Unterstützung mit neuem Hamster

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unterstützung mit neuem Hamster

      Hallo zusammen,

      wie in einem anderen Beitrag bereits erwähnt, ist gestern unser Dschungare Balou eingezogen. Nach allem was ich bisher hier gelesen habe, wurde ich in der Tierhandlung total falsch beraten. Zwar ist zumindest das Nagarium und die Einrichtung ausreichend, so dass sich die anderen Fehler hoffentlich schnell korrigieren lassen.

      1. Mir wurde die Einstreu "Aktive Bedding" von Bunny empfohlen. Die ist super teuer und ich vertrage die gar nicht. Ich bekomme allergische Symptome nicht von Balou, sondern vom dem Streu. Außerdem sollte ein Sack angeblich für zwei Füllungen reichen. Die Einstreuempfehlung war 5cm. Der ganze Sack ergab auch nur 10cm, aber die fehlenden 10cm bekommt Balou so schnell wie möglich, wenn ich das richtige Einstreu gefunden habe.

      2. Zudem wurde mir ein Heu mit integrierten Mehlwürmern empfohlen, damit Balou genügen Eiweiß bekommt. Jetzt ist mir auch klar, warum der Kleine ein bisschen dick ist, bei der Menge Mehlwürmer, die er wahrscheinlich vorher schon zu fressen bekommen hat. Ich kaufe jetzt ein ganz normales Heu ohne irgendwelche Zusätze.

      3. Angeblich darf ich Balou zwei Wochen lang kein Frischfutter geben. Mittlerweile ist mir auch bewusst warum. Ich habe 2 Wochen Garantie auf das Tier.

      4. Mir wurde ein Häuschen verkauft, indem Balou sich nur mittelmäßig gut verstecken kann. Ein Mehrkammerhäuschen bräuchten die Zweighamster nicht, wurde mir erzählt. Ich habe nun per Express ein geeignetes Häuschen bestellt, dass morgen geliefert wird. Die Zoohandlung hatte keins.

      5. Als Trockenfutter wurde mir das Zwerghamsterfutter von Bunny empfohlen. Balou ist daran gewöhnt. Kann ich auf ein anderes Futter umstellen und wenn ja, welches würdet ihr empfehlen.

      6. Wie kann ich Balous Gewicht reduzieren bzw. wie viel darf ein Zwerghamster wiegen. Sollte ich ihn sofort mal wiegen oder kann ich damit noch etwas warten. Will den armen Kerl in der Eingewöhnungsphase ja nicht stressen. Ich finde ihn schon ein bisschen moppelig. Sieht süß aus, aber ich bin unsicher, ob das Gewicht OK ist. Er ist schon recht verfressen und frisst mir bereits aus der Hand.

      Hätte jemand einen Tipp für einen guten Essenplan mit Mengenangaben.

      Wie viel Trockenfutter täglich?

      Wie viel Frischfutter täglich und vor allem welches?

      Wie viel Leckerlis sind zum Zähmen erlaubt?

      Wie viel Eiweiß und in welcher Form?


      Vielen Dank für Eure Unterstützung. Ich habe ein großes Interesse daran, dass es unserem Balou gut geht.
    • Huhu,
      Ich hatte mal eine Einführung in die Ernährung samt Futterlisten geschrieben, die verlinke ich dir mal:
      das-hamsterforum.de/t/einfuehr…g-und-futterliste.178747/

      Da findest du auch, was du Balou an Frischfutter anbieten kannst und was als Leckerli geeignet ist. Meist super begehrt und daher wunderbar zum Zähmen geeignet sind Pinienkerne. Dafür würden die meisten Hamster morden :D Allerdings sind Pinienkerne auch ziemliche Dickmacher und sollten daher nur sparsam verfüttert werden.
      Eine fettarme Kernchen-Alternative sind Gurkenkerne (Aufpassen, dass du auch wirklich Gurkenkerne und keine falsch deklarierten Melonenkerne geliefert bekommst, bei manchen Lieferanten gab es letztens Verwechslungen).

      Geeignete Trockenfuttersorten verlinke ich dir, wenn ich daheim bin, ich tippe gerade nur am Handy :)
      Viele Grüße
      Ajdika u.a. mit Shadow, Serafino und Mojito
    • Hallo @Bella_79 und herzlich Willkommen hier bei uns :)


      Bella_79 schrieb:


      1. Mir wurde die Einstreu "Aktive Bedding" von Bunny empfohlen. Die ist super teuer und ich vertrage die gar nicht. Ich bekomme allergische Symptome nicht von Balou, sondern vom dem Streu. Außerdem sollte ein Sack angeblich für zwei Füllungen reichen. Die Einstreuempfehlung war 5cm. Der ganze Sack ergab auch nur 10cm, aber die fehlenden 10cm bekommt Balou so schnell wie möglich, wenn ich das richtige Einstreu gefunden habe.

      2. Zudem wurde mir ein Heu mit integrierten Mehlwürmern empfohlen, damit Balou genügen Eiweiß bekommt. Jetzt ist mir auch klar, warum der Kleine ein bisschen dick ist, bei der Menge Mehlwürmer, die er wahrscheinlich vorher schon zu fressen bekommen hat. Ich kaufe jetzt ein ganz normales Heu ohne irgendwelche Zusätze.

      3. Angeblich darf ich Balou zwei Wochen lang kein Frischfutter geben. Mittlerweile ist mir auch bewusst warum. Ich habe 2 Wochen Garantie auf das Tier.

      4. Mir wurde ein Häuschen verkauft, indem Balou sich nur mittelmäßig gut verstecken kann. Ein Mehrkammerhäuschen bräuchten die Zweighamster nicht, wurde mir erzählt. Ich habe nun per Express ein geeignetes Häuschen bestellt, dass morgen geliefert wird. Die Zoohandlung hatte keins.

      5. Als Trockenfutter wurde mir das Zwerghamsterfutter von Bunny empfohlen. Balou ist daran gewöhnt. Kann ich auf ein anderes Futter umstellen und wenn ja, welches würdet ihr empfehlen.

      6. Wie kann ich Balous Gewicht reduzieren bzw. wie viel darf ein Zwerghamster wiegen. Sollte ich ihn sofort mal wiegen oder kann ich damit noch etwas warten. Will den armen Kerl in der Eingewöhnungsphase ja nicht stressen. Ich finde ihn schon ein bisschen moppelig. Sieht süß aus, aber ich bin unsicher, ob das Gewicht OK ist. Er ist schon recht verfressen und frisst mir bereits aus der Hand.

      Hätte jemand einen Tipp für einen guten Essenplan mit Mengenangaben.

      Wie viel Trockenfutter täglich?

      Wie viel Frischfutter täglich und vor allem welches?

      Wie viel Leckerlis sind zum Zähmen erlaubt?

      Wie viel Eiweiß und in welcher Form?
      Schau doch mal in unserem Ratgeber Bereich vorbei: hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=79
      Dort findest Du alles Wissenswerte zur richtigen, artgerechten Haltung, zur Fütterung, zum Streu etc. pp.. :)

      Zu deinen Punkten:
      1. also ich benutze ganz klassische Sägespäne und habe die Eigenmarke vom Raiffeisen Markt. Viele schwören z.B. auch auf Allspan Streu.
      2. Bei Zwerghamstern immer darauf gucken, dass "Dickmacher" (wie z.B. Mehlwürmer oder auch Pinienkerne) nur in Maßen gefüttert werden. Gut also, dass Du das Heu wechselst. Hamster selber fressen das Heu übrigens nicht wirklich, wie z.B. Kaninchen sondern nutzen das wenn zum Nestbau. Du kannst es aber auch gut als Stabilisator beim einstreuen benutzen: eine Schicht Späne, eine Heu ...
      3. Das wird sicherlich daran liegen, dass er im Zoohandel keines bekommen hat, somit nicht dran gewöhnt ist und ggfs. Durchfall bekommen könnte. Wäre ja doof für die Zoohandlung wenn das Tier krank wird und man am Ende da steht um sich zu beschweren.
      Ich würde mich da vorsichtig mit kleinen Mengen rantasten und schauen, wie er es verträgt
      5. Unsere Futterempfehlungen findest Du auch im Bereich Ratgeber oder auch in den Steckbriefen. Das Futter kannst Du auch umstellen.
      6. Zwischen 28g und 50g ist normal wobei es auch auf die Größe ankommt vom Tier. Größere Tiere können auch durch aus Ü 50g wiegen und das stellt kein Problem dar.
      Um ihn stressfrei zu wiegen kannst du ihn in ein hohes Gefäß locken und ihn damit zusammen auf einer Küchenwaage wiegen. Hinterher ds Gewicht vom Gefäß einfach abziehen.
      Liebe Grüße von Anna mit :hund: Anton
      Und während die Welt ruft: Du kannst nicht alle retten, flüstert die Hoffnung: und wenn es nur einer ist...Versuch es!
    • Das Zwerghamsterfutter von Bunny enthält leider Getreidesorten, die Zwerghamster aufgrund ihrer Diabetes-Neigung eigentlich nicht bekommen sollten (ich lese da in der Zusammensetzung u.a. Hafer, Mais und Weizen) sowie Dinge, die eigentlich Abfälle aus der Lebensmittelindustrie sind (Biertreber, Möhrentrester) und genauso zur Schweinemast eingesetzt werden...

      Futtersorten für Zwerghamster, die getreidefrei sind und keine minderwertigen Nebenerzeugnisse enthalten, wären zum Beispiel die hier (Liste nicht abschließend, das sind die, die ich hier gerade als Lesezeichen vor mir habe):

      mixerama.shopgate.com/item/31323433

      mixerama.shopgate.com/item/31363033


      futterkraemerei.com/Futtermisc…/Campbell-Menue--329.html


      futterkraemerei.com/Futtermisc…rghamster-Menue--327.html


      futterkraemerei.com/Futtermisc…-ohne-Grassamen--328.html


      futterparadies.de/fp-asb-campbellmenue-71.html?c=374


      futterparadies.de/fp-hybridenmenue-610.html?c=374


      futterparadies.de/fp-unique-zw…ter-balance-88.html?c=374


      futterparadies.de/hh-at-hybridenschmaus-825.html?c=374


      getzoo.de/getzoo-zwerghamster-lightfutter-500g


      Da hat jeder so seine Vorlieben und Präferenzen, ich persönlich setze auf das Futter nach dem kipi-Konzept.
      Viele Grüße
      Ajdika u.a. mit Shadow, Serafino und Mojito
    • Wenn du magst, kannst du einen Thread für Balou eröffnen, also seine Geschichte erzählen. Du bekommst auf jeden Fall so oder so genug Tipps von uns - aber wir sind immer alle auch mega neugierig auf neue Hamster hier im Forum :whistling:
      Sei also willkommen - und schön, dass du für den Lütten alles gut machen willst! Ggf. ließen sich einige Sachen (also nicht der Hamster) wie das zu kleine Haus im Zooladen wieder zurückgeben?
      Nochmal kurz zum Frischfutter: ich würde wirklich langsam anfangen, ihm Frischfutter zu geben, in ganz kleinen Mengen. Viele Hamster mögen übrigens auch Kräuter sehr gerne, z.B. Basilikum, Dill, ... Wenn wir einen neuen Hamster haben, der noch nicht an Frischfutter gewöhnt ist, fangen wir mit einem klitzekleinen Stück Gurke an, dann am nächsten Abend ein kleines Stück Gurke plus ein Basilikumblättchen usw.

      Bella_79 schrieb:

      Nach allem was ich bisher hier gelesen habe, wurde ich in der Tierhandlung total falsch beraten. Zwar ist zumindest das Nagarium und die Einrichtung ausreichend, so dass sich die anderen Fehler hoffentlich schnell korrigieren lassen.
      Das ist leider fast immer so, die Menschen, die dort arbeiten, haben fast nie echtes Fachwissen, nur Verkaufswissen. Heu mit integrierten Mehlwürmern... auf die Idee muss mensch auch erstmal kommen 8|
      Viele Grüße von der Waterkant, :ente:
      Melanie
    • Hallo!

      Da würde ich gern kurz mit einer Frage zum Heu reingrätschen, ich habe das auch als Stabilisator im Streu eingearbeitet. Unser Cookie gräbt zwar keine Tunnel, aber neulich hab ich einen langen Halm aus dem Streu gezogen und gedacht, der könnte sich bei einem tunnelgrabenden Hamster auch um den Hals oder den Fuß wickeln, oder? :/ Habt ihr alle Heu mit dem Streu vermischt?

      Viele Grüße,
      Shinge
      Viele Grüße,
      Silke mit Mame & Mochi und
      Cookie bei den Sternen
    • Da würde ich mir bei Heu keine Gedanken machen. Störende Heuhalme werden einfach durchgeknabbert.
      Das sähe bei Stroh schon anders aus - ein Hamster hat sich mal arg am Auge verletzt. Seitdem nutzen wir es gar nicht mehr. (Ist auch schon Jahre her...)
      Früher haben wir auch Heu und Streu gemischt. Wenn wir Hanfstreu nutzen müssen, so wie jetzt bei Tammo (männlicher Mittelhamster mit langem Haar), machen wir das auch noch. Aber bei normaler Streu nutzen wir jetzt Allspan oder EquiPower. Bei beiden sind stabile Tunnel ohne Heu drin. Wir verwenden Heu nun also nur noch als Abwechslung im Gehege oder im Auslauf in einer Box. Unserer Erfahrung nach können viele Hamster mit Heu nichts anfangen. Sie fressen es ja nicht. Einige nutzen es aber gerne als Nistmaterial.
      Viele Grüße von der Waterkant, :ente:
      Melanie
    • Super, danke für deine Antwort!
      Unserer kann mit dem Heu auch nichts anfangen. Ich habe Späne aus Birkenholz drin, weiß nicht, ob die ohne Stabilisator Tunnel halten :/
      Dann misch ich mal weiterhin Heu drunter, wenn es nicht schaden kann.
      Viele Grüße,
      Silke mit Mame & Mochi und
      Cookie bei den Sternen