Ist unser neuer Hamster wirklich so entspannt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist unser neuer Hamster wirklich so entspannt?

      Hallo zusammen,

      gestern ist Balou (Männchen) bei uns eingezogen. Unser erster Dschungare. Ich hatte als Kind mal Goldhamster und hatte die Tiere eher scheu und schreckhaft in Erinnerung. Balou ist ca. 10 Wochen alt und ein echt lustiger Kerl. In der Zoohandlung fauchte er den Pfleger zwar ziemlich an und zitterte die ersten 10 Minuten in der Transportbox, aber nachdem meine Tochter und ich beruhigend auf ihn eingeredet hatten, entspannte er sich und frass genüßlich ein paar Körner. Zu Hause angekommen, verlies er auch nach wenigen Sekunden neugierig die Transportbox und erkundete sein neues Zuhause. Er wohnt in unserem ausgebauten Gäste-/Bastelzimmer im Keller. Hier hat er momentan tagsüber absolute Ruhe. Zwischendrin habe ich immer mal wieder vorsichtig nach ihm geschaut. Gestern Nachmittag ist er um 17h aufgestanden und hat dann wie wild seinen Käfig erkundet und im Laufrad trainiert. Als meine Tochter und ich das Zimmer betreten haben, hat er kurz inne gehalten. Nachdem er unsere Stimmen erkannt hatte, war er wieder ganz entspannt. Er ist zu keinem Zeitpunkt verschreckt in sein Haus gerannt. Als mein Mann nach Hause kam, war er etwas skeptisch und ist in sein Haus gelaufen, um 10 Sekunden später wieder die Nase rauszustrecken und neugierig zu schauen, wer das ist. Nach 5 Minuten lies er sich auch von der Anwesenheit meines Mannes nicht mehr irritieren. Am Abend wollte ich vorsichtig seine Wasserschüssel erneuern, die er auf der Erkundungstour verdreckt hatte. Anstatt sich in eine Ecke zu verkriechen. Saß er genüßlich in der Futterschüssel und schnüffelt an meinen Fingern. Uns hat er bislang auch nicht angefaucht oder ähnliches. Heute morgen schlief er auf dem Bauch im Häuschen und die Füße schauten aus der Tür. Später schlief er mit dem Kopf aus der Tür und ließ sich auch von unserer Putzfrau nicht stören, die im Nachbarzimmer etwas Krach machte. Das Nistmaterial, um den Eingang seines Häuschen vielleicht etwas dichter zu machen, nutzt er bislang nicht. Ist das Verhalten normal oder eine Angstreaktion? Ab wann kann ich mal vorsichtig versuchen, ihm ein Leckerli aus der Hand zu füttern und was würde sich dafür am besten eignen? Frischfutter sollen wir ihm erst in 2 Wochen geben.
    • hallo Bella
      Leckerli würde ich Pinienkerne da kann Kein Hamster wiederstehen! aber nur 1 stück am tag weil die echte fettbombe sind!
      Hybrite sind zu 99% recht schnell entspannt grade die Männer :D
      Futterschüssel? verstreue das futter lieber im Gehege da Hat der Hamster auch eine Aufgabe

      das Schlafverhalten ist am anfang normal die Kleinen kennen das Ja ein Mehrkammerhaus und co nicht die werden ja beim "züchter" in Plastikboxen eingesperrt ohne einrichtung da das A kostet unb B arbeit macht .

      wenn du wilst Stelle dein Hamster und das Gehege doch bei den Hamster geschichten vor ! und keine Angst hier reist Dir keiner den Kopf gleich ab wenn du nicht optimale Haltung hast .

      bekommst bestimmt viele Tips was du besser machen kannst oder was bei dir sehr schön ist


      Grüße
      Helmut &Sabrina und die Hammelbande
      Verwechsel meinen Charakter nicht mit meinem Verhalten....
      Mein Charakter bin ICH, mein Verhalten hängt von Dir ab.


      Helmuts und Sabrinas Räuberbande
      Helmuts&Sabrinas Räuberbande teil 2
    • Moin,
      das Trockenfutter kannst du ab sofort in der Streu verteilen, dafür braucht es keinen Napf. So hat dein Hamster natürliche Beschäftigung. Wir reichen Trockenfutter nur im Napf, wenn wir kontrollieren müssen, z.B. bei Krankheit. Ich nehme an, du hast das Trockenfutter ebenfalls im Laden gekauft? Dann dürfte es aller Wahrscheinlichkeit nach kein gutes Trockenfutter sein. Das gibt es fast nur online zu erwerben.

      Wenn dein Hamster nicht schreckhaft ist, danach sieht es ja aus, kannst du ihm sofort (bzw. nachdem er von alleine aufgestanden ist abends) ein Leckerli reichen. Das kann alles sein, was in der Trockenfuttermischung ist. Aber auch ein Pinienkern, Zucchinikern, getrocknete Paprika etc., etc. Falls dein Hamster der Mut verlassen sollte, und er in ein paar Tagen wieder schreckhaft ist: das ist ganz normal, er muss sich erstmal an die neue Umgebung gewöhnen und kann alle Arten von Verhalten zeigen.

      Damit das Wasser nicht verdreckt, empfiehlt es sich, den Wassernapf auf eine Ebene oder das Hausdach zu stellen. Am Besten nah an der Schlafstätte, falls er tagsüber einen Schluck nehmen möchte.

      Wie Hamster sich ihre Schlafstätte einrichten, ist sehr individuell. Toilettenpapier wird von vielen bevorzugt (in Schnipsel reißen, im Gehege verteilen, holt dein Hamster sich selber rein). Manche holen sich auch Kapokwolle, Moos, Blätter rein. Kapok würde ich nicht als Schote kaufen, dadurch haben sich schon einige Milben eingefangen.

      Die Dsungaren bzw. Hybridenexpertinnen hier im Forum können dir zum Thema Frischfutter bestimmt noch mehr sagen, aber so viel vorweg:
      Frischfutter soll mensch jungen Hamstern nicht in Massen geben, damit sie keinen Durchfall bekommen. Aber du kannst jetzt sofort anfangen, Frischfutter zu geben. Am Besten fängst du mit z.B. Gurke oder Karotte, KleinerFingernagelgroß, an und gewöhnst deinen Hamster langsam an mehr. Ohne Frischfutter ist dein Hamster auf Dauer mangelernährt.

      Fast immer haben die Menschen in Zoohandlungen überhaupt gar keine Ahnung von den Tieren, die sie dort verscherbeln. Ob dein Hamster also wirklich männlich und ein reinrassiger Dsungare ist, ist also fraglich. Es kann durchaus sein, dass du dir ein (bereits trächtiges) Weibchen gekauft hast. Nur schon mal zur gedanklichen Vorbereitung. Falls dem so sein sollte, Daumen sind gedrückt, dass nicht, findest du hier im Forum Tipps zum weiteren Vorgehen.

      Wenn du magst, stell gerne ein oder mehrere Fotos deines Geheges und des Auslaufs hier ein, dann können wir mal drüber schauen und dir Tipps geben.
      Viele Grüße von der Waterkant, :ente:
      Melanie