Notgehege aus zwei kombinierten großen Ikea Samla Boxen mit mega Sandbereich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Notgehege aus zwei kombinierten großen Ikea Samla Boxen mit mega Sandbereich

      Ich möchte Euch hier mein Notgehege vorstellen, das bei nicht Gebrauch ganz einfach auf dem Kleiderschrank oder im Abstellraum verschwinden kann.

      Von Zeit zu Zeit nehmen wir einen Pflegehamster auf, der in artgerechte Haltung weiter vermittelt werden soll.
      Wenn sich aber herausstellt, das der Hamster aufgrund von Krankheit nicht mehr weiter vermittelt werden kann oder es sich über längere Zeit niemand geeignetes findet, fristet der Hamster oft lange Zeit in seinem Pflege Gehege.

      Bei uns war das bisher die große Samla Box von Ikea.
      Sie ist zwar geräumig, aber nicht wirklich ausreichend groß.

      Da ich mich bei den Hamstern fast auschließlich auf die Roborowskis festgelegt habe, war es immer eine Herausforderung, in einer Samla einen großen Sandbereich zu gestalten.

      In den Sozialen Medien sieht man gerade bei Asiatischen und Amerikanischen Accounts die Käfige aus "Bin Boxes", oftmals mehrere Boxen miteinander kombiniert.
      Dadurch kam ich auf die Idee, zwei große Samlas zu verbinden, um je einen getrennten Bereich für die Einstreu und den Sand zu erhalten.

      Übrigens finden nicht nur Robos große Sandbereiche klasse.

      Für die Löcher haben wir einen speziellen Lochbohrer benutzt. Das Loch hab ich etwas höher platziert, um in der einen Box die Einstreu etwas höher einfüllen zu können, jedoch darf es nicht zu hoch sein für den Abgang in den Sandbereich in der anderen Box.
      Zum Verbinden habe ich mich für die Rodipet Tonröhre entschieden und habe eine zweite parat, um notfalls die Röhre zum Reinigen austauschen zu können.
      Anfangs hab ich eine Konstruktion aus Etagen und Leitern gebaut, um den Abgang in den Sandbereich zu gestalten.
      Aktuell hab ich Enterado Röhren von Rodipet an die Tonröhre angeschlossen, da der vorherige Robo recht ängstlich war und mir immer über die Plattform und Treppe halbwegs geflogen ist. Durch die Röhren fühlte er sich sicherer.
      Damit der Hamster nicht die Röhren hochklettert und vom höchsten Punkt herunter stürzt, hab ich aus einem Stück Plexiglas einen "Hochkletterschutz" gebastelt.

      Durch beide Boxen bekommt man eine Fläche von ca 5700 cm² (unten am Boden der Boxen gemessen).

      Wenn man das Gehege nicht benötigt, kann man beide Boxen ineinander Stapeln und die Pflege Einrichtung darin aufbewahren.

      Es grüßt Euch ganz herzlich Tanja ;)


      Oft sind es die kleinsten Pfoten, die die größten Spuren hinterlassen.