlich immer und Dauerauslauf ist ein Traum für jeden Hamster, aber deiner Beschreibung nach hat er sicher keinen Stress durch zu dürftige Haltung.
      Röhre und Ebene dürften natütlich trotzdem zeitnah folgen, denn sie bieten neben den Häuschen zusätzlich Schutz, den Hamster mögen :wolkesieben:

      Wenn du Pilz- und Milbenbefall ausschließen kannst, gäbe es noch weitere Ansätze auszuprobieren.
      Einen Nährstoffmangel kannst du bei deiner Fütterung ausschließen. Trotzdem hilft manchmal eine Futterumstellung weiter. Dazu eignet sich die Futtermischung nach kipi.

      Aber erst einmal würde ich das Augenmerk auf die Streu richten. Das kann wirklich sein, dass diese zu sehr reizt. Neben Fellproblemen kann es auf Dauer auch zu Augenreizungen kommen.
      Eine wirkliche gute, reizarme und buddelfähige Streu ist die hier: Allspan classic

      Der große Ballen taugt dazu, richtig schön hoch einzustreuen (die Streu brauchst du nicht ausbacken/einfrieren) und der Preis (Portokosten sind da schon mit drin) relativiert sich total, wenn du umrechnest, wieviel dich die entsprechende Menge kostet, wenn du sie in kleinen Portionen anschaffst, die dann eventuell nicht einmal qualitativ überzeugt.
      Bei der Menge des Allspan-Ballens bleibt nach dem Einstreuen sogar noch genug für anfallende Teilreinigungen übrig.

      PS: In den Postshops findet man für ein paar Euro richtig schöne dicke Papprollen, so genannte Posterrollen - die tun es für den Anfang auch. Man kann sie auf das gewünschte Maß zurechtsägen - aber Hamster flitzen auch sehr gern der kompletten Länge nach durch.

      Ein Brett aus Pappelholz kannst du dir im Baumarkt nach Maß zurechtsägen lassen. Dazu einen Rundholzstab mit 1 cm Durchmesser aus dem Regal dür die Zierleisten, zurechtgesägt auf Wunschhöhe für die Ebene, mit Holzleim anpappen,fertig ist die Ebene ^^
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von liloba ()

    • Huhu,
      ich habe Aquarienverbunde...einfach jeweils eine Seitenscheibe herausgetrennt, aneinandergeschoben und die Lücken mit Leisten verschlossen.
      Zum Silikonieren aber bitte immer Aquariensilikon verwenden!
      Wenn du magst, schau mal in meine Hamstergeschichte Moin Moin aus Ostfriesland :)
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Hallo :)

      Danke dir lioba für die Einstreu Empfehlung, ist bei uns leider etwas kompliziert mit dem Paketdienst. Und so einen 20 KG Sack könnte ich alleine gar nich hier hoch tragen. Hatte Glück und konnte jemanden überreden mit mir zusammen Marken Einstreu zu kaufen. Alleine hätte ich niemals die 15 KG vom Fleck bekommen :ichnein: Posterrollen zu benutzen ist auch eine Klasse Idee, hab ja schon Angst das Fridolin eines Tages in einer Klo Papier Hülse stecken bleibt... :panik:
      Hallo Knuspernase hab mal in deiner Hamstergeschichte gestöbert, deine Gehege sehen super aus :wow: wäre toll wenn ich Fridolin auch so ein kreativ eingerichtetes Gehege anbieten könnte :) ich habe zufälligerweise schon den selben Keramik Pilz und deine Smilla sieht meinem Hamster auch sehr ähnlich. :D Fridolin ist aber nahezu komplett Weiß, man kann bei ihm kaum den den Aalstrich erkennen...wie ein kleiner Wattebausch mit knopfaugen. :love:
    • Oh wie niedlich, so ein kleiner Wattebausch :love:
      Da würde ich sehr gern mal Fotos sehen ^^
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Oooohh, er ist wirklich total niedlich, kleine weiße Schneeflocke :boywolke: :herzhuepf: :boywolke:
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Danke Knuspernase ^^ Fridolin würde sich bestimmt auch freuen das ihn so viele süß finden. liloba, ich hatte ganz vergessen deine frage zu beantworten. Also, er hat sich von Anfang an viel geputzt und gekratzt, aber er hat weder Kahle Stellen, noch sonstige Auffälligkeiten. Mittlerweile würde ich sagen, es liegt wirklich an der streu oder der kleine Mann markiert etwas zu dolle. ( er hat vor lauter markieren den Rand vom Laufrad ganz außen leicht abgenutzt.) So richtig ist mir das aber auch erst vor ein paar Tagen aufgefallen. Ist aber bestimmt ziemlich normal das er das tut oder? Und die Streu wollte ich ja eh demnächst mal austauschen um auszuschließen das es an der billigen Streu liegt. Ihm das Wildpinkeln abzugewöhnen hat übrigens noch nicht so funktioniert. :nettnein: es stört mich auch nicht mehr. Aber ich dachte mir ich gebe trotzdem eine Rückmeldung das dass umerziehen bei Fridolin bisher nicht geklappt hat.
    • Huhu :binda:
      An deiner Stelle würde ich zwei gleiche Laufräder kaufen und dann alle ein bis zwei Wochen eins reinigen und mit dem sauberen tauschen. Die Räder brauchen meist 12-24 Std zum trocknen, je nach dem, wie viel Wasser man benutzt. Dann hat er immer eins bei sich im Gehege. Und ich würde nur heißes Wasser und einen Schwamm nehmen und nichts anderes. So bleibt etwas von seinem Duft immer zurück :rotwerd:
      Also lieber nicht 100% sauber, als gar kein Eigengeruch mehr :biggrins:

      Bin gespannt, ob sich was ändern wird :daumendrueck:
      "Fortes fortuna adiuvat" - Den Mutigen hilft das Glück
    • Hallo Topenga & Groot :winke: ich hatte heute vor das nochmal sauber zu machen, aber ich glaube das Fridolin den Braten gerochen hat. Er will gerade nicht so wirklich schlafen gehen. :gruebel: Ich versuche es dann dieses Mal nur mit heißem Wasser. Mit einem zweiten Laufrad muss ich mal sehen, ist bisher alles in allem ganz schön ins Geld gegangen. Aber nichts desto trotz wird wohl noch ein zweites folgen. :yes: Falls er aufhört ins Rad zu machen, werde ich das natürlich mitteilen. Vielleicht hilt die ein oder andere Erkenntnis dann auch künftigen Körnergebern weiter ;)
    • Hallo Yuna,

      bei Fridolin handelt es sich, wie ich sehe, um einen (sehr niedlichen) Campbelmann - sollte es zu einer genetischen Vermischung gekommen sein, so ist er doch rein phänotypisch rundherum campellig ^^

      Diese Zwerge sollten unbedingt direkt nach kipi gefüttert werden, da sie noch stärker als Hybriden, Dsungies und Robos zu starkem Übergewicht neigen, wenn man sie nicht exakt nach ihren Berdürfnissen ernährt. Dieses Übergewicht reguliert sich dann oftmals nur noch unter einer kipi-Mischung (auch nicht mehr der normalen, sondern der explizit gerstenfreien).
      Bei Campbells kommt hinzu, dass sie auch hochgradig diabetes-gefährdet sind. Dies erst einmal mit einer normalen Mischung abzuwarten, kann für die Campbells bedauerlich enden.

      Ich würde Fridolin an deiner Stelle umgehend auf kipi umstellen. Aufgrund seines sichtlichen Übergewichtes direkt auf die gerstefreie Mischung.
      Entgegen deiner Befürchtung leidet er nicht unter einem Nährstoffmangel, sonder ganz klar an einem Überschuss :whistling:
      Dein jetzige Futter nennt sich zwar "light", führt in seiner Zusammensetzung aber leider doch bei etlichen Zwergen, besonders den Campbells, zu erheblichen Problemen.
      Die Zusammensetzung nach kipi vermeidet viele Probleme schon im Vorfeld - reguliert entstandene Ernährungsfehler (übergewicht ist für Hamster sehr ungesund) - und sie schmeckt den Hamstern ganz prima. Sie werden dabei nicht auf Diät gesetzt, sondern erhalten eine auf sie abgestimmte, reichhaltige Saatenmischung, die sich auch positiv auf ernährungsbedingten Juckreiz ausübt.

      Diese bekommt man in der Nagerküche: Zwerghamster Hauptfutter nach kipi

      Nach dem Bestellvorgang bitte noch ausdrücklich ins Kommentarfeld schreiben, dass die Mischung gerstefrei geliefert werden soll.
      Der Anteil von Gerste soll durch Silberhirse ersetzt werden.

      Oder hier bei Mixearam - ebenfalls mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass die Mischung gerstefrei geliefert werden soll, der Anteil von Gerste durch Silberhirse ersetzt. Zwerghamster Hauptfutter nach kipi

      Bei Mixerama könntest du sie auch selbst mischen. Das Rezept dazu gebe ich dir gern über PN.

      Dass Fridolin viel wiegt (vielleicht könntest du ihn mal wiegen, man sieht aber schon rein optisch, dass es zu viel ist), könnte auch den Juckreiz erklären. Beginnender Diabetes oder sich durch das Übergewicht entwickelnde Hormonstörungen beginnen oftmals mit unklarem Juckreiz.
      Hier hilft es nicht, die Futtermenge zu reduzieren, sondern eine Futterumstellung ist dringend erforderlich.
      Nähere Informationen bietet dir dieses Buch: Das kipi-Konzept


      Bis die neue Mischung ankommt, solltest du unbedingt die Gammarus schon einmal aus dem Futter heraussammeln.

