28.03.2021: Yuki – eine Teddyhamsterdame im „Japanischen Garten“

logo.jpg

Yuki – eine Teddyhamsterdame im „Japanischen Garten“

Teddyhamsterline Yuki durfte am 06.02.2021 ihren eigene 120x50x60 Entspannungsoase beziehen:

TZYuki1.jpg

Bei der Einrichtung des Gehege’s wurde das Thema „Japanischer Garten“ aufgegriffen.

Yuki’s Körnergeberin hat das Gehege vorab detailreich geplant…

TZYuki2.jpg

…und im Anschluss sehr liebevoll eingerichtet. In allen Bereichen des Gehege’s finden sich japanische Details wieder!

Das hübsche Zeichen unter dem Laufrad von Yuki kennen wir alle wohl unter „Yin Yang Zeichen“. Im Chinesischen nennt man es „Taijitu“ und es verkörpert das indivuelle Gleichgewicht der Kräfte.

Und Gleichgewicht braucht Yuki dann manchmal auch, wenn Sie im Rad so richtig Gas gibt!

TZYuki9.jpg

TZYuki3.jpg

Über eine fast ein Meter lange Rennbahn gelangt Yuki auf die rechte Seite des Gehege’s, wo sich Ihr Meditations- und Entspannungsplatz befindet. hr kleiner Buddha-Schrein, der praktischerweise auch noch Platz für einen kleinen Napf bietet, befindet sich, Japan-typisch direkt hinter einem „Torii“ Tor.

In Japan grenzen diese Tore übrigens die normale Welt von der Welt der Götter ab, und zeigen auf, wann man heiligen Boden betritt.

TZYuki10.jpg

Auch der Sandbereich wurde selbstverständlich mit japanischen Details versehen.

Das kleine Versteck ist mit Kirschblüten verziert. Die nennt man im japanischen übrigens „Sakura“ und sie gelten als eines

der wichtigsten Symbole der japanischen Kultur! Sie stehen für Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit.

TZYuki8.jpg

Da wir heute doch so einiges über Japan gelernt haben, fehlt uns zu guter letzt noch die Bedeutung des Namens Yuki.
Der Name hat, je nach Schreibweise unterschiedliche Bedeutungen: Schnee, Mut, Glück oder auch Prinzessin.

Wir freuen uns so oder so sehr für unsere kleine Glücksprinzessin, dass sie ein so toll gestaltetes Zuhause gefunden hat.

Das ist die Hübsche in Ihrem neuen Eigenheim

TZYuki6.jpg




Teddyfluse Zhuri im 150x60x55cm Gehege mit Dauerauslauf

logo.jpg

Die hübsche Teddydame Zhuri durfte bereits im November 2020 dieses Traumzuhause beziehen:

TZZhuri10.jpg

Das Gehege selbst ist eine Nagerhütte, welche umgebaut und mit einer ebenfalls eigenständig umgebauten Kommode verbunden wurde, die als Bindeglied zwischen dem Gehege und einem Dauerauslauf in der Größe von 155x116cm dient.

TZZhuri6.jpg

Zhuris Körnergeberin, die übrigens erst 14 Jahre alt ist, hat sich viel Mühe mit der Einrichtung gegeben und
vieles von der Einrichtung selber gebaut. Sie hat darauf geachtet, dass sowohl Gehege als auch Dauerauslauf viel Abwechslung

bieten und Zhuri alles hat, was ein Hamster braucht.

TZZhuri7.jpg

TZZhuri2.jpg

Wenn es Zhuri im Dachgeschoss dann aber doch mal zu langweilig wird, muss sie sich nur in ihren Keller begeben, wo sich ihr Dauerauslauf befindet. Auch dieser bietet, genau wie das Gehege, jede Menge Versteckmöglichkeiten, ein großes Sandbad und natürlich auch ein Laufrad!

TZZhuri9.jpg

TZZhuri8.jpg

Die aktive Hamsterline hat die ersten Lebenswochen in einem kleinen, engen Gitterkäfig zusammen mit mehreren anderen Hamstern verbracht, bis sie zum Glück zur Hamsterhilfe kam. Wir freuen uns sehr, dass sie ein tolles Zuhause gefunden hat und auch, dass auch junge Menschen sich schon so toll mit artgerechter Haltung von Hamster auseinandersetzen!

Alles Liebe im neuen Zuhause Zhuri <3

TZZhuri1.jpg




06.02.2021: Sharina goes to Afrika – Robofellnase im 200x50x60 Terrarium

logo.jpg

Am 13.01.21 durfte Roboline Sharina in diesem 200x50x60 Terrarium ihre persönliche Safari starten:

TZSharina1.jpg

Wie man unschwer erkennen kann, ist das Gehege-Thema Afrika,
welches mit vielen, kleinen und großen Details ganz toll umgesetzt wurde.

Auf der linken Seite findet sich die „Wüstensteppe“: ein großzügiger Sandbereich (übrigens bei Roborowski-Zwerghamstern ein absolutes Must-Have, denn als ursprüngliche Wüstenbewohner lieben sie Sand), welcher auch das Laufrad sowie einen Laufteller beherbergt. Sharina hat sogar gleich zwei verschiedene Sandarten für die Fellpflege zur Auswahl!

TZSharina2.jpg

Über eine Treppe gelangt die Winzmadame zur Dachterasse ihres Safari-Lofts.

TZSharina3.jpg

TZSharina4.jpg

Hier kann sie in aller Ruhe ihr Futter einsammeln um es im Anschluss nach unten, ins Haupthaus zu bringen.

TZSharina5.jpg

Wie man sieht, findet sich das Gehege-Thema auch bei den Einrichtungsgegenständen wieder

TZSharina6.jpg

„Klein-Afrika“ ist übrigens mit Dinkelstreu eingestreut worden. Dieses ist besonders staubarm und eignet sich auch sehr gut zum buddeln. Zur Stabilsierung wurde übrigens auch noch Heu verarbeitet. Für Abwechslung sorgt hier ein kleiner, abgegrenzter Bereich der mit einer Blütenmischung sowie Papierschnipseln gefüllt wurde.

TZSharina7.jpg

Sharina kam Anfang Dezember 2020 zu uns und musste erstmal ein wenig gepäppelt werden, bis sie auf Eigenheimsuche gehen durfte.Wir freuen uns sehr, dass sie in ihrem neuen, wunderschönen Gehege nun jede Menge Abenteuer erleben darf. Das ist sie im neuen Zuhause:

TZSharina.jpg




23.01.2021: Happy End für Laborgoldi Ella – Traumzuhause im 150x60x65 Terrarium

logo.jpg

Am 14.01.21 durfte Ella, eine Goldhamsterdame die aus einem Versuchslabor stammt, in dieses 150x60x65 Terrarium ziehen:

TZElla4.jpeg

Für Ella, die Ihre ersten Lebensmonate in einem Versuchslabor, in einem winzigen Käfig mit der Größe eines DIN A5 Blattes (!), ohne Möglichkeit der Bewegung verbringen musste, ist ihr neues Eigenheim das Non Plus Ultra.

TZElla6.jpeg

Das Gehege bietet nicht nur viel Platz für sie, sondern durch eine liebevolle und abwechslungsreiche Einrichtung auch jede Menge Spaß und Abenteuer.

TZElla7.jpeg

TZElla3.jpeg

Im tiefen Streu kann sie endlich nach Herzenslust buddeln, Tunnel graben und Höhlen anlegen.

TZElla8.jpeg

Die kleinen, engen Käfige im Versuchslabor bieten keinen Platz für ausreichend Bewegung was gerade für Hamster, die einen enormen Bewegungsdrang haben, besonders schlimm ist. In Ihrem schicken Laufrad kann sich Ella nun so richtig auspowern.

TZElla5.jpeg

Achja, wenn Ella mal Lust auf Abwechslung hat , steht ihr auch noch ein richtig toller Auslauf zur Verfügung, der jedes Hamsterherz höher schlagen lasst. Jede Menge Spiel, Spaß und Spannung warten hier auf Ella

TZElla9.jpg

Leider denken immer noch viele, dass Laborhamster verstört und schüchtern sind.
Und natürlich, Ella war – wer kann es ihr nach all‘ den unschönen Erfahrungen im Labor verübeln – anfangs auch eine etwas schüchterne Hamsterline. Aber: sie ist ganz rasch aufgetaut, hat gemerkt, dass man ihr nichts mehr böses will und ist von Tag zu Tag selbstbewusster geworden!. Das ist sie übrigens im neuen Zuhause

TZElla1.jpg

Wir freuen uns sehr für Ella, dass sie ein so tolles Zuhause gefunden hat und wünschen uns für jedes Notfellchen, vor allem für die ehemaligen Laborhamster, dass auch sie so großes Glück haben und ein artgerechtes und glückliches Hamsterleben führen dürfen!




