Was kann das sein ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was kann das sein ?

      Hallo ,

      Wir haben heute ein junges ca 8 Wochen altes Roborofski Weibchen bekommen .
      Jetzt ca 6 Stunden nach ihrem Einzug bei uns fällt uns auf das sie die ganze Zeit zittert , sich vergräbt und zweimal hat sie Urin abgesetzt der rötlich war .
      Wir werden am Montag einen Tierarzt aufsuchen aber woher könnte das kommen ? Evtl eine Blasenentzündung?
      Das Tierchen tut mir so leid und ich würde ihr gern irgendwie helfen , können wir irgendwas tun ?

      Danke und lieben Gruß
    • Ohje, das duldet mit Sicherheit keinen Aufschub.
      Manche Tierärzte haben auch Sonntagsmorgens Notfallsprechstunde - aber dazu ist es ja nun auch zu spät.
      Ich würde nach einer guten Notfallsprechstunde schauen- Manche Städte haben auch sehr gute Tierkliniken. Je nach dem wo du herkommst: Duisburg Kaiserberg z.B. ist für Hamster ausgesprochen zu empfehlen.

      Ich drücke die Daumen!
      Liebe Grüße, Eva mit Robolinchen Bo und den Campbells Dada & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Supreme; Cailan, Luan und Merlin aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Wir haben die kleine jetzt intensiv beobachtet und uns fiel gestern auf das sich das zittern gelegt hatte bzw sie nur dann zitterte wenn sich ihr jemand zu schnell/plötzlich näherte.
      Sie ist aber neugierig und hält man ihr was hin kommt sie zu einem , sie frisst und trinkt, bewegt sich im Gehege und macht alles in allem einen viel besseren Eindruck. Das mit dem roten Pipi ist uns jetzt gestern nicht mehr aufgefallen.
    • Robos sind natürlich rein nervlich sehr empfindliche Tiere. Ein Umzug in ein neues Heim kann sie schon sehr mitnehmen.

      Blutiger Urin verschwindet nicht einfach so.
      Aber futterbedingt kann er rötlich gefärbt sein, z.B., wenn getrocknete Rote Bete im Futter enthalten ist (allerdings ungeeignet für Zwerghamster aller Art), oder diese frisch verfüttert wurde. Wenn der Urin jetzt wieder klar ist, spricht dies dafür.
      Ich würde das allerdings scharf im Auge behalten, da es auch Erkrankungen gibt (Steinbildung bei ungeeigneter Fütterung), bei denen schubweise starke Schmerzen in Verbindung mit blutigem Urin auftreten. Die Blutungen ziehen sich dann über mehrere Tage, aber du weißt ja jetzt nicht, wie lange dieser Zustand schon andauerte.

      Aber bei Symptomlosigkeit jetzt erst einmal positiv Denken und das kleine neue Glück genießen :girliewolke:
      Liebe Grüße, Eva mit Robolinchen Bo und den Campbells Dada & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Supreme; Cailan, Luan und Merlin aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!