Paten gesucht: Rufus und Wilbur – zwei Nackedeis mit besonderen Bedürfnissen

image_pdfimage_print

Rufus und Wilbur kamen über das Tierheim Gelsenkirchen zu uns, wo sie nach einer Beschlagnahmung durch das Veterinäramt landeten.

Die genaueren Hintergründe dazu kennen wir aber nicht – ob die zwei absichtlich so gezüchtet wurden oder eher unabsichtlich entstanden…

Sie saßen bisher auch zusammen und haben einige Bisswunden davongetragen.

1.jpg

Schnell war klar – Nackedeis haben besondere Bedürfnisse. So ganz ohne Fell friert man natürlich schneller und auch die Haut ist nicht so gut geschützt.

Leider haben die beiden nicht einmal Vibrissen, was eine eingeschränkte Orientierungsfähigkeit mit sich bringt.

Fehlende Wimpern machen die Augen anfälliger für Staub und Erkrankungen.

Man merkt schnell: was für manche Menschen vielleicht exotisch und besonders wirkt (Nackhamster werden ja durchaus absichtlich „gezüchtet“), ist für die Tiere alles andere als schön und geht mit jeder Menge Gesundheitsrisiken einher.

Zu Recht werden Nackthamster in Deutschland als Qualzucht angesehen und mit jeder Menge ethischer Bedenken betrachtet.

wilbur1.JPG

Nun sind Rufus und Wilbur hier und wir werden alles geben, es den beiden so schön wie möglich zu machen. Das ist sicherlich ein Lernprozess und man muss das ein oder andere in der normalen artgerechten Haltung umdenken.

Rufus und Wilbur würden sich sehr über Paten freuen, die sie begleiten  <3

Schreibt einfach eine Mail an pate@hamsterhilfe-nrw.de oder schaut hier vorbei: Patenschaften

Share
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.