Häuschen riecht nach Urin / Sandbad wie tief / Hamster-Grundfutter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Häuschen riecht nach Urin / Sandbad wie tief / Hamster-Grundfutter?

      Hallöchen zusammen! :hamster:

      Ich habe ein paar Fragen zur Neueinrichtung!
      Unsere Hermine hat ihr Rodipet Granit Holz-Häuschen ja leider nur ein paar Wochen nutzen können. Trotzdem ist in einer Ecke das Holz durch den Urin ganz schön angegriffen.
      Kann ich dieses Haus jetzt noch unserem "baldigen" Neueinzug anbieten, oder besser ein neues kaufen? Ich hab schon mit Backpulver und Essig versucht es etwas zu entschärfen, bin da aber nicht so richtig von überzeugt. Lüfte es jetzt gerade draußen aus... vielleicht bringt das etwas? Oder habt ihr noch andere Ideen?

      Wie tief ist euer Sandbad? Ich hatte eine Glaskiste von 20cm x 20cm mit 6cm Badesand befüllt. Im Keller habe ich noch eine Glaskiste von 20cm x 20cm x 20cm, die wäre zu tief für eine Buddelkiste, oder?

      Welches Hamsterfutter füttert ihr? Uns wurde der Hamster-Traum von bunny empfohlen. Ist der ok, oder besser etwas anderers?

      Einen schönen Rest-Sonntag an alle!
      Liebe Grüße, Marina
    • hi
      Holzhaus wieder geruchsfrei zu bekommen ist schwer.
      würde da neues kaufen das mit sabberlack streichen das hält etwas das urin ab und eventuell mit mosaikplätchen bekleben.

      sandkiste bei meinen zwergen hab ich ne schale drin 20*30*6 cm mit 5 cm sand drin die mihas haben selbe größe nur mit ner höhe von 15 cm und 10 cm Sand.
      futter hab ich von mixerama hab auch bei futterkrämerei schon bestellt komme da aber nicht auf das portofrei und von der qualität nehmen die 2 shops nix
      Grüße
      Helmut &Sabrina und die Hammelbande
      Verwechsel meinen Charakter nicht mit meinem Verhalten....
      Mein Charakter bin ICH, mein Verhalten hängt von Dir ab.


      Helmuts und Sabrinas Räuberbande
      Helmuts&Sabrinas Räuberbande teil 2
    • Marina schrieb:

      Hallöchen zusammen! :hamster:

      Ich habe ein paar Fragen zur Neueinrichtung!
      Unsere Hermine hat ihr Rodipet Granit Holz-Häuschen ja leider nur ein paar Wochen nutzen können. Trotzdem ist in einer Ecke das Holz durch den Urin ganz schön angegriffen.
      Kann ich dieses Haus jetzt noch unserem "baldigen" Neueinzug anbieten, oder besser ein neues kaufen? Ich hab schon mit Backpulver und Essig versucht es etwas zu entschärfen, bin da aber nicht so richtig von überzeugt. Lüfte es jetzt gerade draußen aus... vielleicht bringt das etwas? Oder habt ihr noch andere Ideen?

      Wie tief ist euer Sandbad? Ich hatte eine Glaskiste von 20cm x 20cm mit 6cm Badesand befüllt. Im Keller habe ich noch eine Glaskiste von 20cm x 20cm x 20cm, die wäre zu tief für eine Buddelkiste, oder?

      Welches Hamsterfutter füttert ihr? Uns wurde der Hamster-Traum von bunny empfohlen. Ist der ok, oder besser etwas anderers?

      Einen schönen Rest-Sonntag an alle!
      Liebe Grüße, Marina
      Wir füttern unseren Goldhamster mit der Rodipet Goldhamster Senior Mischung.
      Unser Roborowski bekommt die Futtermischung vom Futterparadies.
      Dazu Mehlwürmer, Sonnenblumen Kerne sowie Gersten/Weizendingsies. Der Robo kriegt jeden Morgen Flachs, damit er was leckeres von hat und ich mit ihm interagieren und ihn etwas flauschen kann, unser Goldhamster scheint am Flachs nach erstem Entusiasmus leider kein Interesse mehr zu haben. :(

      Sandbad momentan vom Robo ist eine größere Auflaufschüssel aus Glas (>.<), aber Mittwoch wird ein neuer Käfig gebaut mit 50x40x15 großer Badefläche. Unser Goldi benutzt eine 30x18x5 große Schale.
      Hamsters are gods.
    • Hallo Marina :)

      Ich würde ein neues Holzhaus kaufen. Es könnte sonst sein, dass sich der Hamster unwohl fühlt oder gestresst ist wegen dem alten Geruch. Ein Sandbad kann glaube ich gar nicht zu groß sein, außer es ist dann nicht mehr genug Platz für das andere Zubehör. Ich würde eher das größere nehmen, wenn es passt :)
      Das Bunnyfutter ist nicht gut. Ich kaufe mein Futter immer beim Futterparadies :) Aber die Futterkrämerei oder Mixerama sollen auch super sein :)
      Welches Futter genau du brauchst kommt ja auf die Hamsterart an :) Ich weiß gerade nicht, welche Art bei dir einziehen soll ?(
      "Fortes fortuna adiuvat" - Den Mutigen hilft das Glück
    • @all Dankeschön für die Antworten! :thumbsup:

      Werde mir mal das Futterparadies, Mixerama und die Futterkrämerei anschauen... Rodipet ist mir schon bekannt.

      @Shana Flachs, was ist das denn für ein Leckerchen?

      @Topenga & Groot ♡ ich weiß auch noch nicht welche Art hier einzieht. Wir sind da ganz offen. Am liebsten wäre mir wieder ein Goldi. Mal schauen wer gerade in Not ist, wenn wir hier alles fertig eingerichtet haben...
      :umarm: Freu mich schon wenn hier endlich wieder eine kleine Fellnase einziehen kann!
    • Marina schrieb:

      @all Dankeschön für die Antworten! :thumbsup:

      Werde mir mal das Futterparadies, Mixerama und die Futterkrämerei anschauen... Rodipet ist mir schon bekannt.

      @Shana Flachs, was ist das denn für ein Leckerchen?

      @Topenga & Groot ♡ ich weiß auch noch nicht welche Art hier einzieht. Wir sind da ganz offen. Am liebsten wäre mir wieder ein Goldi. Mal schauen wer gerade in Not ist, wenn wir hier alles fertig eingerichtet haben...
      :umarm: Freu mich schon wenn hier endlich wieder eine kleine Fellnase einziehen kann!
      Flachs gibt es hier futterparadies.de/flachsaehren…-611.html?number=29120005
      Du wirst ihn sicher so sehr hassen wie dein möglicher neuer Bewohner es lieben wird...so wie die immer zusammengefriemelt sind ^^

      Die schneidest du dann am Besten am Stengel kurz und stellst sie wie einen Baum in die Einstreu.
      Dann kriegst du mit Glück solche Action:



      Und einen Goldhamster würde ich für den Anfang auch empfehlen. Sollen soweit mir bekannt die umgänglichsten Hamster für Anfänger sein.


      Wenn du dir einen Aussuchst kriegst du ja hier überall Hilfe und Informationen über jede Hamsterart. Ich freu mich sehr das du bei der Hamsterhilfe adoptieren willst. Wir wollen hier auch das nächste mal unseren neuen Freund herholen, sofern wir das mit der Distanz hinbekommen.
      Hamsters are gods.
    • Marina schrieb:

      ch weiß auch noch nicht welche Art hier einzieht. Wir sind da ganz offen. Am liebsten wäre mir wieder ein Goldi. Mal schauen wer gerade in Not ist, wenn wir hier alles fertig eingerichtet haben...
      Es wäre sinnvoll, sich erst in ein Notfellchen zu verlieben und dann die Einrichtung entsprechend zu besorgen. Die Größen der Einrichtung, die Räder und Eingangslöcher unterscheiden sich. Auch beim Futter gibt es Unterschiede zwischen MiHa ud Zwerge.

      Bei Flachsähren handelt es sich um die Fruchtkaspeln vom Leinsamen. Ein tolle Beschäftigung für die Fellnasen und eine tolle Deko für das menschliche Auge. Hier erntet Zwergin Supreme.

      Silberhirse, Darikolben, Kolbenhirse, Mohnkapseln und Sonnenblumenköpfe sind auch geeignet. Für ein MiHa sind auch getrocknete Maiskolben okay. Allerdings sind es auch Dickmacker und müssen als Leckerli betrachtet werden. Einen Sonnenblumenkopf lege ich wenn in den Auslauf oder breche ihn für die Zerge in Stücke. Pagima Green (Grassamen) ist nicht der Renner, dafür sieht es dekorativ aus und ist nicht so reichhaltig. In der Shops sind die Erlebnisfutter, Ähren, Rispen geführt.
      Liebe Grüße Claudia
    • Ja, ich wollte mich auch erstmal vorab informieren.
      Oho... verlieben kann man sich hier ja sehr schnell! Aber erst muss das Nagarium her und der Urlaub hinter uns sein.
      Die Einrichtung wird natürlich der kleinen Fellnase angepasst.
      Ich glaube aber auch wirklich, das wir eher zu einem Goldi tendieren... und wenn der für Anfänger auch noch "besser / einfacher" ist dann sowieso :hamstergrins:

      Danke für den Flachs Tipp, sowas hatte ich schon mal in einem gemischten "Tüte". Dann werde ich das mal besorgen, wenn es soweit ist.

      Liebe Grüße,
      Marina
    • Huhu :)
      Ich finde ehrlich gesagt Hybriden einfacher als Goldhamster. Bei Goldhamster muss alles etwas größer sein: Gehege, Einrichtung, Auslauf. Nach meiner Erfahrung sind die Hybriden auch früher wach und auch tagsüber mal zu sehen :) Auch randalieren Hybriden nach meiner Erfahrung seltener und sind auch mit einem kleineren Auslauf zufrieden. Die Erfahrungen sind da bestimmt individuell. Ich persönlich finde sie einfacher ^^
      "Fortes fortuna adiuvat" - Den Mutigen hilft das Glück
    • Also ich schließe mich da Cornelias Meinung an .
      Ich würde vielleicht nicht sagen, dass Zwerge (Hybriden) „einfacher“ sind, aber sie sind erfahrungsgemäß früher wach und ggf. auch mal tagsüber zu sehen. Finde ich für euch nicht uninteressant, weil ihr ja eine Tochter habt. Ich kenne ihr Alter nicht, aber ggf schläft sie schon, wenn der Hamster aufsteht. Ich selber hatte noch nie einen Mittelhamster, habe aber schon oft gelesen, dass diese oft sehr spät aufstehen.

      Meine Zwerge sind auch tagsüber mal unterwegs. Sie sind dann zwar nicht total aktiv, aber drehen mal eine Runde durchs Gehege und lassen sich auch gerne mal ein Leckerchen zustecken ;) Und abends geht es meistens zwischen 20-22 Uhr los... da gibt es aber auch keine festen Zeiten.

      Eine Garantie auf das Verhalten eines Hamsters gibt es ohnehin nicht.

      Schön ist, dass es dieses Mal ein Hamster aus dem Tierschutz wird und er ein artgerechtes Zuhause bekommt :thumbsup:
      Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von solymar81 ()

    • Ach, das ist ja auch interessant! Wie gesagt ich bin ja für alles offen. Vielleicht dann doch ein Zwerg?
      :Zwischendurch mal draußen" und "Abends früher auf" sind sehr gute Argumente dafür!
      Unsere Tochter wird bald neun. Sie ist sehr geduldig mit unserer Hermine umgegangen. Oft haben wir sie länger aufgelassen, damit sie Hermine auch noch sehen konnte. Aber immer ging das halt nicht. Aufwecken kam für uns nicht in Frage! Aber wenn der Zwerg früher von alleine aufsteht wäre das schon super!
      Werde mich dazu umschauen und informieren. Grundsätzlich ist ja sowieso jedes kleine Fellknäul anders.
      Danke für die Info! :danke: