Interesse nur am Laufrad

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Interesse nur am Laufrad

      Hallo liebe Hamsterprofis,

      ich mach mir (wie immer) irgendwie Gedanken um unser Hamsterchen hier. Seit Monaten hat er null Bock auf gar nix außer seinem Laufrad, wo er auch jede Nacht um die 10km läuft. Er mampft auch fleißig sein Gemüse und sein Futter.
      Für seinen Auslauf hat er sich von Anfang an nie wirklich interessiert. Da ist er vielleicht zweimal im Monat durchpatrouilliert. In den Verbindungstunneln zwischen Auslauf und Gehege hat er ne Zeit lang gewohnt, aber seit September geht er da auch nimmer rein. Seit September wohnt er im Gehege unter der Ebene mit dem Laufrad, da baut er immer an seiner Wohnung. Das restliche Gehege interessiert ihn gar nicht mehr. Er nutzt von den 1,20x0,5m vielleicht noch 30x50cm :/
      Er bewegt sich nur noch zwischen Bau und Laufrad. Wenigstens geht er fast jede Nacht kurz auf seine Felsenlandschaft in der Mitte vom Gehege, weil ich da immer ein paar extra Hanfkörner hinlege.
      Auf der anderen Gehegeseite hab ich ihm einen schönen neuen Bereich gebaut, mit Erde, Laufteller, kleinem Sandbereich. Das hat er sich einmal angeschaut und dann nie wieder. Sogar Kürbiskerne oder Pinienkerne können ihn da nicht hinlocken, obwohl ich sicher bin, dass er die von "seiner" Gehegeseite aus riechen kann.
      Futter verteile ich im ganzen Gehege, aber das, was weiter als 50cm oder so entfernt vom Bau liegt, ignoriert er.
      Er ist jetzt 16 Monate, so sehr "stoffelig" wurde er mit 12 Monaten. Ist doch eigentlich zu früh für Altersruhe, oder? Irgendwas mache ich wohl falsch? Was könnte ich denn noch machen, um ihm sein komplettes Gehege schmackhaft zu machen?
      Hab schon überlegt, ob ich ihm GAR kein Futter mehr in die Nähe seines Baus lege, aber dann gerät er vielleicht in Panik :huh:

      Viele Grüße,
      Shinge
      Viele Grüße,
      Silke mit Mame & Mochi und
      Cookie bei den Sternen
    • Bist du dir sicher, dass der Kleene "erst" 16 Monate alt ist? Ggf. hängt es doch mit dem Alter zusammen. Bzw. einige Tiere altern auch schneller. Oder er findet die neu gestaltete Seite des Geheges einfach doof. Das ist manchmal echt schwierig zu sagen. Einige Hamster ändern ihre Gewohnheiten alle vier Monate, andere nie.
      Du könntest noch probieren, etwas aus dem nicht gestalteten Gehegeteil in den neuen zu integrieren. Vielleicht lockt ihn dann sein eigener Duft dort hin. Da er ja aber auch nie wirklich ein hm, Draufgänger war, was die Erkundung von anderen Gebieten angeht, ist es ihm so vielleicht auch schlicht genug.
      Wenn wir umgestalten, gibt es den überwiegenden Trockfutteranteil auch nur im neu gestalteten Areal, damit es sofort die Verbindung von Futter und "hier passiert mir nichts" gibt. Gegen evtl. aufkommende Panik dann noch so 20 % an gewohnten Stellen.

      Shinge schrieb:


      ich mach mir (wie immer) irgendwie Gedanken um unser Hamsterchen hier.
      Das kenn´ ich nur zu gut. Gerade, wenn wir zwei Hamster hier haben, die total verschieden sind. Einer randalig, aufgedreht, fordernd, die andere eigenlich ein Geisterhamster. Mehr machen als machen, können wir nicht.
      Viele Grüße von der Waterkant, :ente:
      Melanie
    • Aktuell ist Etienne im Winterblues. Schlafen, Futtern, Radeln. Nutzt zwar mal die Rennbahn, aber eigentlich ist er immer auf auf seiner Lieblingsseite. Selbst in seiner Sturm- und Drangzeit könnte ihn ein 2. Rad nicht wirklich auf die andere Seite locken, da nutzte auch kein Mädchenduft im Rad.
      Ich merke immer wieder, dass einige Zwerge Auslauf einfach blöd finden und dann ist es halt so.
      Wie Pinienkerne können ihn nicht locken, unglaublich. Vielleicht locken ihn deine JoghurtDrops zum Ausflug.
      Liebe Grüße Claudia
    • Danke für eure Antworten!

      Er ist ziemlich sicher erst 16 Monate.
      Etwas aus dem alten Gehegeteil, da muss ich mal überlegen, was ich da nehmen könnte, da gibts nicht viel außer dem Laufrad, Häuschen und Rampen. Wenn ich das Laufrad rüberstelle, würde er seinen Bau wahrscheinlich verlassen und sich unter dem Laufrad wieder einen neuen machen. Das lieber nicht :/ An seinem aktuellen Bau zu arbeiten scheint ihm ja Spaß zu machen, da ist er immer ganz schön zugange. Hm, naja wenn es so sein soll, dann ist es wohl so. Vielleicht buddelt er sich ja irgendwann mal unterirdisch zur anderen Seite durch ^^
      Viele Grüße,
      Silke mit Mame & Mochi und
      Cookie bei den Sternen
    • Magst du vielleicht nochmal Bilder zeigen, wie das Gehege jetzt aussieht?
      Vielleicht hat er in dem neuen Bereich zu wenig Deckung oder irgendwas anderes stört ihn da...
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Das ist die Frage. Auf seine Felsenlandschaft geht er ja immer, da hat er auch nicht mehr oder weniger Deckung.

      So sieht das Gehege jetzt aus, er benutzt den Bereich bis zu dem "Baumstumpf" auf dem Mehrkammernhäuschen (das benutzt er auch nie). Weiter geht er nie, bis auf die Felsenlandschaft in der Mitte. Da sammelt er immer ganz schnell die Körnchen ein, die ich da hinlege und huscht dann wieder zurück ins Laufrad. Naja, aber damit haben wir wenigstens sein Krallenwachstum einigermaßen unter Kontrolle. Ganz rechts kriegen ihn keine 10 Pferde geschweige denn Pinienkerne hin.
      Die oberen Ebenen benutzt er nie, kann ich ja aber verstehen, wenn Hamster keine Rampen mögen. Nur oben links geht er 1x in 2 Monaten oder so in sein Sandbad. Wo er aber nicht badet, sondern seine Körner frisst und die Hülsen dann da reinschmeißt.

      Die neue Ebene kann er aber sowohl ebenerdig als auch über ne kleine Minirampe erreichen, daran kann es nicht liegen. Er kann auch unter der Ebene mit den Felsen bis zur neuen Ebene durchlaufen, hätte also ständig Deckung. Er war einmal in dem Porzellanbaum und hat den Sand rausgebuddelt. Seitdem ist alles unangetastet. Vielleicht findet er auch die Erde doof? ?(

      Unter dem Laufrad ist sein Bau, den er über das Haus ganz hinten in der Ecke erreicht. Ich hoffe, man kann das einigermaßen erkennen.
      Er mag auch nicht die Rampe, die auf das Haus in der Ecke führt, benutzen. Stattdessen hat er sich immer zwischen Laufrad und Hauswand auf das Haus hochgezogen (da steht sein Wasser). Mit mäßigem Erfolg, ihn hat es da immer rückwärts wieder runtergehauen, bis ich Dübel als Trittbretter an die Hauswand geklebt habe. Jetzt hangelt er sich da immer wie so ein Äffchen hoch :rolleyes: Aber die Rampe, die 5cm weiter rechts ist benutzen...nöö.
      Vielleicht liegt da (nicht wie bei Melanie) noch zuviel Futter in seinem Wirkungsbereich, so dass er es nicht für nötig hält, durch das ganze Gehege zu laufen, aber dass er sogar Pinienkerne verschmäht ?(
      Würdet ihr da irgendwas ändern?
      Viele Grüße,
      Silke mit Mame & Mochi und
      Cookie bei den Sternen
    • Also an der liebevollen und gut durchdachten Einrichtung kann es jedenfalls nicht liegen.

