26.09.20: Hamsterline mit Handicap – Vanity im 163cm x 43cm Detolfgehege

Hamsterline mit Handicap – Vanity im 163cm x 43cm Detolfgehege

Am 28.08.2020 durfte Vanity, eine Zwergen-Hamsterline mit Handicap in dieses tolle Detolfgehege mit den Maßen 163cm x 43cm ziehen

Leider fehlt der aufgeweckten, kleinen Lady das linke Hinterbein.
Mit der richtigen Gehege-Ausstattung beeinträchtigt dies Vanity – und auch jeden anderen Hamster mit solch einer Behinderung – keineswegs.

Im Tiefstreu versteckt befinden sich jede Menge Versteckmöglichkeiten in Form von Röhren

Vanity steht ein regelrechtes, unterirdisches Tunnelsystem zur Verfügung

Selbstverständlich hat sie auch einen großen, durch den Deckel des Geheges geschützten Sandbereich zur Verfügung

Und weil es vom einen, zum anderen Ende des Geheges doch ein Stückchen für sie ist, gibt’s einen weiteren, kleineren Sandbereich on Top

Im zweiten Stockwerk befindet sich das Laufrad, welches mit Kork ausgelegt ist, damit Vanity sich den Stumpf auch nicht verletzt

Achja, und damit sie auch weitere Abwechslung hat, gibt es zusätzlich zum großen Gehege einen riesigen Auslauf für sie

Vanity und ihre Kids kamen am 06.08.2020 zur Hamsterhilfe.
Wir freuen uns sehr, dass sie ein so tolles, auf ihre besonderen Bedürfnisse abgestimmtes Zuhause
bei einer ganz lieben Familie gefunden hat!

Das ist sie übrigens, im neuen Eigenheim




Paten gesucht: Djamila – älteres Mütterchen mit ein paar Baustellen

Hallo,

mein Name ist Djamila.

Ich bin im April aus Süddeutschland zur Hamsterhilfe gekommen.
In meinem alten Zuhause hatte ich einige Würfe, das sieht man meiner Figur auch an.  Zarte 200g bringe ich auf die Waage.
Als ich hier ankam, dachte die Pflege-KG ich wäre schwanger, so rund war ich.

Aber es kamen keine Babies und eine Untersuchung bei der netten Frau TÄ hat auch gezeigt, dass da nichts in mir ist, was da nicht hingehört.
Also konnte ich auf Eigenheimsuche gehen.

Leider wollte das mit dem Eigenheim nix werden. Zum einen kam immer wieder was bei den Interessenten dazwischen, zum anderen machte mir mein Fell immer wieder Probleme.
Die Pflege-KG hat mir dann eine Brei Kur gegeben. Das hat auch geholfen, aber nach dem Absetzen wurde das Fell direkt wieder dünner.
Außerdem bin ich auch ruhiger geworden und weil man ja nicht weiß wie alt ich bin, wurde jetzt beschlossen, dass ich nicht mehr vermittelt werde, sondern Dauerpflegling werde.

Das finde ich toll und noch toller finde ich, dass meine Pflege-KG ein großes Gehege für mich frei hatte und ich direkt bei ihr bleiben konnte.
Wir kennen uns ja schon ne Weile und die ist ganz nett und kennt sich mit meinem Brei aus.

Ich lasse mich hier also weiter verwöhnen und hoffe, dass sich ein paar nette Menschen finden, die mich als Paten auf meinem weiteren Weg begleiten wollen.
Meldet euch dafür bitte unter pate@hamsterhilfe-nrw.de  oder schau hier vorbei:   Patenschaften 




Paten gesucht: Kaarlchen – Schlafmütze mit Haarausfall

ch bin das Kaarlchen und habe verdammt lange auf einen eignene KG gewartet, leider ohne Erfolg.

Ziemlich traurig, vor allem war mein Leben „früher“ auch echt blöd, ich stamme nämlich aus einem Labor.
Nunja, es ist wie es ist, bleibe ich halt hier bei der Hamsterhilfe, ist ja quasi auch ein eigenes zu Hause.
Die Behausung ist schön, das Essen schmeckt und meine Pflege KG scheint auch ganz nett.
Man lässt mich hier mein Ding machen, das beinhaltet vor allem laaaange Schlafen.

Warum ich übrigens bei der Hamsterhilfe bleibe:
Mein Fell ist ziemlich schlecht, hat einige Löcher, so wie bei anderen Hamsterkumpels aus dem Labor auch.
Jetzt bin ich auch nicht mehr der Jüngste und im Alter werden solche Sachen bekanntlich nicht besser.
Möchtest du mich auch im Alter begleiten und mein Pate werden?
Dann melde dich doch bei pate@hamsterhilfe-nrw.de oder schau hier vorbei:   Patenschaften und ich gebe dir regelmäßige Updates über mein Hamsterdasein.
Bis bald
Euer Kaarlchen




19.09.2020 Hamster der Woche: Dizzy – Fort Knox gesucht!

Dies ist ein Aufruf an alle Hamsterfans, die ein Faible für das Besondere haben. Die süße Dizzy kam im April mit ihrer ganzen Hamsterfamilie aus Bayern zu uns, um ihr ganz großes Glück zu finden. Bislang ist ihr das leider noch nicht gelungen. Dabei ist Dizzy ausgesprochen hübsch und sehr aufgeweckt.

Die kleine Lady, mit der schönen Fellfarbe Mink, dreht meist schon ab 20:30 Uhr richtig am Gashebel. Das bezaubernde Hamstermädchen vertreibt sich nämlich gerne die Zeit damit, um an ihren Ausbruchskünsten zu feilen. Sie ist eine Wölfin im Schafspelz, außen niedlich – innen Action.

Eines ist glasklar, sie braucht Abwechslung und viel Zeit und Aufmerksamkeit von ihrem neuen Körnchengeber. Genauso glasklar sollte ihre neue Behausung sein. Die wilde Hummel muss zwingend hinter Vollglas. Aus einem Holzgehege würde sie vermutlich, nach getanen Nagearbeiten, fliehen. Am geeignetsten ist ein allseits umschlossenes Glasgehege ohne Schiebetüren, denn sie lässt nichts unversucht, diese zu öffnen. Sind Schiebetüren bereits vorhanden, sollten sie zusätzlich gesichert werden.

Die Auslaufbegrenzung der kleinen Ausbrecherin sollte sicherheitshalber eine Höhe von 60 cm haben, denn auch im Auslauf hat sie ihre Sportlichkeit bereits unter Beweis gestellt. Die Haftbedingungen :rolleyes: für Dizzy schreiben keinesfalls einen Dauerauslauf vor, jedoch würde sich die lebhafte Schnute sicherlich sehr darüber freuen. Vielleicht kann sie mit einer solchen „Freiheit“ auch etwas ruhiger werden.

Wer sich außerdem gerne in Gehegeumgestaltung übt, ist bei ihr an der richtigen Adresse. Ab und an lässt Dizzy ihren Qualitäten in Sachen Innenarchitektur freien Lauf.
Sie liebt eben die Abwechslung und gestaltet gerne ihr Gehege selbst um, freut sich aber auch über eine neue Raumgestaltung seitens ihres Körnchengebers.

Wer also mag vorwitzige Hamsterdamen die wissen was sie wollen und kann einen dizzytauglichen Hochsicherheitstrakt für die lebhafte Fellnase bieten?
Du? Dann erfülle Dizzy den Traum vom Eigenheim und schaue in ihrem Steckbrief vorbei. Dort findest du neben weiteren Informationen und bezaubernden Fotos die Kontaktdaten ihrer Vermittlungsstelle.

 




Zwergennäschen Herr von Bödefeld im 120×50 Terrarium

Zwergennäschen Herr von Bödefeld im 120×50 Terrarium

Am 30.08.20 durfte Zwerghamstermännlein Herr von Bödefeld sein neues Eigenheim beziehen.
Seitdem steht ihm dieser wunderschön gestaltete Abenteuerspielplatz zur Verfügung

Seine neue Körnergeberin Pauline hat das Gehege für ihn sehr liebevoll gestaltet.
Schaut mal, Herr von Bödefeld hat sogar seine eigene Aussichtsterrasse

Dort finden sich neben einem kleinen extra Sandbereich, Erlebnisfutter sowie Versteckmöglichkeiten für ihn

Am Ende seiner Terrasse findet er dann sein Mehrkammerhaus…

…und direkt daneben sein großes Laufrad inklusive großem Sandbereich

Herr von Bödefeld wurde, zusammen mit seiner Mama und seinen drei Geschwistern im Tierheim abgegeben und kam am 06.08.20 zur Hamsterhilfe. Wir freuen uns sehr, dass er ein so schönes und vor allem liebevolles Zuhause gefunden hat.

Das ist der kleine Mann in seinem neuen Zuhause