Hamsti nutzt Häuschen nicht mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hamsti nutzt Häuschen nicht mehr

      Hallo liebe Fori‘s,

      ich habe auf mehrfachem Anraten aus einem Hamster Forum das Gehege meines Hybridenweibchens umgebaut, bzw. eine Ebene, wo jetzt das Hauschen, Laufrad ectr. auf Stelzen steht, um höher einstreuen zu können. Als ich sie dann in ihr Gehege gesetzt habe, hat sie sich sofort unter der Ebene eingebuddelt und kam auch lange nicht mehr raus. Da habe ich mir große Sorgen gemacht, sie könne nicht mehr rausfinden. Dann kam sie aber doch zum Glück wieder zum Vorschein. Dann habe ich versucht, mit Leckerlis, sie ins Häuschen zu locken. Das hat auch geklappt, doch ist sie dann wieder raus und in ihren neuen Bau. Habe auch ihr altes Streu wieder genau so ins Häuschen gelegt, sodass ich dachte, sie fühle sich dort besonders wohl.

      Meine Sorge ist jetzt, dass sie das Häuschen nicht mehr nutzen mag. Das war nämlich auch ihre Pipiecke, so konnte ich es immer gut sauber machen. Auch hat man sie dort immer finden können, wenn z.B. mal was ist, wie z.B. Tierarzt ectr. Aus dem unterirdischen Bau bekomme ich sie ja nie raus und auch die Pipiecken kann ich nicht mehr säubern! Wie bekomme ich sie wieder ins Häuschen? Alles wieder umbauen? Auch buddelt sie sonst keine Gänge. ;(
    • Also was ich bisher an Erfahrungen gemacht habe: wenn ein Hamster nicht will, dann will er nicht :D unser Beppone hat auch hin und wieder die Anwandlung das er sein MKH ein paar Tage nicht nutzt und in ein anderes Häuschen einzieht. Meist nachdem ich sein MKH sauber gemacht habe. Aber er ist bisher immer wieder zurück gezogen. Wenn dein Mädel meint mal wo anders schlafen zu müssen dann lass sie. Ich bin mir sicher sie geht wieder zurück. Und das mit den Leckerlis hab ich auch schon mal probiert. Seine heiß geliebten Pekanüsse ins Haus gelegt. Mit dem Effekt das er rein ist um die Nuss in seine neue Schlafstatt zu tragen 8)
    • Ist doch kein Problem wenn der Hamster sein Häuschen nicht nutzt. Zwingen sollte man ein Tier zu gar nichts, am Ende gehen sie eh ihrem eigenen Willen nach. Meine Nyssa, die Schwester von deiner Mirie ignoriert ihr Haus im Streu auch und schläft einfach auf der Etage. Das wichtigste ist doch das sie glücklich ist. :)
      Das Leben ist zu kurz um Zeit zu verschwenden. Doch das Leben ist lang genug um andere Glücklich zu machen! :feuerwerk:
    • Viel Streu finden die meisten Hamster klasse, dort Höhlen und Gänge anzulegen, entspricht ihrer Natur.
      Vielleicht geht sie irgendwann wieder in das Haus zurück, vielleicht auch nicht. Der Hamster macht, was er eben will.
      Das wichtigste ist doch, dass sie zufrieden ist. Lass sie einfach.

      Meine Erfahrung ist: auch Hamster, die komplett unterirdisch leben, halten ihre Höhlen sauber. Wenn es in den Gängen zu stinkig wird, wird umgegraben und das dreckige Streu nach draußen befördert.
      Falls man mal zum Tierarzt muss, buddelt man den Hamster halt aus.
      Liebe Grüße,
      Jacky
    • Danke für eure Antworten! Ich lasse sie natürlich auch. Finde es ja eine sehr schöne Eigenschaft, dass die süßen Fellnäßchen so eigen sind! Ich möchte halt nur, dass es ihr richtig gut geht und sie sich wohl fühlt. Deshalb mache ich mir halt so Sorgen, was die Pipiecken angeht. War halt sehr praktisch in dem Häuschen.

      Hallo liebe Helena @newton


      woher weißt du denn, dass Mirie die Schwester von deiner Kleinen ist? Hast du sie damals auf der Seite der Hamsterhilfe gesehen? Dann ist deine ja auch von Tanja G.!? Wie hieß denn deine bei der Hamsterhilfe? Ich fand den Namen meiner schön, deshalb musste ich keinen neuen suchen :D
    • Hallo Miri,
      Wie lange nutzt die Kleine denn ihr Häuschen schon nicht mehr?
      Ich würde nichts zum Locken hinein legen.
      Einige meiner Zwerge sind nach Eingriffen in ihr Häuschen auch immer erst ein paar Tage misstrauisch umgezogen, und erst wenn sie es wieder als sicher, also unberührt befanden, nach einer Weile wieder eingezogen :thumbup: Prinzipiell lege ich auch großen Wert darauf, dass meine Hamster ein Haus nutzen. Aus genau den von dir aufgezählten Gründen.
      Da dein Eingriff ja ein größerer war, muss die Kleine klugerweise doch erst einmal schauen, ob sich das Ding nicht etwa weiter verselbstständigt, womöglich, während sie in aller Unschuld drin schlummert ;)
      Zu der erhöhten Streu kann man nur gratulieren :thumbsup:
      lg, Svenja mit klein Fredi <3
    • Huhu,
      eine Frage habe ich jetzt dazu...vielleicht verstehe ich deinen Text auch falsch...

      Steht das Häuschen auf Stelzen und ist nach unten offen, also direkt in der Streu?
      Oder hast du eine Ebene gebaut und das Haus auf diese Ebene gestellt, sodass die Ebene jetzt der Boden des Häuschens ist?

      LG
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • @Knuspernase

      vor dem Umbau stand es im Streu auf dem Boden des Nagariums. Jetzt auf Stelzen, bzw. auf der Evene, diese ist aber an dieser Stelle nach unten offen, sodass sie das Häuschen nach unten raus buddeln kann. So wurde mir es empfohlen. Allerdings kann man solche Konstruktionen auch nicht bei Rodipet, Getzoo o.a. Läden kaufen. Die Etagen sind immer nur 15 oder 18 cm hoch.

      @newton

      das ist ja witzig. Wie kommt deine denn mit dem fehlenden Beinchen zurecht? Habe ich das richtig verstanden, dass die beiden als Babys zur Hamsterhilfe kamen?
    • Hallo Simone,

      unser Claas kommt auch aus dem Notfall. Das Kerlchen wechselt alle paar Tage sein Bettchen. Mal ist er im Häuschen, mal in der einen
      und dann wieder in der anderen Korkröhre zum Schlafen.

      Zum Pullern geht er mal auf seine Toi und gerne auch ins Laufrad. Ein Himmelreich für praktische Pipiecken, leider haben die Fellnasen
      ihre eigene Einstellung dazu. Aber auf ihre Art halten sie ihr Nest sauber. Zwischendurch klappt es auch schon mal eine 2. Toi anzubieten.
      Liebe Grüße Claudia
    • Mirie schrieb:

      auf der Evene, diese ist aber an dieser Stelle nach unten offen, sodass sie das Häuschen nach unten raus buddeln kann.
      Alles klar, wenn sie nach unten offen ist, so dass sie da buddeln kann, ist alles gut ^^
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Hallo,
      Ihre 3 Beinchen hindern sie jedenfalls nicht daran kräftig zuzubeißen, alles zu beklettern und auszubrechen :hgrins:
      Und ja, sie kamen als Babys :)
      Nyssa ist jetzt 2 Monate alt. Deine Mirie etwas jünger :)
      Das Leben ist zu kurz um Zeit zu verschwenden. Doch das Leben ist lang genug um andere Glücklich zu machen! :feuerwerk:
    • Unser Reisküchlein nutzt immer vorbildlich sein MKH inklusive immer gleicher Pipiecke da drin.
      Unser anderer Hamster Böhnchen hat inzwischen 5 verschiedene Schlafplätze, zwei unter zwei verschiedenen Ebenen, einer in der Kokosnuss, einer im MKH und einer neuerdings open air auf der obersten Ebene unter einem Berg aus Toilettenpapier. Unter den Ebenen und im MKH habe ich auch nie feuchtes Streu gefunden. In der Kokosnuss finde ich feuchtes Toipapier, das tausche ich dann aus. Unser Cookie hatte nie sein MKH benutzt. Irgendwie sind da alle verschieden aber das MKH steht außer bei Mochi bei keinem so richtig hoch im Kurs.
      Viele Grüße,
      Silke mit Mame & Mochi und
      Cookie bei den Sternen