      Wirklich komisch - ich kenne es von meinen Zwergen nur so, dass sie regelrechte Kontrollrunden drehen, um zu sehen, ob noch alles in Ordnung ist, selbst, wenn sie nicht jede Ecke ihres Reiches gleichermaßen nutzen.
      Dabei streue ich Futter im Gehege z.B. überhaupt nicht aus - das findet sich im offen angeschlossenen Auslauf in einer Maisspindelkiste.
      Nur das Frifu stelle ich im Gehege auf einer Ebene bereit.
      (Ihr findet meine Zwergengehege im Campbellbereich, der nun für Forenuser öffentlich ist )

      Aber er scheint sich ja wohl zu fühlen, in seinem Baubereich, und hält es mit der Nutzung im ureigensten Sinne, der süße Cookie ^^ :love:
      Liebe Grüße, Eva mit Robolinchen Bo und den Campbells Dada & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Supreme; Cailan und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • liloba schrieb:

      Also an der liebevollen und gut durchdachten Einrichtung kann es jedenfalls nicht liegen.
      Da schließe ich mich an...du hast das Gehege wirklich liebevoll gestaltet!

      Vielleicht ist er einfach glücklich, so wie er ist <3
      Und manchmal ändern sich die Gewohnheiten auch nach einiger Zeit wieder...vielleicht ist dann ein ganz anderer Bereich wieder interessant.

      Versuch es doch eventuell mal, dort Futter zu verstreuen...eine Spur vom geliebten Laufradbereich anfangend und dann in die anderen Bereiche ^^

      Das mit den Kontrollrunden, wie liloba es beschreibt, konnte ich auch schon häufig beobachten. Immer erstmal nach dem Aufstehen und dann auch immer wieder zwischendurch. Da erfassen die Zwergis sofort, ob noch alles genauso ist, wie es sein muss :love:
      Macht denn Cookie das auch nicht?

      LG
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Was mir noch in den Sinn gekommen ist: Ist eure Wohnung klimatisiert? Eventuell zieht es an dieser Stelle in das Gehege hinein? Hamster können auf Zugluft sehr pingelig reagieren. Er hat ja auch lange nur in der Röhre wohnen wollen ...
      Liebe Grüße, Eva mit Robolinchen Bo und den Campbells Dada & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Supreme; Cailan und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Danke für eure Antworten! :)
      Ja, wir heizen mit so einem Kombiklimagerät, im Sommer bläst es da kalte Luft, im Winter warme raus. Gibt hier nix anderes. Aber das ist gute 2 m vom Gehege weg und bläst in ne andere Richtung :hmm: Und im Okt/Nov haben wir das ne zeitlang nicht angehabt bei moderaten Außentemperaturen, da hatte er dann auch keinen Bock auf das Gehege. Das wär natürlich blöd, wenn es da irgendwie doch reinziehen sollte :S Ab März ca. müssen wir normalerweise nicht mehr heizen, dann achte ich da mal drauf.

      Knuspernase schrieb:

      Versuch es doch eventuell mal, dort Futter zu verstreuen...eine Spur vom geliebten Laufradbereich anfangend und dann in die anderen Bereiche ^^

      Das mit den Kontrollrunden, wie liloba es beschreibt, konnte ich auch schon häufig beobachten. Immer erstmal nach dem Aufstehen und dann auch immer wieder zwischendurch. Da erfassen die Zwergis sofort, ob noch alles genauso ist, wie es sein muss :love:
      Macht denn Cookie das auch nicht?