      Viel Glück dem kleinen Mann, bei rechtzeitiger Reaktion ist sein Juckreiz hoffentlich bald Geschichte :daumendrueck:

      (Mit ein bisschen Glück beruht das Wildpinkeln im Rad auch auf einem leiblichen Unwohlgefühl, dass sich durch die Futterumstellung wieder legt)
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von liloba ()

    • Hallo @liloba
      Ich hoffe, es ist okay, wenn ich mich hier kurz mit einer Frage einklinke.
      Habe ja schon länger das kipi Futter, was auch sehr gut ankommt!
      Für Smilla sammle ich einfach die paar Gerstekörner aus ihrer Futterration heraus, tue deswegen aber keine Silberhirse hinzu.
      Wird dadurch irgendwie das Mischverhältnis gestört? Das sind im Schnitt so 3 Körner am Abend. Sie bekommt ja trotzdem eine gute Menge Futter.

      Lg und ganz herzlichen Dank ^^
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Hilfe jetzt hab ich wirklich Angst :sehrtraurig: armer Fridolin...ich wusste ja das er ein bisschen pummelig ist. (Er war sogar noch dicker als ich ihn aufgenommen habe. ) aber das es so schlecht um ihn steht?! :ohnmacht: Tausend Dank liloba, für diesen Hinweis! Ich hoffe sehr das ich das wieder hinbekomme. :/ ich wühle mich mal durch das Thema durch, hast mir das ja netterweise verlinkt :top: ich habe nämlich keine Ahnung was kipi Ernährung eigentlich heißt... Zucker vermeide ich ja schon. Eigentlich dachte ich das ich mit dieser Mischung nichts falsch machen kann, da sie auch für Campbells, Hybriden und übergewichtige Zwerge sein soll. :gruebel:
    • Yuna schrieb:

      Eigentlich dachte ich das ich mit dieser Mischung nichts falsch machen kann, da sie auch für Campbells, Hybriden und übergewichtige Zwerge sein soll.
      da bist du leider nicht die einzige, der es mit ihrem Campbell so ergeht. Aber Fridolin ist ja noch jung - und zum Glück hast du keine Mühe gescheut, dich um seine aufkeimenden Symptome zu kümmern <3 Das wird schon wieder :daumendrueck:

      Knuspernase schrieb:

      Für Smilla sammle ich einfach die paar Gerstekörner aus ihrer Futterration heraus, tue deswegen aber keine Silberhirse hinzu.
      Wird dadurch irgendwie das Mischverhältnis gestört? Das sind im Schnitt so 3 Körner am Abend. Sie bekommt ja trotzdem eine gute Menge Futter.
      das passt schon - so genau futtern sie ja schließlich auch nicht genau nach Mischverhältnis :)
      Aber wenn man eine neue Mischung ansetzt, ist es sinnvoll, das Grundverhältnis herzustellen.

      (vielleicht kriegt Smilla ja ohnehin auch mal Silberhirsebüschel spendiert? Da stehen Zwerge ja voll drauf)
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • das ist sehr lieb das du mich so aufmunterst liloba, ich möchte nach Möglichkeit alles richtig machen wenn es um den kleinen geht ^^ ich würde mich sehr freuen wenn du mir das Rezept für die Futtermischung geben könntest, möchte so schnell wie möglich mit der Umstellung anfangen. Hätte nur noch eine blöde Frage was ist PN? :huh:
    • Yuna schrieb:

      Hätte nur noch eine blöde Frage was ist PN?
      ... private Nachricht (mit Klick auf den Nickname gelangst du auf mein Profil und dann zu den Konversationen, aber das brauchst du jetzt nicht - ich starte die Konversation jetzt, wenn du selbst mischen möchtest - mit Klick meinerseits auf deinen Nickname ;) )
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • @liloba Danke dir! Ja, Silberhirse ist eh im Gehege :)
      Nun hab ich ja zwei Hamstis und wollte ungern zwei Mischungen bestellen, daher hab ich die Mischung bestellt, so wie sie ist und sammle die Gerste raus für Smilla, während Piet es so bekommt, wie es ist.
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Achso, dann spielst du freiwillig Aschenputtel ^^

      Wenn man keine Lust dazu hat, kann man auch die Gerste für alle rauslassen, das ist auch in Ordnung - es sind dann noch immer genügend Mehlsaaten vorahnden, die eine Komplettlieferung aller Nährstoffe liefern - die Gerste als Zutat bietet halt nur etwas mehr Abwechslung.
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • @liloba Hihi, ja, so sieht das abendlich aus ;)
      Okay, ja, stimmt, das könnte ich mal so machen...so scharf ist Piet evtl auch nicht auf die Gerste.
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Hallo Nicole @'Knuspernase , so mache ich das auch wieder , ich sammel die gerste auch raus . Von der Sämerei die neue Kipimischung bleibt hier 3/4 liegen , leider auch bei den MH . So das viele von meinen bedenklich an Gewicht verloren haben und sich nur noch vom Frischfu. ernährt haben
      Pate von Hanka :love: und Harmony :love:



      Liebe Grüße Anne und ihre Fellnasen :familie:
    • Anne schrieb:

      Von der Sämerei die neue Kipimischung bleibt hier 3/4 liegen , leider auch bei den MH . So das viele von meinen bedenklich an Gewicht verloren haben und sich nur noch vom Frischfu. ernährt haben
      Was? Das ist mir aber neu - die wird eigentlich so weggeputzt.

      Die Miha verschmähen die Hirse öfter mal, mögen den Rest aber sehr gern. Bei Hirsemuffeln kann man dann diese weglassen und noch etwas andere Komponenten wählen, wie die "alten Weizensorten" und etwas mehr Hülsenfrüchte.
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Hallo Eva @'liloba , meine MH futtern nur die groben Sachen raus alles andere bleibt liegen. Nur Toulouse hat wenig übrig gelassen , aber er mochte am Anfang auch gerne Zwergenfutter.
      Bei den Zwergen sieht es ähnlich aus . Ich weiss auch nicht warum , die so verschnuppt sind .
      Pate von Hanka :love: und Harmony :love:



      Liebe Grüße Anne und ihre Fellnasen :familie:
    • liloba schrieb:

      Achso, dann spielst du freiwillig Aschenputtel ^^
      Das Aussortieren der Gerste war ich leid. :P
      Bei der Bestellung vermerke ich immer, dass ich eine Gerstenfreie Mischung möchte. Alle Fellnasen bekommen Gerstenfrei.

      Bei den Zwergen klappt die Kipi Mischung super. Hier gibt es nur wenige Extras neben dem Hauptfutter. Die Roboline saugt wie ein Staubsauger jedes Kernchen auf.

      Meine MH waren alle mäkelig beim Futter, die suchen sich das Leckerste raus. Den Rest darf KG entfernen. Egal welche Mischung. Da halten auch die Darikolben, Hirsen u.ä. ein Leben lang. Was immer geht sind Erdnüsse und Sonnenblumenköpfe. Ich vermute mal, dass die Extras schon gut sättigen. :pfeifen:
      Liebe Grüße Claudia
    • Das kann natürlich auch sein , wie Claudia das unten beschreibt , das meine von den Extras schon gesättigt sind . Darikolben , Flacks , Erdnüsse , Sonnenblumenköpfe nehmen sie auch sehr gerne und das bleibt dann immer liegen



      von den Futtermischungen von Mixerama , bleibt natürlich auch immer was übrig .
      Pate von Hanka :love: und Harmony :love:



      Liebe Grüße Anne und ihre Fellnasen :familie:
    • Hallo :winke:

      Fridolin macht jetzt nicht mehr ins Laufrad! Ich habe eine Keramikecktoilette in sein Mehrkammernhaus gestellt mit einem papierschnipsel womit ich etwas von seinem Urin aus seinem Laufrad aufgenommen hatte. Wie durch ein Wunder macht er jetzt nur noch brav ins Eckklo :hurra2: an dieser Stelle nochmals danke für eure Tipps :top: auf das kipi Futter habe ich ihn noch nicht umgestellt, sammle aber immer fleißig die Gammarus aus seinem alten Futter und habe mir das Buch bestellt. Bei Mixer**a scheint es etwas komplizierter zu sein die Mischung nach Rezept zu machen? Ich bekomme die Zutaten teilweise nicht unter 500g und am Ende hätte ich dann viel zu viel das dann verdirbt, 8| gibt es da einen Trick oder wie macht ihr das?

      Liebe Grüße euch allen und einen schönen Feiertag :)
    • Yuna schrieb:

      Bei Mixer**a scheint es etwas komplizierter zu sein die Mischung nach Rezept zu machen? Ich bekomme die Zutaten teilweise nicht unter 500g und am Ende hätte ich dann viel zu viel das dann verdirbt, gibt es da einen Trick oder wie macht ihr das?
      Dann hast du vielleicht bei den Einzelzutaten statt beim Mixer geschaut? Im Futtermixer liegt die kleinstmögliche Menge pro Sorte bei 10g.
      Viele Grüße
      Ajdika u.a. mit Shadow und Mojito
    • Huhu,
      bei Mixerama gibt es die Mischung auch fertig :)
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~