Sammelwut ist plötzlich ausgebrochen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sammelwut ist plötzlich ausgebrochen

      Hallo!

      Ist bei euren Hamstern gerade auch die Sammelwut ausgebrochen? Mochi dreht seit ca. vergangener Woche irgendwie durch, er gräbt plötzlich sein ganzes Gehege um und sammelt wirklich jedes einzelne kleine Körnchen ein. Man sieht wirklich nicht ein einziges Körnchen mehr im Gehege. Vorher ließ er immer Körnchen rumliegen und hatte im Gehege auch kein Lager. Im Auslauf hatte er immer ein ganz kleines, das ist jetzt zu einem ziemlichen Haufen angewachsen 8o Darüber hat er sich eines seiner Nester gebaut, und da schläft er jetzt abends immer zwei bis drei Stunden, auf seinen gesammelten Schätzen drauf. Scheint ja irgendwie beruhigend zu sein :D




      Seit gestern sammelt er auch im Gehege wie besessen alle Körner restlos ein. Kaum streue ich Körner ins Streu, sind sie auch schon weggesaut und weggetragen. Ich bin ziemlich sicher, dass er sich da irgendwo ein zweites Lager eingerichtet hat, weil er 2 Sekunden später mit leeren Backentaschen wieder auf der Matte steht. Ich steh dann immer dumm da und weiß nicht, ob ich nachschütten soll? Er sucht dann immer und sucht und sucht alles ab, aber findet dann nix mehr, der arme. Tut mir dann immer etwas leid.
      Andererseits hat er meiner Meinung nach 2 bis 3 Gramm zu viel auf den Rippen. Also endlos nachschütten ist dann wohl auch keine so gute Idee.

      Weiß auch nicht, was plötzlich in ihn gefahren ist ?( Seit vergangener Woche sind die Temperaturen bei uns um ein paar Grad gesunken, auf ca. 17 Grad in der Nacht. In den Gehegen waren es bislang immer zwischen 22 und 25 Grad, seit vergangener Woche sind es um die 19/20 Grad. Seit vorgestern muss ich zeitweise die Heizung anmachen, damit die Temperatur nicht noch weiter sinkt. Kann es damit zu tun haben? Mame zeigt aber überhaupt keine Änderung im Verhalten, er sammelt aber halt auch überhaupt gar nicht und hat auch nie gesammelt.

      Und die Körner in Mochis Lager soll ich besser nicht anrühren, oder? Also nicht gegen frische austauschen oder so.
      Viele Grüße,
      Silke mit Mame & Mochi und
      Cookie bei den Sternen
    • Mein Filou hat seine Ecktoilette im Häuschen vom Sand befreit und lagert nun sein Essen in jener, das ist aber auch die einzige Veränderung der letzten 2 Wochen. Fragwürdige Essmanieren sind das! Mein Terrence hingegen hat schon immer alles was im Käfig war sofort in eines seiner 2 Höhlen geschleppt.
      Hamster sind die besten Menschen. Punkt.
    • Hallo,
      in etwa jetzt um die Zeit fangen für die Kleinen gefühlt die Vorbereitungen auf den Winter an. Gesammelt wird alles, was nicht niet und nagelfest ist und das in rauhen Mengen. Dafür steht Riju und die anderen vor auch taten das auch sogar am Tag auf und sucht manchmal zwei, drei Stunden lang nach Futter. Sie ist erst zufrieden und gibt Ruhe wen KG nachfüllt, so dass sie genug zum sammeln hat.

      Jerry hat in der Zeit damals (so von Ende September bis Anfang Dezember) sogar 15 g abgenommen, war aber fit wie ein Turnschuh. Ende Januar war er wieder bei Normalgewicht. Manche fangen sich auch jetzt an umzufärben. Also insofern denke ich mal, dass alles normal ist.

      Die Vorräte sollte man ihnen so lassen wie sie sind, wenn es nicht müffelt oder man sieht, dass was schimmelt.
      Liebe Grüße Ralf
    • Das kannte ich von meinem ersten Hamster Kevin.

      der hatte sich dann in der Schlafcouch, ja richtig gelesen eine Ecke für sein Körnerfutter angelegt. Sobald er aus seinem Gehege raus durfte, ging das Hamstern los. Zuerst war ich verärgert, jedoch wurde ich damals dann durch eine Hamsterbesitzerin beruhigt, die mir sagte, das die kleinen einen sicheren Ort für ihre Körner suchen.
      So ging das jeden Abend, aber nicht nur das gesammelt wurde, das Futter wurde immer etwas umgeschichtet und sortiert.
      Als Kevin dann eines Tages ins Regenbogenland flog, habe ich aus der Couch, sage und schreibe 6,5 Kilo Hamsterfutter heraus geholt.

      Danach hatte keiner mehr so eine Sammelwut gehabt wie meine erste Nagimaus Kevin.
      Liebe Grüße Chris :hsmiley:

      Pate von Schröder, Ciri, Demi und Mayrik

      Im Regenbogenland Lagertha, Moritz, Kevin und Chelsea, und den Patenhamstern im Herzen.

      Was denkt ein Zwerghamster??
      "Gott ist groß, der Mensch ist klein, ich muß wohl dazwischen sein..." :hgrins:
    • Das hatten wir bei unseren Zwergen auch. Da wurde gesammelt was geht. Mit regelmäßigem Gewichtscheck konnten wir ja überprüfen, ob das im Lager oder auf den Rippen landete. Die wildfarbene Hamsterdame wurde zudem deutlich heller/grauer (die anderen sind/waren weiß-hellgrau, da sieht man das nicht). Der eine Hamster hatte so viel im Einkammerhäuschen gelagert, dass sie nur noch mit Not reinpasste. Sie inspizierte ihr Häuschen täglich, schichtete etwas um und schlief dann in Röhren, in einem Nest unter Streu oder ihrem MKH.
      ich habe ab und an mal geschaut, ob etwas gammelt und hätte dann etwas weggenommen. Die Körnchen waren aber alle ok und säuberlich geordnet nach Hirse, Sonnenblumen- und Kürbiskernen.
      In der Natur gibt es ja auch einen Startpunkt zum Wintervorrätehamstern, meist, wenn es kühler wird. Und ihr hattet einen heißen Sommer, da ist der Startschuss dann besonders deutlich.

      Also: wenn Hamsti gesund erscheint und einfach nur sammelt...soll er!
      Viele Grüße nach Tokio
      Susanne
      Susanne
      mit Coco und Radieschen und mit Fussel im <3
    • Bei uns scheint in manchen Gehegen immer Herbst zu sein. :girlieherbst:

      Unsere Mädels saugen die Kernchen immer weg, da bleibt nix liegen. Flachs und Silberhirse haben auch keine Überlebenschance.
      Die Jungs sind da irgendwie gechillter.

      Wir erhöhen die Futtermenge auch im Herbst nicht, ansonsten werden die Bunker zu groß. Nur bei Ferkeln wird der Bunker regelmäßig
      geklaut und dann gibt es auch etwas mehr zur Neuanlage.

      Wer braucht schon Eck Tois zum Pullern. :pfeifen: Dafür gibt es doch Räder und Sandbäder.
      Liebe Grüße Claudia
    • Huhu,

      danke für eure Antworten! Dann lass ich ihn mal machen. Der arme kommt mir nur so gestresst vor. Ich würd ihm am liebsten sagen, er kann einen Gang zurückschrauben, es gibt unbegrenzten Nachschub auf ewig! Aber das hab ich eigentlich zu meinem Mann im Frühjahr auch gesagt, und jetzt steht unser halber Dachboden trotzdem voll mit Klopapier und im Wohnzimmer stapeln sich die Kartons mit Desinfektionsmitteln und Wasserflaschen :depp: Ich hab scheinbar keine Kontrolle über die Männer hier :nettnein:

      Chris schrieb:



      Als Kevin dann eines Tages ins Regenbogenland flog, habe ich aus der Couch, sage und schreibe 6,5 Kilo Hamsterfutter heraus geholt.
      :schock: Das ist ja Wahnsinn, da war er sehr fleißig!
      Viele Grüße,
      Silke mit Mame & Mochi und
      Cookie bei den Sternen
    • bei gretel mußte ich vor paar tagen das Gehege reinigen (hatte 2 motten gesehen) zutage kamm etwa1,5kg -2 kg futter in 2 pappröhren (10cm durchmesser 40cm lang)
      Grüße
      Helmut &Sabrina und die Hammelbande
      Verwechsel meinen Charakter nicht mit meinem Verhalten....
      Mein Charakter bin ICH, mein Verhalten hängt von Dir ab.


      Helmuts und Sabrinas Räuberbande
      Helmuts&Sabrinas Räuberbande teil 2
    • Neu

      Na dann weiss ich ja jetzt warum mein Karlchen aufeinmal alles Sammelt und verschleppt was in sein Häuschen passt. :huh:

      Auch seine plötzliche ungewohnt lange Buddelei im Gehege. Jeden Tag sieht es anders aus :D

      Wintervorbereitung.
      Das erklärt so einiges.

      Dachte schon es stimmt was nicht, aber er scheint ja nicht der einzige zu sein der das jetzt so macht :)