      LG
      Das mit der Futterspur hab ich versucht, er geht dann einfach nicht weiter. Aber mit einer Spur aus Pinienkernkrümeln hab ich es noch nicht versucht :spiteful: Die, die in dem neuen Bereich rumliegen, ignoriert er aber. Man kann ihn aber auch nicht immer mit Futter bestechen. Wenn er z.B. gerade an seinem Bau bastelt, dann ignoriert er oftmals die tollsten Leckerlies, die man ihm hinhält. So nach dem Motto: Geh weg mit dem Mist, ich bin beschäftigt!
      Kontrollgänge hat er in den ersten Monaten auch gemacht, aber mit der Zeit nicht mehr. Ein Sicherheitsmann wird aus ihm glaube ich nicht mehr :rolleyes: Lieber gemütlich in seinem Kabuff Käffchen trinken, dann kann nix passieren.
      Viele Grüße,
      Silke mit Mame & Mochi und
      Cookie bei den Sternen
    • Shinge schrieb:

      Und im Okt/Nov haben wir das ne zeitlang nicht angehabt bei moderaten Außentemperaturen, da hatte er dann auch keinen Bock auf das Gehege.
      ... dann wird es daran wohl auch nicht liegen.

      Irgendein in diesem Bereich verarbeitetes Material, das ihm unagenehm in die Nase zieht oder an den Pfötchen piekst, steckt ja auch nicht drin (falls die Erde, die du oben ansprichst, in dieser Hinsicht in Ordnung ist), da denke ich, greift deine Vermutung ^^ :

      Shinge schrieb:

      Lieber gemütlich in seinem Kabuff Käffchen trinken, dann kann nix passieren.
      Schließlich werkelt er dort ja auch fleißig am gemütlichen Heim- hat also i-wie schon konkrete Vorstellungen und verwendet Energie darauf, diese umszusetzen. Hört sich gesund und interessiert an :love:
      Liebe Grüße, Eva mit Robolinchen Bo und den Campbells Dada & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Supreme; Cailan und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Shinge schrieb:

      Aber ich versuch noch ein anderes Substrat und eine Spur mit einem Pinienkern legen. Wenn das nichts bringt, dann ergebe ich mich
      ^^

      Vielleicht erst einmal mit der Einstreu testen, die er auch im bewohnten Bereich akzeptiert?
      Liebe Grüße, Eva mit Robolinchen Bo und den Campbells Dada & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Supreme; Cailan und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • was für ein eigensinniger, süßer kleiner Stubenhocker :pfeifen:
      Es scheint ihm aber gut zu gefallen so. Ist natürlich wahnsinnig schade, dass er mit dem wunderschönen Heim (noch) nix anfangen kann. Man würde es es ihm so gerne gönnen.
      Vielleicht gibts ja mal einen Ruck und er packts doch noch. Ich drück euch beiden die Daumen. Grüßchen an den kleinen Individualisten :wow:
    • Vielen Dank! Vielleicht ändert es sich wirklich im Alter noch. :hmm: Ich war früher auch total der Sportmuffel und jetzt das totale Gegenteil =O Hoffe, das geht Vierbeinern manchmal auch so.

      liloba schrieb:

      Shinge schrieb:

      Aber ich versuch noch ein anderes Substrat und eine Spur mit einem Pinienkern legen. Wenn das nichts bringt, dann ergebe ich mich
      ^^
      Vielleicht erst einmal mit der Einstreu testen, die er auch im bewohnten Bereich akzeptiert?
      Das ist eine gute Idee! Werd erst mal das normale Streu versuchen! <3
      Viele Grüße,
      Silke mit Mame & Mochi und
      Cookie bei den Sternen