Kurzpatenschaft: Ronja – der Speck muss weg

Hallo ihr lieben Leute da draußen,

ich bin Ronja.  Vielleicht kennt ihr mich schon aus meinem Steckbrief, ich bin vor vier Wochen bei meiner Pflege-KG eingezogen. Wenn ihr euren Blick kurz von meinem süßen Gesicht etwas weiter nach unten senkt, seht ihr auch schon warum ich aktuell noch nicht ausziehen kann und erstmal hier weiter von mir erzähle: ich habe einige Hamsterkilos zu viel auf den Rippen.

Die Pflegefrau sagt ich bin zwar ein großes Mädchen, aber locker anderthalb mal so schwer wie ich eigentlich sein sollte.  Da kann ich aber gar nichts für, ich hab bisher einfach kein gutes Futter bekommen und viel zu viele ungesunde „Leckerchen“. Hier gibt’s jetzt nur noch gesundes Futter und ab und zu ein paar Gurkenkerne.

Wenn die leer sind, müssen dann auch schon mal die Finger der Pflegefrau für meine Zähnchen herhalten.

Hier seht ihr auch noch mal, dass ich ein bisschen viel Körper im Verhältnis zu meinem Köpfchen mit mir rum trage.

Als ich bei der Hamsterhilfe eingezogen bin, hatte ich im Nacken kaum Fell und mein Näschen lief zwischendurch, ich hatte dann immer etwas Knies an der Nase. Deshalb ist die Pflege-KG erstmal mit mir zur netten Tierärztin gegangen. Die konnte aber außer dem extremen Übergewicht nichts feststellen und mittlerweile ist mein Fellchen überall richtig schön und auch meine Nase läuft nicht mehr. Wahrscheinlich hing das alles mit der schlechten Ernährung zusammen.

Die Zeiten sind jetzt aber zum Glück vorbei und ich bin auch schon viel fitter und beweglicher geworden. Nur die Kilos wollen noch nicht so recht purzeln, aber daran arbeite ich und mache jetzt regelmäßig auch den Auslauf unsicher.

Zwischendurch muss ich mich aber auch mal ausruhen. Ich freue mich, wenn ihr meinen Weg in Richtung Idealgewicht ein Stück begleiten möchtet und werde weiter berichten.

Bis bald,
eure Ronja




Kurzpatenschaft: Chicco- mit fehlenden Zähnen stets auf Futtersuche

Hallo alle miteinander,

ich bin der Chicco.

Wieso ich mich hier vorstelle, anstatt direkt ein neues Zuhause zu suchen? Ich habe ein „kleines“ Problemchen. Aber ich erzähle mal von Anfang an:
Anfang Oktober kam ich als Notfall zur Hamsterhilfe NRW, ich saß mit 4 anderen Mittelhamstern in einem winzig kleinem Käfig. Und da muss es wohl auch passiert sein: Ich habe mir wahrscheinlich durch Gitternagen meine oberen Schneidezähne ruiniert. Zum Glück wurden wir dort alle raus geholt und seitdem lebe ich hier bei meiner Pflege KG.
Und was soll ich sagen? Hier gibt es sooo viele Leckereien, unglaublich. Da machen so fehlende Zähne oben überhaupt nichts aus, ich vertilge ganz schön ordentlich sagt sie immer. Gut zugenommen habe ich auch schon. Die Tierärztin hat die Lage bereits zwei mal begutachtet, um evtl. schiefes Wachsen der Zähne frühzeitig zu erkennen. Nur leider wuchsen bisher keine Zähne nach. Also soll ich mich dort in zwei Monaten noch mal vorstellen und solange darf ich hier kurzzeitig nach Paten suchen. Wenn dann alles gut ist, darf ich hoffentlich in mein Für-Immer-Zuhause ziehen. (Mir ist das bisher eigentlich egal, hauptsache es gibt ordentlich Futter :D


Ich warte schon wieder so lange auf meine Bestellung….


Hallo, Pflege KG!!! Bitte eine Kleinigkeit ja?


Ich komme grade aus dem Sandbad :)


Da hab ich doch noch etwas zum Naschen gefunden. Wählerisch bin ich übrigens nicht, ich fresse was da ist.

Vielleicht möchtet ihr mich ja mit einer Kurzpatenschaft unterstützen. Schreibt einfach an: pate@hamsterhilfe-nrw.de oder schaut hier vorbei: Patenschaften.

Bis dahin, euer Chicco




Kurzpatenschaft:Julius und die doofen Schuppen

Hallo liebe Hamsterfreunde,

ich bin der Julius, ein hübscher junger Hamstermann. Findet ihr nicht auch?

Leider habe ich Hautprobleme, an meiner Nase und an den Ohren könnt ihr vielleicht die doofen Schuppen erkennen.

Ich kam im März zur Hamsterhilfe und musste erst einmal gegen Würmer behandelt werden. Das hat mir gar nicht gefallen, weil ich ziemlich spät aufstehe und die Pflegefrau mich immer dafür wecken musste. Und dann mussten wir auch noch wegen der Schuppen zum Tierarzt. Es wurde festgestellt, dass ich keinen Hautpilz habe und ich durfte dann endlich zur Ruhe kommen. Am Anfang war ich sehr schüchtern und kam auch immer erst ganz spät aus dem Häuschen, die Pflege-KG hat mich kaum gesehen.

Irgendwann bin ich dann aber auch mal etwas früher aufgestanden und habe festgestellt, dass die Pflegefrau gar nicht so gruselig ist. Sie hat mich dann mit viel Geduld vom Hamstertaxi-Fahren überzeugt und seit kurzem mache ich jeden Abend den Auslauf unsicher.


Ich hab so viel Spaß, die Pflege-KG meint ich bin seitdem wie ausgewechselt. Und wir bilden uns ein, dass auch die Schuppen weniger geworden sind. Ich bekomme zur Unterstützung jeden Abend Brei, den finde ich super lecker, egal welchen.

Ich spüle sogar für die Pflegefrau den Löffel schon mal vor.

Da man bei diesen Hautgeschichten leider nie weiß wie sie sich entwickeln, bleibe ich erst mal noch etwas hier bei meiner Pflege-KG. Damit ihr mich nicht vergesst, werde ich aber regelmäßig über mich berichten und ich würde mich freuen, wenn ihr mal hier rein schaut und vielleicht habt ihr ja sogar Lust mich als Paten zu begleiten?

Meldet Euch hierzu gerne bei pate@hamsterhilfe-nrw.de oder geht über diesen Link: hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=1806

Bis bald,
euer Julius




Kurzpatenschaft: Zooma – mit drei Beinen ins neue Glück

Hallo liebe Hamsterfreunde,

heute möchte ich mir dir Zeit nehmen und euch von Zooma berrichten.

Er kam mit 44 anderen Hamstern zur Hamsterhilfe aus diesem Notfall
Notfallticker April 2020 (146/20 -203/20 und 244/20-254/20)

Am 08.04. ( ein Tag nach Ankunft) wurde Zooma einem Tierarzt vorgestellt.
Wir sollten es mit 10 Tagen Antibiotika und Metacam versuchen.

Obwohl die Wunde erst gut aussah, konnte er nicht deutlich besser laufen.
So wurde das Bein am 24.04. erneut gründlich untersucht.

Die Ärztin stellte fest, dass die Entzündung bis tief zum Knochen geht und diesen schon deutlich verändert hat.
Das ganze Knie war kaputt :(

Wir hatten nicht viele Möglichkeiten, auch wenn mir die Entscheidung schwer viel.
Entdweder dauerhafte Einschränkung oder Amputation.
Und so wurde am 29.04.2020 das Bein komplett entfernt.

Zooma hat eine große Wunde, diese muss nun erst ein mal in Ruhe heilen.

Natürlich muss er auch langsam lernen, wie es sich auch mit drei Beinen gut Blödsinn machen lässt.

Wir brauchen viele Daumendrücker und noch ein bisschen Zeit, bis Zooma endlich über ein richtiges Zuhause nachdenken kann.

Inzwischen freut Zooma sich natürlich sehr über Eure Unterstützung in Form einer Patenschaft. Meldet Euch hierzu gerne bei pate@hamsterhilfe-nrw.de oder geht über diesen Link: hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=1806




Wurfpatenschaft: FrauSky – gnießt ihr letztes Mutterglück

Hallo liebe Hamsterfreunde,

heute darf ich euch ENDLICH Mama Sky und ihre 6 hübschen flauschies Vorstellen.
Bisher hat Sky ihre Kinder nämlich absolut unter Verschluss gehalten!

DU bist eine tolle Mama

Am 27.04.2020 haben 6 Flauschies in einem unterirdischen Nest das Licht der Welt erblickt.

2 kleine haben sich etwas besser Entwckelt als die anderen und sind ihren anderen Geschwister etwas Vorraus.

Ich bin mir sicher, die 4 anderen holen das ganz schnell auf.

Die Bar ist jeden Tag gut geplündert, ich sehe viele Spuren und immer Mama Sky die kein Kind aus den Augen lässt,
wenn ich dann mal eines sehen darf.

Danach dackeln alle wieder vereint in ihre Unterirdischen Gänge.

Ich hoffe das alle in den nächsten Tagen Aktiver werden und ich euch ganz viele tolle Bilder zeigen kann.

Wir freuen uns natürlich sehr, über Unterstützung in Form einer Patenschaft. Meldet Euch hierzu gerne bei pate@hamsterhilfe-nrw.de oder geht über diesen Link: hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=1806