Goldi oder Zwerg?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Goldi oder Zwerg?

      Hallo zusammen! :winke:

      So, das Nagarium (120x50x60) ist bestellt, nun kann es losgehen sich über die Einrichtung für unser Notfellchen Gedanken zu machen... :panik: :hamsterknuddeln:
      Da stellt sich mir die Frage, was wird es denn nun, ein Goldi oder ein Zwerg? Was sagt ihr, welche Fellnasenart ist besser für Anfänger mit 9jähriger Tochter?
      So richtig konnten wir uns noch nicht entscheiden.
      Sollten wir einfach nach Gefühl gehen oder stimmt das wirklich das Zwerge früher aufstehen und auch mal tagsüber unterwegs sind? Goldis eher Langschläfer sind und sich weniger blicken lassen?
      Wie unterscheiden sich Campbell, Ruborowski, Hybrid und Dsungarische? :gruebel:
      Was könnte evtl schwierig werden? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

      :hmm: Und dann frage ich mich, sind die Wohnhäuser, Röhren, Tunnelsysteme "abwärts" kompatibel? Also könnte sich ein Zwerg mit, zum Teil, Goldi Einrichtung wohlfühlen? Oder fühlt er sich dann wie ein Zwerg im Riesen-Land? :pardon:
      Umgedreh geht das ja logischerweise nicht...
      Was sagt ihr dazu?

      Ich freue mich auf Eure Antworten!

      Liebe Grüße, Marina
    • Huhu Marina,

      ich habe folgende Erfahrungen gemacht.

      Tagsüber sehe ich unsere Zwerge immer durch Ihre Gehege wuseln und Futter sammeln. In der Regel stehen Sie auch früher auf. Die meisten waren handzahm und sehr zutraulich. Da war es egal, ob Campbell, Hybride oder Dsungare. Bei Campbells hatte ich schon ein paar Boxer und Zwacker bei, die verteidigen ihr Revier schon mal auf besondere Weise.

      Zum Beobachten sind Robos super, allerdings weit von handzahm entfernt und tagsüber kaum zu sehen. Sie sind auch so klitzeklein.

      Unsere beiden MiHa Jungs sind reine Nachteulen und nie wirklich zutraulich. Teilweise erst ab Mitternacht unterwegs. Dieses wird auch an Ihrem permanenten Dauerauslauf liegen, wer braucht da schon KG. Meist sehe ich die Aktivität an den Aufzeichnungen. Kommt man überraschend rein, dann erstarren sie zu Salzsäulen.

      Marina schrieb:

      Und dann frage ich mich, sind die Wohnhäuser, Röhren, Tunnelsysteme "abwärts" kompatibel? Also könnte sich ein Zwerg mit, zum Teil, Goldi Einrichtung wohlfühlen? Oder fühlt er sich dann wie ein Zwerg im Riesen-Land?
      Bei unseren Zwergen stehen 27er bzw. 30er Räder im Gehege, da kommen die super mit klar. Selbst die Roboline dreht ein 27er Laufrad. Durch einige Korkröhren käme auch problemlos ein MiHa. Bei uns baut der CoKG die MKH großzügig, da hat sich bis jetzt noch kein Zwerg beschwert.
      Die richten sich die mehren Kammer unterschiedlich ein, zwischendurch wird auch mal komplett umgestaltet.

      Bei welchen Gegenstände hast du konkret Bedenken?
      Liebe Grüße Claudia
    • Marina schrieb:

      Hallo zusammen! :winke:

      So, das Nagarium (120x50x60) ist bestellt, nun kann es losgehen sich über die Einrichtung für unser Notfellchen Gedanken zu machen... :panik: :hamsterknuddeln:
      Da stellt sich mir die Frage, was wird es denn nun, ein Goldi oder ein Zwerg? Was sagt ihr, welche Fellnasenart ist besser für Anfänger mit 9jähriger Tochter?
      So richtig konnten wir uns noch nicht entscheiden.
      Sollten wir einfach nach Gefühl gehen oder stimmt das wirklich das Zwerge früher aufstehen und auch mal tagsüber unterwegs sind? Goldis eher Langschläfer sind und sich weniger blicken lassen?
      Wie unterscheiden sich Campbell, Ruborowski, Hybrid und Dsungarische? :gruebel:
      Was könnte evtl schwierig werden? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

      :hmm: Und dann frage ich mich, sind die Wohnhäuser, Röhren, Tunnelsysteme "abwärts" kompatibel? Also könnte sich ein Zwerg mit, zum Teil, Goldi Einrichtung wohlfühlen? Oder fühlt er sich dann wie ein Zwerg im Riesen-Land? :pardon:
      Umgedreh geht das ja logischerweise nicht...
      Was sagt ihr dazu?

      Ich freue mich auf Eure Antworten!

      Liebe Grüße, Marina
      Das mit den Röhren usw. sollte eigentlich kein Problem sein. Wo du aufpassen musst ist Spielzeug, das meiste was du online für Hamster bestellen kannst kommt meist nur in Zwergengröße, wo allerdings der Trend hier im Topic in die Richtung geht kann dir das aber wohl egal sein. :)

      Was ich für den Start empfehlen kann (und sofern das okay ist hier zu erwähnen, sonst einfach von einem Moderator löschen lassen) ist eine Hamstermail Subscription. Da kriegst du jeden Monat ein Paket mit 2x Snacks und 2x Spielzeug. Letzteres kommt immer in einer größe das alle Hamsterspezies es nutzen können. Die Snacks allerdings sind etwas wo du aufpassen musst weil die nicht immer alle auch für Zwerghamster geeignet sind wegen der natürlichen Zuckeranteile. Aber hier im Forum findest du ja worauf du achten musst.

      Die Snacks und Spielzeuge sind von Firmen wie Rosewood und Co. die man hier auf dem Markt nur schwer bekommt und haben eine gute Qualität. 95% aller Spielzeuge die man in Deutschland bekommt ist ja leider (ein anderes Wort hab ich nicht dafür) der Müll von Trixie. Wir hatten mit den Boxen bisher viel Freude und auch die Hamster.

      Hamstermail


      Außerdem unterstützt es Hamster CharityOrganisationen.
      Hamsters are gods.
    • Shana schrieb:

      Was ich für den Start empfehlen kann (und sofern das okay ist hier zu erwähnen, sonst einfach von einem Moderator löschen lassen) ist eine Hamstermail Subscription. Da kriegst du jeden Monat ein Paket mit 2x Snacks und 2x Spielzeug. Letzteres kommt immer in einer größe das alle Hamsterspezies es nutzen können. Die Snacks allerdings sind etwas wo du aufpassen musst weil die nicht immer alle auch für Zwerghamster geeignet sind wegen der natürlichen Zuckeranteile. Aber hier im Forum findest du ja worauf du achten musst.
      Hallo Shana,

      die Idee finde ich ja generell toll, aber die Fotos überzeugen mich nicht wirklich. Futter und Spielzeug, welches ich meinen Hamstern nicht anbieten würde. Sorry, erinnert mich an die Wundertüten aus meiner Kindheit. Viel Spannung, aber meist nur Blödsinn drin.

      Es gibt so viele Möglichkeiten, den Hamster zu beschäftigen. In vielen Hamstergeschichten findet man tolle Ideen.
      Liebe Grüße Claudia
    • Hallo,

      Da kann ich @Max&Moritz nur zustimmen. Ich habe mir auch mal die Sachen angeschaut aber da sehe ich nichts wirklich sinnvolles. Sieht man mal von Röhren / Tunneln ab, die man solo preiswerter bekommt, sehe ich da nichts wirklich hochwertiges und hamstergeeignetes. Was soll der Hamster mit irgendwelchen bunt eingefärbten Holzdingern, die als Nagespielzeug beworben werden? Wenn ich dem Hamster was zum Nagen geben möchte, bekommt er z.B. ungespritzte Haselzweige. Da bekommt er dann noch Vitamine ab, statt dubioser Farbe. Und das Futter dort würde keiner meiner Hamster bekommen.

      Bei Futter und Leckerlis würde ich immer darauf achten, dass es keine "Nebenerzeugnisse" (=Reste aus der Lebensmittelproduktion wie Rübenschnitzel, Trester, leere Getreidespelzen und Schlachtabfälle) und / oder künstliche Farbstoffe enthält.

      Zurück zum eigentlichen Thema:
      Ich möchte hier ja einmal eine Lanze für die MiHas brechen :hamsterknuddeln:
      Ich finde nicht, dass es eine Hamster-Art gibt, die pauschal am besten für Anfänger geeignet wäre. Letztlich hängt das vor allem vom Individuum und dessen Charakter ab.
      Meine Zwerge waren meist nachtaktiver als die MiHas. Die Goldis stehen je nach Individuum hier meist so zwischen 18 und 23 Uhr auf der Matte, während manch ein Zwerg um Mitternacht das Laufrad zum Glühen brachte - aber keine Minute früher, danach konnte man fast die Uhr stellen...
      Das größte Problem bei Zwergen in meinen Augen: Sie zwicken unglaublich gerne. Vor Zwergenzähnen habe ich Respekt, da hatte ich schon ein paar Plüsch-Piranhas dabei :rotwerd: Ein Goldi kann zwar deutlich fester zubeißen, wenn er will. Aber bei Goldi-Jungs kann ich mich darauf verlassen, nicht einfach so getackert zu werden. Da wird am Anfang vielleicht 1-2x vorsichtig getestet und wenn man dann klarmacht, dass der Finger kein fetter Mehlwurm ist und dass KG keinen Wert auf Zahnkontakt legt, dann sitzt das meist ein Leben lang. Zwerge testen da lieber alle 10 Minuten, ob sich der Finger nun nicht doch noch in ein Steak verwandelt hat :pfeifen: Das ist dann schon ein Kontrastprogramm, wenn der MiHa die Zunge auspackt, um beim Füttern aus der Hand ganz sanft ein Körnchen aus einer Hautfalte zu bergen, damit KG ja keine Zähnchen versehentlich abkriegt. Abseits der Häufigkeit von Probebissen ist Revierverteidigung auch eher ein Zwergen-Thema (Ausnahmen bestätigen die Regel).
      Man sagt ja, es gibt Hundemenschen und Katzenmenschen. So gibt es auch Goldi-Fans und Zwergen-Fans. Frage einen Goldi-Fan und er empfiehlt dir Goldis, da sie nicht so zwicken, übrigens auch sehr handzahm werden können, sie nicht so wuselig sind und man "was in der Hand hat", außerdem haben Goldis nicht so sehr die Diabetes-Problematik wie Zwerge. Frage einen Zwerghamster-Fan und er empfiehlt dir Zwerge ;)
      Ich würde die Entscheidung eher weniger an der Art und mehr am Wesen des Hamsters festmachen, in den man sich verguckt. Es gibt Goldis, die für Anfänger wunderbar wären, und Zwerge, die für Anfänger wunderbar wären. Kommt ja auch darauf an, was für ein Haustier man sucht - ein Anfänger, der ein reines Beobachtungstier sucht, das er Abends vom Sofa aus beobachten kann, kann auch mit einem Robo als erster Hamster glücklich werden. Nicht zuletzt kommt es auch darauf an, dass die Chemie stimmt. Es gibt durchaus Hamster, die sich ganz genau aussuchen, wen sie als Bezugsperson wollen / wo sie handzahm sind und wo der Hamster bissig reagiert. Ein Beispiel an unseren aktuellen Hamstern: MiHa Fridolin ist gegenüber allen Menschen geduldig, freundlich und handzahm. Ihn könnte ich einem Fremden auf die Hand setzen und er würde ruhig sitzenbleiben. MiHa Johnny wurde mir mit der Info gegeben, dass er bissig sei. Ich konnte ihn aber von Sekunde 1 an anfassen und auf die Hand nehmen. Handling gar kein Problem und er ist sowohl bei mir als auch bei NG zutraulich. Bei anderen Personen entscheidet er aber selbst, ob er dort handzahm ist oder ob er die Leute lieber ankrakeelt. Tierarzt 1 konnte ihn kaum bändigen, geschweige denn untersuchen. Tierarzt 2 hatte einen neugierigen, friedlichen Hamster vor sich, der kein Wässerchen trüben kann :pardon:
      Viele Grüße
      Ajdika u.a. mit Shadow, Serafino und Mojito
    • Ajdika schrieb:

      Hallo,

      Da kann ich @Max&Moritz nur zustimmen. Ich habe mir auch mal die Sachen angeschaut aber da sehe ich nichts wirklich sinnvolles. Sieht man mal von Röhren / Tunneln ab, die man solo preiswerter bekommt, sehe ich da nichts wirklich hochwertiges und hamstergeeignetes. Was soll der Hamster mit irgendwelchen bunt eingefärbten Holzdingern, die als Nagespielzeug beworben werden? Wenn ich dem Hamster was zum Nagen geben möchte, bekommt er z.B. ungespritzte Haselzweige. Da bekommt er dann noch Vitamine ab, statt dubioser Farbe. Und das Futter dort würde keiner meiner Hamster bekommen.

