Frischfutter Leichen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frischfutter Leichen

      Hallo Allerseits :binda:

      Ich hätte ein paar Fragen rund ums Futter.
      Also, der kleine Fridolin hat wohl so langsam das buddeln für sich entdeckt und ich kann in seinem Haus keinerlei Vorräte mehr finden, Auch wenn er eine sehr großzügige Menge Körner bekommt. Es sieht für mich so aus, als hätte er sich unter seiner Heu Ecke, einen kleinen Tunnel gegraben. An sich finde ich das ganze auch prima das er so aktiv ist, ich befürchte nur, das er da unten nicht nur Körner, sondern auch ein paar Frischfutter Leichen haben könnte. Wie geht man in so einem Fall damit um? Will ihn da ja eher nicht stören und alles kaputt machen. ?(
      So, das nächste wäre, das ich mich gerade auch daran versuche ein paar Futterpflänzchen für den kleinen Plüschemann zu ziehen. Hab das Experiment mit seinem Körnerfutter gemacht, in einem Napf und mit Bimsi Sand. Fängt auch langsam an zu sprießen. Nur er kennt sowas vermutlich noch gar nicht... ist es trotzdem ok ihm das fertig gewachsene zum erkunden mal kurz reinzustellen oder lieber für den Anfang was abschneiden? Und wie viel darf er überhaupt davon futtern?

      So zur letzten Frage, die nicht ganz so direkt das Futter betrifft, :whistling: was genau ist Matschkot und wie erkennt man das?
      Der kleine Mann hatte ein frisches Böhnchen im Rad hinterlassen, das sich ganz leicht zerdrücken ließ und auch auf die Gefahr hin das mich jetzt der ein oder andere Ekelig findet, wollte ich mal fragen ob das Normal ist. :rotwerd:
    • Huhu,
      habe gerade schonmal den Link von meinem damaligen Thread bzgl. Matschkot/Durchfall in einem anderen Thema hinterlassen.
      Füge den hier auch nochmal ein, da sind nämlich auch Bilder dabei, wie das Laufrad bei Smilla damals aussah...und was dann so alles passierte.

      In dem Thread wurde auch beschrieben, dass Köttel, wenn sie gerade ausgeschieden wurden, noch nicht so hart sind und dann durchaus auch vom Hamster plattgetreten werden können (bzw. von KG plattgedrückt).

      Vielleicht hilft dir ja der Thread:

      Neuer Hamster: Durchfall, Matschkot oder normal?

      LG
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Yuna schrieb:

      ich befürchte nur, das er da unten nicht nur Körner, sondern auch ein paar Frischfutter Leichen haben könnte. Wie geht man in so einem Fall damit um?
      Zwerge bunkern selten ihr Frifu, ganz im Gegensatz zu Miha, die in der Regel alles konsequent wegbunkern.

      Wenn dein Zwerg aber doch diese Angewohnheit hat, biete ihm seine Portiönchen kleingeschnibbelt an. Dann kann wenigstens nichts schimmeln, sondern trocknet weg.

      Sinnvoll auch, die Mengen nicht zu groß zu bemessen.
      Sowieso gilt für Zwerge, ihnen etwa 2-3 Sorten Frifu täglich zu geben. Etwa daumenkuppengroße Stücke pro Sorte - das Grünzeug etwa flach Handteller bedeckt. Bei gesteigerten Mengen bekommen sie zu viele Kohlenhydrate über das Frischfutter.
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Danke für den Hinweis @liloba wusste noch gar nicht das Hamster zu viele Kohlenhydrate über das Frischfutter aufnehmen können. Aber gut wieder etwas gelernt, dann gibt es jetzt kleinere Portionen :top:

      Mit einer Sache müsste ich euch allerdings trotzdem noch mal nerven...
      heute Morgen hat Fridolin etwas gemacht was mich sehr erschrocken hat. Ich kam ins Wohnzimmer, hab ihn angesprochen, hab dann das Licht angemacht und der kleine Mann saß wie jeden Morgen in seinem Rad. Scheinbar schlafend (so sehe ich ihn meist am Morgen) und dann der Schock, er fiel aus dem Laufrad in die streu und hat nur herum gezuckt! 8| (seine Augen waren geschlossen) ich habe vorsicht und ruhig mit ihm gesprochen, aber er hat darauf nicht reagiert. Erst als ich behutsam neben ihn in der streu geraschelt habe, war er wieder richtig da und er sah aus als wäre nichts gewesen? ?( er ist auch jetzt gerade wieder munter und sucht Futter.
      Sowas habe ich noch nie mit einem meiner Hamster erlebt. Wusste auch überhaupt gar nicht was ich tun soll. Kann es sein das er einfach geschlafen hat? Oder sollte er dringend zum TA? Mache mir echt Sorgen ;(
    • Das passiert schon mal im Tiefschalf :P Da hat er aber ordentlich vertrauen, wenn er so tief wegratzt :love:
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • oh je, ich dachte er verendet vor meinen Augen! :depp: Jetzt bin ich erleichtert Danke @liloba
      schon seltsam was die zum Teil so machen... mit ihm wird es wohl definitiv nicht langweilig. war ja dann nicht so gut das ich ihn geweckt habe, armer Kerl. :nichthinguck: Frage mich aber was er so geträumt hatte, das er aus dem Rad purzelt ... :kaputtlachen:
      Lasse ihn dann beim nächsten mal einfach weiter schlummern... :hamsterknuddeln: