Verklebte Duftdrüsen männlicher Mittelhamster

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verklebte Duftdrüsen männlicher Mittelhamster

      Hallo in die Runde :hutwink:

      Hat von euch schon mal jemand Erfahrung mit verklebten Duftdrüsen bei männlichen Mittelhamstern gemacht?
      Wenn die einmal verklebt sind, werden die dann dauerhaft sensibel bleiben?
      Nach einem Sandbad sehen die Drüsen wohl besser aus als direkt nach dem Aufstehen.

      Der Hamster hat wohl eine ziemlich üble Zeit hinter sich (verdreckt im Kinderzimmerknast).

      Es handelt sich nicht um Tammo. Tammo geht es gut.
      Viele Grüße von der Waterkant, :ente:
      Melanie
    • Inwiefern meinst du denn verklebt? Hast du Bilder davon? Dass ein Hamster bei extensivem Markieren an der Stelle der Duftdrüse nasses, strähniges Fell haben kann oder das Fell dort bei zu krassem Reiben an Gegenständen abgeschubbert wird, ist ja erstmal noch nicht krankhaft. Bei Goldis fällt das nur mehr auf als bei langhaarigen Teddyhamstern und nicht alle Hamster markieren gleich stark. Von richtig verklebten und entzündeten Flankendrüsen beim MiHa habe ich noch nichts mitbekommen.
      Viele Grüße
      Ajdika u.a. mit Shadow, Serafino und Mojito
    • Leider habe ich noch keine Bilder, der Hamster ist noch nicht bei uns. Ich meine nicht die normale Nässe/ Verklebung bei normaler "Nutzung", auch nicht bei einem extremen Markierverhalten. Von Trockenmarkierern über wahre Spritzliesel hatten wir hier auch schon alles.

      Die Drüsen sind wohl schon nach dem Aufstehen verklebt, also auch ohne Nutzung. Die Frage ist nun also, ob schon mal jemand einen Mittelhamster hatte, bei dem die Drüsen aufgrund von Krankheit, Mangelernährung o.ä. Sekret (über)produzierten.
      Viele Grüße von der Waterkant, :ente:
      Melanie
    • Hallo Melanie,

      ich weiß nicht, ob es hierzu passt, aber meine DP-Omi Miri hat durchs Putzen "verklebtes" Fell. Anfangs waren es nur einzelne Stellen, an denen die Haare zusammenklebten, mittlerweile hat sie so dünnes Omi-Fell, dass sie nach ihrer allabendlichen Putzorgie aussieht wie wenn sich unsereins nach der Dusche nur schnell mit dem Handtuch die Haare trocken rubbelt. Je nachdem wie sie sich dann die Zeit vertreibt, hat sie nach einiger Zeit dann ganz tolles Flauschefell oder eben auch eher Strähnchen.
      LG
      Denise