zu dünn?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      seit Ende November meine Kleene (damals unter 10 Wochen alt). Sie ist toll!!! Total neugierig, sehr bewegungsfreudig, immer auf der Suche nach Futter, läuft viel im Laufrad, das Fell ist nicht struppig, die Zähen sind in Ordnung, kurz gesagt, sie macht mir einen gesunden Eindruck.

      Mein Problem ist, dass sie nach der Waage zu urteilen zu leicht ist: 23 g. Das Gewicht ist seit 4 Wochen konstant. Ich denke sie ist mittlerweile ausgewachsen und gestreckt max. 8-9 cm lang. Ich füttere Zoodis Zwerghamsterfutter (2 Löffel), zusätzlich Bananchips, Apfelchips und Sonnenblumenkerne und Erdnüsse und ca. jeden zweiten Tag Frischfutter, wobei sie nur Gurke und Paprika mag. Babybrei (verschiedenen Sorten) werden ignoriert (und ehrlich gesagt ich finde die auch nicht lecker ;-)). Sie isst keinen Joghurt, kein Magerquark, und kein Hüttenkäse.

      Ich habe probiert Bilder zu machen, aber leider hält sie keinen Moment still und die Qualität ist nciht die beste, so dass sie verschwommen sind, aber vll. könnt ihr euch trotzdem einen Eindruck machen.

      Ich persönlich finde nicht, dass sie abgemagert aussieht, aber als Normalgewicht für Dsungis werden 30- 50 g angegeben, und davon ist sie um einiges entfernt.

      Findet ihr sie zu dünn? Was kann ich machen, damit sie ein paar Gramm zunimmt?

      Danke für Eure Mithilfe
      Bilder
      • DSCN0304.JPG

        81,07 kB, 0×0, 147 mal angesehen
      • DSCN0305.JPG

        76,65 kB, 0×0, 124 mal angesehen
      • DSCN0306.JPG

        78 kB, 0×0, 182 mal angesehen
      • DSCN0307.JPG

        52,65 kB, 0×0, 170 mal angesehen
      Liebe Grüße
      :nini:
    • Gottes willen nein Das ist doch in ordnung weisst du was wie meine Filou aussieht.Da könnte mann sich sorgen machen. Mach dir kein Kopf füttere sie ruhig weiter die nimmt schon zu.

      Ansonsten füttere sie öfters mit nüssen und Sonnenblumenkerne oder Apfel.Da nimmt sie was zu nur nicht zu oft.

      LG diana
    • Huhu :nini: ,

      ich mein auf den Bildern und auch nach Deiner Beschreibung macht die Kleine einen guten Eindruck. Allerdings habe ich gottlob noch keine Erfahrung mit Hamsterkrankheiten gemacht. Allerdings habe ich bei meinen anderen Tieren desöfteren beobachten konnen, dass sie zunächst größenmäßig gewachsen sind und das Rundliche kam erst später. :daumen: , dass wirklich alles in Ordnung ist.
      Liebe Grüße :) Hedi mit Tokala, Mato, dem Enkelhund Kenji und den anderen Fellnasen im <3
    • Huhu,
      ich meine auch auf den Bilder macht sie nicht den Eindruck das sie zu dünn ist.
      Mit Zwergen habe ich keine Erfahrung aber ich denke, wenn sie sich nicht
      auffällig benimmt, also viel schläft oder schlapp ist.., dann würde ich erst mal abwarten.
      Du schreibst ja das sie viel unterwegs ist, das macht mir nicht den Eindruck als wenn was nicht stimmt.
      Es kommt bestimmt noch das ein oder andere Gramm dazu.
      Evtl gibst du ihr noch ein paar Haferflocken zusätzlich vielleicht hilft es.
      Mal schauen was dieZwergen-Fachleute sagen ;)
    • Ich finde das Deine süße Maus genau richtig aussieht. Meine Dschungis sind vom Gewicht her auch total unterschiedlich und sie sind nicht abgemagert. Ich habe festgestellt das sie so mit etwas über einem halben Jahr noch mal etwas auslegen. Mein kleiner Felix (Sohnemann) hat plötzlich nach 4 Monaten bei mir ausgelegt, er scheint mir größer und runder aber nicht fett. Vorher hat er auch nicht soviel gewogen und ist immer rumgesaust wie ein Rennfahrer. Ich denke das Deine kleine Fit ist, sie sieht jedenfalls so aus. Ich füttere das Zwerghamsterfutter von Rodipet, da gibt es zwei für Zwerge die mische ich immer. Die haben im Zwerghamsterfuttertest am besten abgeschnitten und meine fressen es sehr gut. Liebe Grüße Ingrid auch an die Süße, ach ja Lothars Ultimo wiegt auch nicht so viel sind glaube ich Geschwister.
      Tiere in der Heimtierhaltung können nicht für sich selbst entscheiden und sind dem Menschen völlig ausgeliefert. Der oberste Grundsatz einer jeden Hamsterhaltung und -zucht ist deshalb, verantwortungsvoll und stets im Sinne der Tiere zu handeln. Denn ein einmal geschaffenes Leben kann nicht zurück genommen werden.
    • Im Gegensatz zu meinem verstorbenen Zwerg ist mein Siggi ein wirklicher Hämfling, Henriette war richtig mopselig und er ist sehr "windschnittig". Wobei ich ihn auch mit all dem o.g. schön beifüttere, aber da geht irgendwie nix drauf, der Jung ist auch nur unterwegs. Im Moment gibt es noch extra Buchweizen unters Futter, aber auch das wird perfekt kompensiert. :D Seine Verdauung hätt ich gern.... :rolleyes:
      ~~~~~~
      Es gibt nichts schöneres und erfüllenderes im Leben als einem Tier sein Lachen und seine Seele zurückzugeben und sich einzulassen auf das Abenteuer Tier mit Vergangenheit



      "Komm essen wir Opa" - Satzzeichen retten Leben!
    • Huhu,

      danke für die schnellen Antworten. :danke: Das beruhigt mich etwas. Ich bin halt noch ein Neuling und mache mir schnell Sorgen. :yes:
      Wie gesagt, sie ist wirklich sehr fidel und fit und alles andere als schlapp, aber halt sooooo leicht. Ich werde weiter fleißig ihr Gewicht kontrollieren.
      @ Ingrid: dann liegt das wahrscheinlich in der Familie ;)
      Liebe Grüße
      :nini: