1

Wurfpatenschaft: Rosita und ihre Fußballmanschaft plus Reservespieler

Am 29.06.21 haben wir Rosita mit ihrer Babyscharr aufenommen  

Sie waren sehr klein aber sehr aktiv.

Sie hatten auch keine andere Wahl, sie mussten sehr schnell Selbstversorger werden

um eine Chance zu haben, groß zu werden.

Sie kamen bei uns in einem Gitterkäfig an, der nicht wirklich babytauglich war.

Darum haben wir sie am zweiten Tag in ein größeres Gehege umgesetzt.

Wir hatten keine andere Wahl, da Platz benötigt wurde.

Die Abgeberin hatte eine Babyzahl genannt, die wir nicht glauben konnten.

Es sollten  :hzwinker::hohje::htongue::hrolleyes::hsmiley::hlaugh::hgrins::hsad::hzwinker::hohje::htongue::hrolleyes::hsmiley::hlaugh::hgrins::hsad::hzwinker: Babys sein  

Beim vorsichtigen Umsetzen wurde diese Zahl bestätigt.

Das hieß für uns, Rosita konnte die alle unmöglich versorgen und wir hatten Sorge alle durch zu bekommen.

Was mögen sie, was können sie futtern, futtern sie selbständig genug …..

Es wurden keine Bilder mehr gemacht, damit sie Ruhe haben und gefüttert, gefütter, gefüttert.

Das nächste Fotoschooting startete am 07.07.21, man kann sehen das sie schon gewachsen sind.

Hier gibt es 5-Korn-Babybrei, angerührt mit Katzenaufzuchtmilch. Es gab am Anfang auch Katzenaufzuchtmilch

im Pöttchen. Das wurde aber nicht so gut angehommen.

Eins der schwarzen Babys ist etwas kleiner als der Rest.

Zusätzlich noch Gemüsefleisch-Baby-Brei aus dem Gläschen.

Dazu händeweise Mittelhamsterfutter, Zwerghamsterfutter, 5-Kornflocken, getrocknete

Mehlwürmer und hin und wieder von einer Blütenmischung.

Für eine Käbbelei ist man aber schon groß genug  

Hier sieht man ein helles Baby. Es ist ganz klar kleiner als die anderen.

Futtert immer tapfer mit.

Wir gehen davon aus, das es alle geschafft haben.  

Genau können wir das aber erst sagen, wenn Volkszählung ist.

Morgen gibt es die Bilder vom 8. + 9. Juli 2021.

Wir würden uns freuen, wenn ihr diese große Kinderscharr mit einer Wurfpatenschaft unterstützen würdet.

Meldet euch bei pate@hamsterhilfe-nrw.de.




Kurzpatenschaft: 5 kleine Schwarzfahrer aus Düsseldorf

T0.jpg
T9.jpg

Diese fünf süßen Babygirls hatten sich am 08.03.2021 unfreiwillig als „Schwarzfahrer“ in einer U-Bahn durch Düsseldorf bewegt. In einem Schuhkarton wurden sie dort „abgestellt“. Man entdeckte die niedliche Bande und übergab sie dem örtlichen Tierheim. 

T5

Am 10.03.2021 fanden die hübschen Teddydamen dann den Weg zu uns und können sich nun erst einmal von den Reisestrapazen erholen. 

T4.jpg

Da alle fünf Schwestern nicht gesund sind, stellen sie sich zunächst eimal hier im Patenbereich bei euch vor. Die Babys leiden unter Blasenentzündung und Pilzbefall. Insbesondere die Behandlung gegen den Pilz wird einige Wochen in Anspruch nehmen. 

T2.JPG

Die kleinen Schnuten sind ganz schön niedliche und aufgeweckte Hamstermädchen. Sie toben miteinander herum, schnuppern neugierig an der Hand die sie füttert und haben einen äußerst gesegneten Appetit.

T3.jpg

Bis sie sich nach ihrer Genesung auf Eigenheimsuche begeben, könnt ihr sie hier die begleiten und verfolgen, wie sie sich entwickeln. 

T6.jpg

Wenn du die Kleinen mit einer Kurzpatenschaft unterstützen möchtest, melde dich einfach hier: 

Pate@hamsterhilfe-nrw.de

oder direkt über diesen Link

Pate werden




Kurzpatenschaft: Vivo – kämpft sich zurück ins Leben

„Vivo“ ist spanisch, es bedeutet „am Leben“ und das ist momentan unser Mantra.

Mit nur 75 g kam er als Fundtier zur Hamsterhilfe, er wirkt knochig, seine Fußsohlen sind aufgescheuert und es fehlen ein paar Krallen.

Niemand weiß, was der arme Kerl mitgemacht hat, vielleicht hat er schon einen längeren Weg hinter sich?

Die nächsten Wochen werden zeigen, ob er ein kleiner Kämpfer ist und noch ein langes, artgerechtes Hamsterleben genießen kann.

Er bekommt nun ganz viel Ruhe und alle Zeit, die er braucht, um sich zu erholen.

Außerdem natürlich jede Menge Leckerchen  

Insgesamt ist er trotz allem aktiv, lieb und neugierig, das sollte ein gutes Zeichen sein 

vivo1.JPG
vivo2.JPG
vivo3.JPG

Vivo würde sich sehr über Paten freuen, die ihn auf seinem Weg begleiten.

Schreibt bei Interesse gerne an: pate@hamsterhilfe-nrw.de




Kurzpatenschaft: Ronja – der Speck muss weg

Hallo ihr lieben Leute da draußen,

ich bin Ronja.  Vielleicht kennt ihr mich schon aus meinem Steckbrief, ich bin vor vier Wochen bei meiner Pflege-KG eingezogen. Wenn ihr euren Blick kurz von meinem süßen Gesicht etwas weiter nach unten senkt, seht ihr auch schon warum ich aktuell noch nicht ausziehen kann und erstmal hier weiter von mir erzähle: ich habe einige Hamsterkilos zu viel auf den Rippen.

Die Pflegefrau sagt ich bin zwar ein großes Mädchen, aber locker anderthalb mal so schwer wie ich eigentlich sein sollte.  Da kann ich aber gar nichts für, ich hab bisher einfach kein gutes Futter bekommen und viel zu viele ungesunde „Leckerchen“. Hier gibt’s jetzt nur noch gesundes Futter und ab und zu ein paar Gurkenkerne.

Wenn die leer sind, müssen dann auch schon mal die Finger der Pflegefrau für meine Zähnchen herhalten.

Hier seht ihr auch noch mal, dass ich ein bisschen viel Körper im Verhältnis zu meinem Köpfchen mit mir rum trage.

Als ich bei der Hamsterhilfe eingezogen bin, hatte ich im Nacken kaum Fell und mein Näschen lief zwischendurch, ich hatte dann immer etwas Knies an der Nase. Deshalb ist die Pflege-KG erstmal mit mir zur netten Tierärztin gegangen. Die konnte aber außer dem extremen Übergewicht nichts feststellen und mittlerweile ist mein Fellchen überall richtig schön und auch meine Nase läuft nicht mehr. Wahrscheinlich hing das alles mit der schlechten Ernährung zusammen.

Die Zeiten sind jetzt aber zum Glück vorbei und ich bin auch schon viel fitter und beweglicher geworden. Nur die Kilos wollen noch nicht so recht purzeln, aber daran arbeite ich und mache jetzt regelmäßig auch den Auslauf unsicher.

Zwischendurch muss ich mich aber auch mal ausruhen. Ich freue mich, wenn ihr meinen Weg in Richtung Idealgewicht ein Stück begleiten möchtet und werde weiter berichten.

Bis bald,
eure Ronja




Kurzpatenschaft: Chicco- mit fehlenden Zähnen stets auf Futtersuche

Hallo alle miteinander,

ich bin der Chicco.

Wieso ich mich hier vorstelle, anstatt direkt ein neues Zuhause zu suchen? Ich habe ein „kleines“ Problemchen. Aber ich erzähle mal von Anfang an:
Anfang Oktober kam ich als Notfall zur Hamsterhilfe NRW, ich saß mit 4 anderen Mittelhamstern in einem winzig kleinem Käfig. Und da muss es wohl auch passiert sein: Ich habe mir wahrscheinlich durch Gitternagen meine oberen Schneidezähne ruiniert. Zum Glück wurden wir dort alle raus geholt und seitdem lebe ich hier bei meiner Pflege KG.
Und was soll ich sagen? Hier gibt es sooo viele Leckereien, unglaublich. Da machen so fehlende Zähne oben überhaupt nichts aus, ich vertilge ganz schön ordentlich sagt sie immer. Gut zugenommen habe ich auch schon. Die Tierärztin hat die Lage bereits zwei mal begutachtet, um evtl. schiefes Wachsen der Zähne frühzeitig zu erkennen. Nur leider wuchsen bisher keine Zähne nach. Also soll ich mich dort in zwei Monaten noch mal vorstellen und solange darf ich hier kurzzeitig nach Paten suchen. Wenn dann alles gut ist, darf ich hoffentlich in mein Für-Immer-Zuhause ziehen. (Mir ist das bisher eigentlich egal, hauptsache es gibt ordentlich Futter :D


Ich warte schon wieder so lange auf meine Bestellung….


Hallo, Pflege KG!!! Bitte eine Kleinigkeit ja?


Ich komme grade aus dem Sandbad :)


Da hab ich doch noch etwas zum Naschen gefunden. Wählerisch bin ich übrigens nicht, ich fresse was da ist.

Vielleicht möchtet ihr mich ja mit einer Kurzpatenschaft unterstützen. Schreibt einfach an: pate@hamsterhilfe-nrw.de oder schaut hier vorbei: Patenschaften.

Bis dahin, euer Chicco