Hybridenmännchen "Cerberus", Wildfarben, ausgewachsen (014/20) in Langwedel

    • Bremen-Langwedel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hybridenmännchen "Cerberus", Wildfarben, ausgewachsen (014/20) in Langwedel

      Ich suche ein Zuhause. Alles über mich erfahrt ihr in meinem

      Steckbrief



      Im Hamsterhilfe NRW e.V. bin ich am 21.01.2020 eingezogen.
      Vermittelbar bin ich ab 06.02.2020 (Ende der Krankenbehandlung und Beobachtungsquarantäne).




      Vermittlungsvoraussetzungen:
      Vermittlung in Gehege ab 100*50 cm. Je größer, desto besser! Gehegebeispiele
      Mindestinnengrundfläche Gehege ohne Auslaufmöglichkeit: 6000 qcm (z.B. 100x60 cm)
      Mindestinnengrundfläche Gehege mit Auslaufpflicht: 5000 qcm (z.B. 100x50 cm)
      (wichtig: in kleinere Gehege wird nicht vermittelt! Bei Käfigen ist das Innenmaß zu klein.)


      Erforderliche Gehegeausstattung:
      • Mindestinnendurchmesser Laufrad: 25 cm (z.B. von Rodipet oder von Getzoo). Holzlaufrad mit Sprossen ist geeignet, wenn Sprossen entfernt wurden oder mit Kork verkleidet.
      • Empfehlung: Flying Saucer (z.B. von Trixie 17cm oder Living World Green 20cm) - ersetzt nicht das Laufrad
      • Sandbad (Mindestdurchmesser 18 cm), z.B. von Getzoo mit geschütztem Bereich (z.B. Keramikhäuschen, gebogene Weidenbrücke) oder Sandbadehaus. Ideal ab 30*20 cm große Sandbox mit Unterschlupf.
      • artgerechtes Mehrkammerhäuschen mit abnehmbarem Dach/ohne Boden, z.B. von Getzoo oder Rodipet
      • Streuhöhe 10 cm und ein Teilbereich zum Buddeln mindestens 15 cm; geeignet: Kleintierstreu/Späne, kein Hanfstreu/Leinenstreu
      • abwechslungsreich gestaltet: mit mindestens einer Etage und mehreren Korkröhren, Verstecken, Grasnestern u.ä.; alle Durchgänge müssen 5 cm Durchmesser haben


      Auslauf ist stets für mehrere Stunden am Tag wünschenswert. Der abwechslungsreich eingerichtete Auslauf (Laufrad, Unterschlupf, Spielutensilien) sollte mindestens 1qm groß sein.


      Verhalten in der Pflegestelle/weitere Informationen:
      Zahmheit*: noch ganz neu in der Pflegestelle
      Aktuelle Aufstehzeit*: noch ganz neu in der Pflegestelle
      Geeignetes Futter: In der Pflegestelle bekommt Cerberus ein selbstgemischtes Futter nach dem Kipi-Rezept, das genau auf die Bedürfnisse eines Hybriden abgestimmt ist. Diese Mischung kann selbstverständlich an die neuen Besitzer weiter gegeben werden. Das Futter enthält kein tierisches Eiweiß. Dieses sollte - ebenso wie frisches Gemüse - noch zusätzlich gegeben werden.
      Gesundheit: zur Zeit in Behandlung wegen einer entzündeten Duftdrüse und einer leichten Erkältung
      Gewicht am: 21.01. - 51 gr
      empfehlenswerte Leckerchen: Sonnenblumenkerne, Pinienkerne, Mehlwürmer, Flachs, Hirse, Darikolben
      Besonderheiten*: Cerberus ist etwas moppelig und sollte deshalb nur kalorienarme Leckerchen (z. B. Gurkenkerne) bekommen.

      Ansprechpartnerin: Patricia (Momo)
      Kontakt: momo@hamsterhilfe-nrw.de
      Abholungsort: Langwedel (bei Bremen)

      *Hierbei wird das Verhalten auf dem Pflegeplatz beschrieben. Eine Garantie, dass sich der Hamster im neuen Zuhause genauso verhält, kann nicht gegeben werden.

      Hinweis zur Hamsterart Dsungare/Campbell/Hybride:
      Die Bestimmung der Hamsterart erfolgt nach den überwiegenden äußeren Merkmalen (Phänotyp). Über den genetischen Hintergrund (Genotyp) können wir keine Aussage treffen. Bei der Ernährung sollte generell eine mögliche Diabetesneigung bei allen Zwerghamsterarten, mit Ausnahme des Roborowski Zwerghamsters, beachtet werden.
      :kerze1: Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela, Malya, Nalin, Yumi und Poncho (Robos), Miss Sherlock und Käpt'n Migues (Hybriden)