Traumzuhause gefunden: 16.01.21 – Roboline Tinkerbell im 400x60x70 cm Gehege – Verbund

logo.jpg

tinker12.jpg

Hallo, ich bin Tinkerbell!

Ich bin am 03.01.2021 ein Jahr alt geworden. In mein Traum Zuhause bin ich aber schon am 17.10.2020 eingezogen!

Damals war ich noch ziemlich scheu, doch ich habe mich mit der Zeit an meine Körnergeberin gewöhnt, und staube ab und zu mal was Leckeres aus ihrer Hand ab.

Das ist echt immer voll robotastisch! Für einen Robo bin ich echt zutraulich geworden und meine Körnergeberin ist auch ganz stolz auf mich. Auch so ist sie sehr glücklich mich zu haben.

tinker7.jpg

Aber jetzt zu meinem Hamster Paradies:

Am Anfang habe ich noch in einem 150cm Nagarium gelebt, was auch schon toll war, doch jetzt lebe ich in einem 4 Meter Gehege!

tinker0.jpg

tinker1.jpg

Das ist nicht nur toll, sonder ober-robotastisch!

Circa die Hälfte des Geheges besteht aus meinem Lieblingsuntergrund Sand, denn schließlich kommen meine Vorfahren aus der Wüste und da finde ich es natürlich toll, wenn ich so viel Sand zum Wälzen, Sandeln und Buddeln habe.

tinker11.jpg

tinker3.jpg

Bestimmt werden sich jetzt einige fragen, wie hast du denn so ein großes Gehege gefunden?

Das hat bei mir einen bestimmten Grund, und zwar: als ich eingezogen bin, war ich nicht der einzige Hamster im Haus, sondern der 3-jährige Dsungare Flash hat noch neben mir in einem anderen Gehege gewohnt.

Leider ist Flash am 09.11.2020 für immer eingeschlafen. Meine Körnergeberin war sehr, sehr traurig, doch ich habe sie immer wieder aufgemuntert und habe immer wieder ein Lächeln auf ihr Gesicht gezaubert!

Naja und dann, weil mich meine Körnergeberin ja so gern hat, ist sie auf die Idee gekommen, das Gehege von Flash mit meinem zu verbinden, und das hat super geklappt!

Nun lebe ich in diesem Traumgehege aller Robos (ich weiß ihr seid alle neidisch)!

tinker4.jpg

In dem Gehege gibt es ganz viele verschiedene Untergründe, z. B. Streu, Sand, Kleintier Torf, Heu und gaaannnnzzzz viel Nistmaterialien! Alles mega toll.

Es gibt auch ganz viel tolles Erlebnisfutter und natürlich ebenfalls regelmässig Frischfutter, wie z. B. Gurke, Zucchini, Paprika, Broccoli oder auch sogar manchmal einen Klecks Kürbis Brei!

tinker6.jpg

Auf jeden Fall bin ich super glücklich mit meinem Gehege und meine Körnergeberin und ich sind ein super Team geworden.

Übrigens gibt es neuerdings auch eine tolle Etage in meinem Gehege, die ich immer wieder neu erkunde, weil meine Körnergeberin immer mein Hauptfutter darauf versteckt. Und ich liebe mein Hauptfutter – die gesunde Kipi-Mischung für Roborowski Hamster.

Ich hoffe ich habe noch eine lange, lange Zeit mit meiner Körnergeberin!

Euch noch einen robotollen Tag!

Eure Tinkerbell

tinker8.jpg

Roboline Tinkerbell kam am 27.09.20 zum Hamsterhilfe NRW e.V. .

Sie stammt aus einem Privat-Haushalt und wurde abgegeben, da die Katzen im Haushalt sie „zum Fressen gern“ hatten.