      Bei Futter und Leckerlis würde ich immer darauf achten, dass es keine "Nebenerzeugnisse" (=Reste aus der Lebensmittelproduktion wie Rübenschnitzel, Trester, leere Getreidespelzen und Schlachtabfälle) und / oder künstliche Farbstoffe enthält.
      Aufgrund von Fotos die Inhaltsstoffe und Hamsterverträglichkeit bewerten zu wollen ist schon mutig. Trieft nur so von Vorurteil. Die aktuellen Inhaltsstoffe bei Rosewood überhaupt mal durchgelesen? Die packen da extra keine Zusatzstoffe usw. in ihre Produkte.Die "dubiose" Farbe ist auch auf der Produktwebsite erklärt, es handelt sich dabei um ECOS Non-Toxic Paint die extra für Tierprodukte gedacht ist.
      Sagst du eigentlich auch etwas zu den handbemalten Holzeinrichtungen die manche hier im Forum selbstgebaut haben? 2-3 davon hab ich schon auf Fotos gesehen. Wie den einen Leuchtturm den einer der Hamster hier mal bekommen hat.

      Das "das Futter fort würde keiner meiner Hamster bekommen" ist schon arg...schreib doch einfach "Du behandelst deine Hamster aber scheiße." Brauchst das nicht so subtil rüber bringen. Ist gut, habe verstanden. Du weißt es am Besten und eigentlich solltest auch nur du Hamster haben.

      Ich denke mit dem Forum hier bin ich fertig.
      Aufgrund sich von Fotos eine Meinung über ein Produkt zu bilden ohne auch nur einmal auf die Zutatenliste zu schauen...ziemliches von oben herab getue dazu.

      Die Patenschaftsspenden laufen natürlich weiter, aber schreiben werde ich hier nichts mehr. Man wird ja eh nur runtergeputzt. Was ich davon halte andere Wohltätigkeits- und Tierschutzvereine wie Hamstermail nun so zu deskreditieren fang ich garnicht erst an.


      Liebe Marina, tut mir leid das ich hier in deinem Thread gepostet habe.
      Für was für einen Hamster du dich auch immer entscheidest ich hoffe ihr habt viel Freude mit ihm, und er mit euch. ♥
      Hamsters are gods.
    • Shana schrieb:

      Ajdika schrieb:

      Hallo,

      Da kann ich @Max&Moritz nur zustimmen. Ich habe mir auch mal die Sachen angeschaut aber da sehe ich nichts wirklich sinnvolles. Sieht man mal von Röhren / Tunneln ab, die man solo preiswerter bekommt, sehe ich da nichts wirklich hochwertiges und hamstergeeignetes. Was soll der Hamster mit irgendwelchen bunt eingefärbten Holzdingern, die als Nagespielzeug beworben werden? Wenn ich dem Hamster was zum Nagen geben möchte, bekommt er z.B. ungespritzte Haselzweige. Da bekommt er dann noch Vitamine ab, statt dubioser Farbe. Und das Futter dort würde keiner meiner Hamster bekommen.

      Bei Futter und Leckerlis würde ich immer darauf achten, dass es keine "Nebenerzeugnisse" (=Reste aus der Lebensmittelproduktion wie Rübenschnitzel, Trester, leere Getreidespelzen und Schlachtabfälle) und / oder künstliche Farbstoffe enthält.
      Aufgrund von Fotos die Inhaltsstoffe und Hamsterverträglichkeit bewerten zu wollen ist schon mutig. Trieft nur so von Vorurteil. Die aktuellen Inhaltsstoffe bei Rosewood überhaupt mal durchgelesen? Die packen da extra keine Zusatzstoffe usw. in ihre Produkte.Die "dubiose" Farbe ist auch auf der Produktwebsite erklärt, es handelt sich dabei um ECOS Non-Toxic Paint die extra für Tierprodukte gedacht ist.Sagst du eigentlich auch etwas zu den handbemalten Holzeinrichtungen die manche hier im Forum selbstgebaut haben? 2-3 davon hab ich schon auf Fotos gesehen. Wie den einen Leuchtturm den einer der Hamster hier mal bekommen hat.

      Das "das Futter fort würde keiner meiner Hamster bekommen" ist schon arg...schreib doch einfach "Du behandelst deine Hamster aber scheiße." Brauchst das nicht so subtil rüber bringen. Ist gut, habe verstanden. Du weißt es am Besten und eigentlich solltest auch nur du Hamster haben.

      Ich denke mit dem Forum hier bin ich fertig.
      Aufgrund sich von Fotos eine Meinung über ein Produkt zu bilden ohne auch nur einmal auf die Zutatenliste zu schauen...ziemliches von oben herab getue dazu.

      Entschuldige, aber gerade bist du diejenige, die mir unterstellt, ich würde "vorurteilsbeladen" Leute "runterputzen", ohne mir irgendwelche Inhalte angesehen zu haben. Zu dem Tierschutzverein habe ich kein einziges Wort gesagt, warum sollte ich die diskreditieren? Ich finde es gut, wenn man Hamstern oder anderen Tieren in Not hilft, unter Hamsterhilfen und generell Tierschutzvereinen ist Konkurrenzdenken finde ich fehl am Platz und Kooperation das A und O, um etwas erreichen zu können. Was ich geschrieben habe, nämlich dass ich sowas meinen Hamstern nicht füttern würde, ist eine eigene Meinung. Was du geschrieben hast, nämlich dass ich von oben herab mir eine Meinung über Produkte bilden würde, ohne auch nur einmal auf die Zutatenliste geschaut zu haben, ist dagegen eine Tatsachenbehauptung. Eine falsche Tatsachenbehauptung noch dazu. Ich habe mir die Sachen genau angeschaut und ich hüte mich davor, Dinge anhand von reinen Mutmaßungen zu beurteilen.
      Aber sowas wie "Tropical Fruit Cushions with added vitamins" ist eben nichts, was ich als artgerechte Hamsterernährung sehen würde.
      Um mal die Inhaltsstoffe zu zitieren: "Cereals, Derivatives of Vegetable Origin, Fruits 4% (Powdered Banana, Apricot, Pineapple and Passionfruit), Vegetable Protein Extracts, Minerals". Weder MiHas noch Zwerge sollten Aprikose oder Ananas zu fressen bekommen und bei "derivatives of vegetable origin" sind wir wieder bei den Nebenerzeugnissen. Bei hochwertigem Hamsterfutter müssen auch keine Mineralien und Vitamine zugesetzt werden. Was "Vegetable Protein Extracts" sein sollen, kann man mich gerne aufklären.

      Zu den Holzhäusern: Wenn ein Versteck oder ein Mehrkammernhaus bemalt wird, dann hat der Gegenstand genau die Funktion, als Versteck oder Schlafhaus zu dienen. Bemalt wird auch ausschließlich mit Farben, die die DIN-EN 71-3 erfüllen. Sachen, die damit bemalt sind, dürften theoretisch also sogar von einem Baby angesabbert werden. Trotzdem ist es ein Unterschied, ob was mal kurz angeschleckt wird, oder ob der Hamster das zum Fressen gern hat. Ich bin mir relativ sicher, dass die meisten hier bei einem Hamster, der sowas regelmäßig anknabbern würde, die Sachen gegen unbehandeltes, unbemaltes Holz austauschen würden. Kurz ablecken oder dauerhaft Annagen und ggf. Spuren davon verschlucken sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Die bunten Sachen, die ich konkret kritisiert habe, sind dagegen als chewing toy beworben. Ihr Zweck soll es also genau sein, dass sie angeknabbert werden. Ich persönlich kenne auch keinen einzigen Hamster, der solche chewing toys benutzt. Warum auch? Ein Hamster nagt, wenn er z.B. an Futter kommen will oder wenn ihm eine Stelze beim Buddeln im Weg ist und er die Stelze weg haben will. Was für einen Sinn macht es für einen Hamster, sich in die Luft zu strecken, um an bunt bemalten Holzfiguren zu nagen, die an einem Stab hängen?
      Viele Grüße
      Ajdika u.a. mit Shadow, Serafino und Mojito
    • @Shana,

      es war nicht meine Absicht dich anzugreifen und schon gar nicht dir das Gefühl geben, dass du deine Hamster schlecht behandelst.
      Vielleicht hätte ich meine Meinung genauer erklären sollen. Falls es so rüber gekommen ist, möchte ich mich bei dir entschuldigen.

      Die Inhaltsstoffe wurden ja nun im Details erläutet. Auf den Bildern konnte man bereits erkennen, dass ein Zwerg und Obst nicht zusammenpassen. Mit der Fütterung kennst du dich aus, aber halt nicht alle.
      Liebe Grüße Claudia
    • @Shana

      Ich fande jetzt beide Beiträge ok. Sowohl von @Ajdika als auch von @Max&Moritz :)
      Ich bin sogar sehr froh über den freundlichen Ton hier, da ich von Facebook Gruppen oft anderes gewöhnt bin. Du hast da glaube ich einfach was falsch verstanden. Allgemein sind verarbeitete Lebensmittel nicht so gut wie die "puren" Lebensmittel. Anfangs habe ich da auch viele Fehler gemacht. Die Kritik fand ich jetzt vollkommen ok :) Die Formulierungen waren meiner Meinung nach ok :)
      "Fortes fortuna adiuvat" - Den Mutigen hilft das Glück
    • Oh! Wie schnell so eine "normale" Frage in eine Art Auseinandersetzung enden kann!
      Bitte alle wieder vertragen! :umarm:

      Vielen lieben Dank für die langen, informativen und interessanten Texte! Ich denke es wird dann sehr wahrscheinlich ein kleiner Hybrid. Natürlich könnten alle kleine Fellknäule vom Charakter anders sein... eine Garantie gibt es logischerweise nicht. Aber dank der Hamsterhilfe ja eine kleine Einschätzung ins spätere Verhalten. :klatsch:
      Dankeschön!

      @Max&Moritz Ich hatte speziell ans große Laufrad und an das Rodipet Wohnfelsensystem von unserer Hermine :rbb: gedacht.
      Das wird dann ja funktionieren.

      @Ajdika Unsere Golddame hat mich einmal richtig getackert. Ich konnte zwei Wochen nicht mehr Gitarre spielen :staendchen: War ich aber anscheinend selbst schuld. Ich hatte vorher Sellerie mit den Fingern zerbrochen. Das schien zu lecker zu riechen :rotwerd:
      Sind halt Nager!
    • Tut mir leid, sind meine nerven wohl übertrieben mit mir durchgegangen. War allgemein nicht mein Tag da war ich am Ende wohl extremst dünnhäutig. Ich möchte mich für mein Verhalten entschuldigen. Werde dennoch eine kleine Schreibpause einlegen. Habt bitte einen schönen Abend.
      Hamsters are gods.
    • Alles gut, sorry, falls ich arg zurückgeschossen habe. War ebenfalls etwas empfindlich heute, normalerweise stecke ich sowas entspannter weg.
      Manchmal hat man einfach so einen alles-schief-geh-Katastrophen-Tag.

      Marina schrieb:

      Ich hatte speziell ans große Laufrad und an das Rodipet Wohnfelsensystem von unserer Hermine gedacht.
      Leichtgängige 28er Korklaufräder und WWs bekommen Hybriden und Campbells eigentlich ganz gut in Gang. Nur bei einem recht zierlichen Robo-Mädel hatte ich beobachtet, dass das 27er WW mehr Krafttraining als Lauftraining für sie war. So richtige Robo-Geschwindigkeiten hat sie erst im kleineren Robowheel erreicht.
      Meinst du diesen "Felsen" oder das Easy Clean System? Beim Easy Clean hätte ich ein Auge darauf, ob der Zwerg die schräge Röhre hochkommt, aber davon abgesehen kannst du sowas schon nutzen. Ich hatte auch mal ein Goldi-MKH im Zwergenheim. Den Zwerg selbst stört das andere Größenverhältnis nicht, solange nirgends gefährliche Fallhöhen entstehen ^^

      Marina schrieb:

      Unsere Golddame hat mich einmal richtig getackert. Ich konnte zwei Wochen nicht mehr Gitarre spielen War ich aber anscheinend selbst schuld. Ich hatte vorher Sellerie mit den Fingern zerbrochen. Das schien zu lecker zu riechen
      Autsch, dann hat sie ja wohl einen richtigen Volltreffer gelandet... Hoffentlich nicht auch noch entzündet? Pepino hat mich auch einmal aufgrund einer Verwechslung ordentlich getackert - er war im Alter erblindet und ich hatte ihm ein Leckerli hingehalten. Leider rochen meine Fingerkuppen ebenfalls nach Leckerli und mangels Sicht konnte er nur nach dem Geruch gehen. So hat er statt dem Leckerli meinen Finger erwischt. Ich glaube, wir sind beide gleich stark erschrocken, weil keiner von uns damit gerechnet hatte. Unfälle passieren, aber sowas ist ja keine Absicht.
      Viele Grüße
      Ajdika u.a. mit Shadow, Serafino und Mojito
    • Huhu,

      ich habe nur einen sehr bescheidenen Erfahrungsschatz von 2 Hybriden und einem Campbell.
      Ich sehe bzw. habe sie alle hin und wieder kurz tagsüber rumwuseln sehen. Cookie, unser erster Hybrid, wurde ganz schnell handzahm, war aber nicht sehr menschenbezogen. Kam zwar immer her, wenn man Leckerchen hatte, aber sonst hat er so sein eigenes Ding gemacht, und hatte über die meiste Zeit so Wachzeiten zwischen 1 und 6 Uhr morgens, war aber auch tagsüber oft zu sehen. Die Wachzeiten nachts haben sich hin und wieder mal geändert. Ich vermute, das wird bei den anderen 2 auch so kommen.

      Unser zweiter Hybrid Mochi ist ziemlich menschenbezogen, sehr oft tagsüber wach und abends sieht man ihn oft ab 18 Uhr. Dann ist er aber noch ziemlich verschlafen und sitzt erstmal ewig irgendwo rum, döst und putzt sich, oder wenn er in dieser Zeit im Auslauf ist, dann legt er sich meistens sogar nochmal hin und ratzt. So richtig fit ist er auch erst gegen 0 Uhr.

      Unser Campbell Mame ist bisher der zurückgezogenste von allen. Den sieht man tagsüber nur mit Glück und nachts kommt er nur raus, wenn nur noch das Nachtlicht brennt. Er hat nicht wirklich Angst vor uns, er kommt angelaufen wenn man ihn während einer Wachphase ruft und holt sich Kernchen aus der Hand. Aber sonst mag er halt eher seine Ruhe haben.
      Das mit dem Boxen ist mir bei ihm auch aufgefallen, als ich ihn beim Einzug aus der Transportbox geholt habe und ihn erstmal kurz auf die Waage setzen wollte. Da hat er meine Hand mit den Vorderpfoten weggeschlagen.

      Aber sonst wurde ich noch nie ernsthaft gebissen. Cookie hatte die ersten Monate irgendwie nicht geblickt, dass die Finger nichts zum Essen sind. Das resultierte dann in schmerzhaften Futterbissen (aber nur bei meinem Mann, hehe, weil er seine Finger nicht rechtzeitig bewegt hatte). Nach ein paar Monaten hat Cookie damit aufgehört.
      Viele Grüße,
      Silke mit Mame & Mochi und
      Cookie bei den Sternen
    • Nabend zusammen!

      Toll! Ihr schreibt immer alle so viel, mir fällt es da etwas schwer hinterher zu kommen. :D Vielen Dank!

      Ich wollte mich ja schon längst melden... war aber die ganze Zeit mit Hamster Wohnung planen, einrichten und Nagarium bestellen voll beschäftigt... :thumbsup: Werde mal in einem anderen Thema unseren Fortschritt posten.

      @Ajdika Ich meinte das Easy Clean System. Na, ich werde es einfach ausprobieren, raus nehmen kann man es ja immer...
      Ne, zum Glück hat sich der Finger nicht entzündet. Hat nur ewig gedauert bis der wieder okay war.
      Laufrad hab ich jetzt doch ein neues von Rodipet gekauft. Das passt dann zu allen. ;)

      @Shinge Auch dein Erfahrungsschatz lässt mich zu einem Zwerg tendieren. Danke dafür! Mir wurden jetzt Dsungaren als am einfachsten und zutraulichstem empfohlen. Ich denke ein Hybrid / Dsungare wird bei uns einziehen.

      @helmut.t Timmi ist auch ein Zwerg, ja? Dann wird das Easy Clean ja bestimmt passen.

      Herzlichen Dank an alle! :klatsch:
      Liebe Grüße, Marina
      :dsungi: