1

13.01.2024 Hamster der Woche: Paulinchen – macht die Nacht zum Tage

hamsterderwoche.jpg

Diese Woche möchte sich PAULINCHEN als Hamster der Woche vorstellen.

Paulinchens Mama wurde trächtig im Zoohandel erworben und der Nachwuchs später an Bekannte der Besitzer verschenkt, als die Babys anfingen, sich zu streiten. Bereits nach wenigen Tagen wurde Paulinchen dann an uns weitergegeben, da man im neuen Zuhause schon keine Zeit mehr für sie hatte – so zog das damals noch blutjunge Hamstermädel also am 20.09.23 bei uns ein.

paulinchen6.JPG

Paulinchen, inzwischen 5 Monate alt, ist eine ganz zarte Hamsterdame und dementsprechend flink unterwegs. Sie ist sehr vorsichtig im Umgang mit Zweibeinern, aber hat nach Meinung der Pflegestelle noch einiges an Potenzial im Gepäck, so dass sich das unter Umständen zukünftig noch ändern könnte. Inzwischen hat sie schon soviel Mut und Vertrauen aufgebaut, dass sie bereits leckere Kernchen aus den Fingern nimmt. Dabei geht sie ganz sachte vor, so nach dem Motto „Tue ich Dir nichts, tust Du mir auch nichts“. Anfassen lässt sie sich bisher nicht, aber mit dem Hamstertaxi ist sie vertraut und lässt sich damit problemos in den Auslauf bringen, und kommt so auch sicher zurück ins Gehege.

2-6.JPG

Im Auslauf zeigt sie sich neugierig und buddelt sehr gerne, bisher sind die Budelboxen mit Maisspindelgranulat und Dinkelgranulat ihre Favoriten. Paulinchen würde sich sicherlich sehr freuen, wenn sie in ihrem endgültigen Zuhause ebenfalls unterschiedliche Buddelboxen im Auslauf vorfinden würde, um ihrer Buddelleidenschaft weiterhin nachgehen zu können.

Neben Buddeln und Radeln, einem weiteren Lieblingshobby der Süssen, sammelt sie leidenschaftlich gerne Kernchen ein. Alles wird akribisch eingesackt und später ordentlich im Körnchenbunker verstaut. Egal, wie hart der Winter noch werden wird, Paulinchen muss definitiv keinen Hunger leiden :D.

2-2.JPG

Paulinchen ist eine ziemliche Nachteule und steht meistens zwischen 23Uhr und Mitternacht auf. Ab und zu gibt es aber auch kleine Ausreisser in ihrer Aufstehzeit und sie möchte schon um 19Uhr oder 20Uhr in den Auslauf. Bisher ist da noch keine Regelmässigkeit zu erkennen, aber zumindest scheint es momentan nicht so, als ob sie ein kompletter Phantomhamster werden möchte.

2-5.JPG

Damit Paulinchen auch noch in den Auslauf kann, wenn sie spät aufsteht, sollten die neuen Körnergeber ebenfalls nachtaktiv sein und nicht schon mit den Hühnern schlafen gehen. So haben beide Seiten noch etwas voneinander und können dann sicherlich eine tolle Freundschaft aufbauen und zu „best buddies“ werden.

2-8.JPG

Wenn Paulinchens Beschreibung Dich anspricht, kannst Du hier in ihrem STECKBRIEF noch mehr Infos über sie lesen, noch ein paar weitere Fotos von der kleinen Zuckerschnute anschauen und ihre Vermittlungsvoraussetzungen finden.

Für eine Adoptionsanfrage schreibe dann bitte Patricia eine Mail an momo@hamsterhilfe-nrw.de .

Paulinchen würde sich sehr über Post von Dir freuen!

2-1.JPG



Paten gesucht: Gnocco – Hamsterklößchen im Speckmantel

Hallo liebe Hamsterfreunde,

ich bin Gnocco. :winke: 

Mein Name bedeutet „Klößchen“ und ich wurde in meiner Pflegestelle so genannt, weil ich leider einige Hamsterkilos zu viel auf den Rippchen habe. Ich kann aber gar nichts dafür, Zwerghamster mit meiner Fellfarbe sind wohl sehr anfällig für Übergewicht.

20240106_Gnocco_07.JPG

Obwohl ich in meiner Pflegestelle ganz brav mein Gemüse mampfe und es auch nur noch gesundes Futter gibt, wollen die Hamsterpfunde einfach nicht purzeln.

20240106_Gnocco_03.JPG

Das ist ganz schön frustrierend, sag ich euch.

20240106_Gnocco_04.JPG

Aber dann hat mir die Pflegefrau erzählt, dass ich bald ein tolles Dauerpfleglings-Zuhause beziehen kann und meine eigene Fitnesstrainerin/Ernährungsberaterin bekomme. Das ist mega-cool oder?

20240106_Gnocco_06.JPG

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich weiter auf meinem Weg zum Wohlfühlgewicht begleitet und vielleicht sogar meine Patentante oder mein Patenonkel werden möchtet. Schreibt einfach eine Mail an pate@hamsterhilfe-nrw.de oder schaut hier vorbei: Patenschaften.

20240106_Gnocco_05.JPG

Bis bald,

euer Gnocco :boywolke:




06.01.2024 Hamster der Woche: Kasu – ein Labori mit ganz viel Ausdruck

Die süße Kasu wurde ja auch bereits im Weihnachts-Special „Unsere Laboris“ vorgestellt. In der letzten Zeit ist sie etwas aufgetaut, dass wir sie hier nochmals besonders hervorheben möchten.

Aber zuerst noch einmal kurz etwas zurück zu den Anfängen der kleinen Goldidame:

Kasu ist am 25. Juli 2023 in einem Labor geboren und kam mit rund 6 Wochen und mit 31 weiteren kleinen und größeren Goldhamstern direkt aus dem Labor zum Hamsterhilfe NRW e.V.

Bis kurz nach Weihnachten war sie recht scheu und lebte zurückgezogen im Häuschen ihres Pflegegeheges. Kasu kam meist erst aus ihrem Häuschen heraus, wenn alles still und dunkel um sie herum war.

Das hat sich in den letzten Tagen verändert. Vermutlich ist ihr nun doch gewahr geworden, dass ihr niemand, erst recht nicht ihre derzeitige Pflegefrau, etwas antun will und man ihr im Gegenteil alles erdenklich Gute zukommen lassen möchte.

Konnte sie sich im letzten Jahr noch unbemerkt in Luft auflösen, bleibt sie heute relativ gelassen in Präsens und mümmelt genüsslich die Goodies, die man ihr zwischendurch so zusteckt. Leckereien aus der Hand sind ihr aber dann doch noch etwas zu gruselig. Vor die Pfoten gelegt, schnappt sie sich diese aber sofort und genießt.

An der Pflegefrau, die inklusive Zimmerbeleuchtung am Werke ist, stört sie sich immer seltener und radelt, zwar mit skeptischem Blick, einfach weiter. 

Und zuletzt bestach Kasu mit ihrer ausdrucksstarken Mimik. :)

Nach einem Umzug ins neue Heim ist dennoch Geduld des neuen Pflegepersonals gefragt. Eine gewisse Eingewöhnungszeit ist immer erforderlich, insbesondere bei solch scheuen Hamstern, wie Kasu einer ist. Aber die ersten Schritte sind gemacht und wir gehen davon aus, dass sie sich weiter positiv entwickeln wird, hat sie doch nun schon erste gute Erfahrungen aus freien Stücken sammeln können.

Es ist einfach immer wieder schön mit anzusehen, wenn ein ängstliches Tierchen Vertrauen fasst und deutlich macht, dass es an einem Miteinander doch interessiert ist. Speziell die Laborhamster öffnen einem immer genau in solchen Momenten das Herz besonders weit.

Möchtest vielleicht du mit Kasu ein Miteinander erleben und dich an ihrem besonderen „Ausdruck“ erfreuen? Wenn dir dein Herz „Ja“ sagt, dann melde dich einfach per Mail an jani@hamsterhilfe-nrw.de und schaue hier im Steckbrief von Kasu die wichtigsten Vermittlungsvoraussetzungen durch.

Kannst du der kleinen Schönheit ein artgerechtes Heim errichten, freuen wir uns sehr über deine Anfrage. Benötigst du Unterstützung bei der Auswahl des notwendigen Equipments, stehen wir dir gerne beratend zur Seite.

______________________________________________________________

Langzeitinsasse der Woche:

Tribble in Alfter

Tribble ist im Juni 2023 geboren und sucht schon seit dem 19. August ihren Körnchengeber.

Tribble ist eine ganz liebe Schnute, nimmt Körnchen aus den Fingern und lässt sich auch sachte über das Fell streicheln. Die Kleine liebt die Abwechslung und ist sehr aktiv. Sie benötigt ein Gehege mit mindestens 6000 qcm und einen abwechslungsreich gestalteten Auslauf. Ihr Laufrad sollte 33 cm im Durchmesser betragen.

Sie buddelt für ihr Leben gerne und nagt an allem herum, was sich so anbietet. Ein Gehege aus Holz ist für sie daher eher nicht geeignet. Bei Tribble gibt es einiges zu beachten, dafür ist sie aber eine ganz tolle Hamsterin, die sicher sehr viel Freude bereitet und sich nicht versteckt

Klickt oben auf ihren Namen, um zu ihrem Steckbrief zu gelangen. Dort findet ihr weitere schöne Foto und viele Informationen zu Tribble. Bei Interesse meldet euch unter nise@hamsterhilfe-nrw.de.




30.12.2023 Hamster der Woche: Alya – unser Silversterknaller!

hamsterderwoche.jpg

Als letzter Hamster der Woche im Jahr 2023 möchte die hübsche ALYA ihr Glück versuchen.

Viele unserer vergangenen Hamster der Woche haben durch die besondere Aufmerksamkeit, die mit diesem extra „Titel“ einhergeht, ein schönes Zuhause gefunden, und darauf hofft jetzt auch Teddymädchen Alya!

alya5.JPG

Schon im September zog Alya beim Hamsterhilfe NRW e.V. ein, im alten Zuhause hatte man zu hohe Erwartungen an die kleine Schnute, so wurde Alya aus Sicht der ehemaligen Besitzer nicht zahm genug und überhaupt war die Hamsterhaltung ganz anders, als von ihnen erwartet.

alya1.JPG

In der Pflegestelle eingezogen, war Alya zuerst noch ziemlich schüchtern und schreckhaft, lebte sich aber schon bald gut ein und wurde mutiger. Sie ist wohl von Natur aus eher eine vorsichtige Hamsterin und begegnet Neuem ersteinmal immer etwas kritisch. Da sie aber auch eine gesunde Portion Neugier in sich trägt, wird trotzdem alles genaustens untersucht und abgeschnüffelt und schliesslich als ungefährlich eingestuft. Eine Krawallnudel ist Alya nicht, hat aber trotzdem durchaus ihren eigenen Willen – was ja auch gut so ist.

alya9.JPG

Alya ist inzwischen eine aufmerksame Beobachterin und wartet abends schon unternehmungslustig auf das Hamstertaxi, um in den Auslauf zu kommen. Hin- und Rücktransport klappen ohne Probleme, denn Alya hat richtig Bock auf Auslauf.

Sie ist dort sehr aktiv unterwegs, radelt, buddelt und geht allen Hamsteraktivitäten nach, die ein Hamstermädchen beim Abenteuer Auslauf so auf dem Programm stehen haben kann.

Hat sie sich dort ausgepowert, reist sie dann aber auch gerne und ohne Protest wieder zurück in ihr Gehege.

alya6.JPG
alya7.JPG

Ein klitzekleines „Manko“ gibt es bei Alya allerdings dann doch, welches man aber ziemlich einfach in den Griff bekommen kann: Alya nagt sehr gerne an Holz, deshalb wird sie nicht in Holzgehege vermittelt.

Sie sollte ein Eigenheim aus Komplettglas bekommen, welches mindestens 6000cm² Innenfläche hat.

Zusammen mit einem abwechslungsreich und interessant gestaltetem Auslauf sind damit auch schon die Grundvoraussetzungen für ein glückliches Leben für die kleine Flusenfee geschaffen.

Wenn Du dazu noch geduldig genug bist, Alya die Zeit zu geben, die sie braucht, um bei Dir aufzutauen, dann schau gerne hier in ihrem STECKBRIEF vorbei und informiere Dich noch genauer über Alya.

Bewerbungen für die Süsse gehen bitte per Mail an Jacky unter: jacky@hamsterhilfe-nrw.de .

Alya freut sich auf Post von Dir!

alya8.JPG



Kurzpatenschaft: Dina – Jeder Tag zählt

Liebe Hamsterfreunde,

wir möchten euch die kleine Dina vorstellen.

20231222_Dina_02.JPG

Die Süße kam kurz vor Weihnachten zu uns, mit einem großen Tumor am linken Auge. ;( Leider kann der Tumor an dieser Stelle nicht entfernt werden, aber die liebe, ca. 2 Jahre alte Hamsterdame kommt aktuell noch gut damit zurecht und wird natürlich mit Schmerzmitteln versorgt.

20231222_Dina_01.JPG
20231222_Dina_03.JPG

Weil für Dina jeder Tag zählt, ist sie am ersten Weihnachtstag in ein großes Gehege umgezogen und wir hoffen, dass sie noch schöne Tage dort verleben darf. Der Tumor wächst leider recht schnell und sieht jeden Tag ein bisschen anders aus, aber bisher lässt sich die kleine Schnute davon nicht beeindrucken. Im folgenden Video könnt ihr ihren Einzug ins neue Zuhause sehen. :love:https://www.youtube-nocookie.com/embed/bz8r3jT3-FU?wmode=transparent&rel=0

Wir hoffen mit euch noch viele solcher schöner Momente aus Dinas Leben teilen zu können.

Wenn ihr Dina ein wenig unterstützen möchtet, schreibt einfach eine Mail an pate@hamsterhilfe-nrw.de oder schaut hier vorbei: Patenschaften.

20231222_Dina_04.JPG

Bis ganz bald sagen

Dina :girliewolke: und die Pflegemama